Jump to content

Kennzeichnung einer Faxnummer per Symbol?


Ibu

Empfohlene Beiträge

Martin Schulz

Ich würde doch noch mal eine Lanze für die Verwendung von Symbolen brechen wollen. In der Regel benutze ich bei Faxnummern das Symbol für Drucken* – und die meisten Symbolschriften** haben unterschiedliche und gut unterscheidbare Symbole für (Festnetz-)Telefon und Mobiltelefon.

*Beispielsweise so: https://www.bvdd.de/der-verband/ansprechpartner/

** z.B. Ligature Symbols, Iconic Font (iconmonstr), Material Icons … 

  • Gefällt 2
  • sehr interessant! 1
Link zum Beitrag
Þorsten

Ja klar. Das Drucker-Symbol konzentriert sich auf die eine Funktion, durch die sich ein Fax vom (Sprach-)Telefon unterscheidet. Das ist natürlich dem »Bürotelefon mit äußerst subtil angedeuteter Papierknickecke« überlegen.

 

Überhaupt gefällt mir dein Beispiel gut. Jede Person hat eine Telefonnummer. Für die, die es genauer wissen wollen, gibt es den subtilen Hinweis durch das Symbol, dass eine Person über ein Mobiltelefon kommuniziert. Aber es gibt eben kein Dilemma, wenn ich einfach nur wissen, will, wie ich Person X jetzt anrufen kann. Da ist die Art des Telefons ja egal.

Link zum Beitrag
Ibu
vor 53 Minuten schrieb Martin Schulz:

In der Regel benutze ich bei Faxnummern das Symbol für Drucken* – und die meisten Symbolschriften** haben unterschiedliche und gut unterscheidbare Symbole für (Festnetz-)Telefon und Mobiltelefon.

*Beispielsweise so: https://www.bvdd.de/der-verband/ansprechpartner/

Ich finde das im Ausgangsposting vorgestellte Symbol für FAX besser, weil es den Telefonhörer enthält und sich so besser vom Drucker-Symbol abgrenzt.
Die Bedeutung ist damit näher an der Funktionsweise des Gerätes. Telefonnummer mit Sonderfunktion - mit Textübertragung.

Aber das sind natürlich Feinheiten. Wie andere hier im Thread sehe ich auch, dass auch ein Druckersymbol im Kontext wohl von den meisten Nutzern auf Anhieb richtig interpretiert würde.

Zu Deiner Beispielseite:
Für Menschen mit Sehbehinderungen, die bei Bildern mit Bedeutung darauf angewiesen sind, dass diese transportiert wird, wäre die Information Fax/Telefon unzugänglich.

Denn das Symbol wird via "generated content" eingefügt. Einen "Alternativtext" gibt es nicht.

Siehe meine Hinweise im ersten Posting.

Link zum Beitrag
Þorsten
Gerade eben schrieb Ibu:

Ich finde das im Ausgangsposting vorgestellte Symbol für FAX besser, weil es den Telefonhörer enthält und sich so besser vom Drucker-Symbol abgrenzt.
Die Bedeutung ist damit näher an der Funktionsweise des Gerätes.

Kommt drauf an, würde ich sagen. Handelt es sich um die Nummer eines Anschlusses, an dem ein Kombigerät hängt, an das man also sowohl Faxe schicken als auch Telefonanrufe absetzen kann, ist ein Symbol mit 📞 genau richtig. Ist es aber nur ein Faxgerät, an dem bei einem Sprachanruf nie jemand rangehen wird, was soll dann der Telefonhörer symbolisieren? Dann ist das Gerät doch in der Tat nichts als ein Drucker (der seine Daten über eine Telefonleitung statt USB oder ein altes Druckerkabel bekommt).

Link zum Beitrag
Ibu

Ich bin sicher, dass das Druckersymbol mit Hörer eher mit einem Faxgerät assoziiert wird als ein Druckersymbol ohne Hörer.

Die Verständlichkeit von Symbolen hängt ja nicht in erster Linie allein von ihrer sachlichen Korrektheit ab, sondern von den Konzepten und Sehgewohnheiten der Betrachter.

Link zum Beitrag
Þorsten
vor 35 Minuten schrieb Ibu:

Druckersymbol mit Hörer

Wenn es denn als solches erkannt wird. Ich sehe in dem Font-Awesome-Symbol ohne Kontext weder Hörer noch Drucker.

Link zum Beitrag
Ibu

Über das Fax-Symbol aus dem Font Awesome sprach ich auch nicht. Das sehe ich genauso wie Du. Ich hätte auch Mühe es als Fax zu identifizieren.
Ich sprach über das Fax-Symbol aus dem ersten Posting.

Link zum Beitrag
Þorsten

Axso. :aschehaupt:  Ja, das ist auch OK, obwohl ich da auch eher einen Drucker mit leicht übertriebenem Griff fürs Papierfach sehe. :-?

Link zum Beitrag
Schnitzel
vor 5 Stunden schrieb Martin Schulz:

Die Geschäftsführerin kann ich auf dem iPad anrufen 🤔Das Symbol finde ich wenig passend und, dass es eine Mobilnummer ist, erkennt man doch ...

Wie gesagt aus Gestaltersicht finde ich Icons selten gut, die wirken für mich immer sehr Technokratisch und erinnern mich an die ersten ungestalteten Ingenieur-Webseiten oder Briefpapier aus dem Copyshop.

Link zum Beitrag
Ibu

Voilá, zwei Sets.

 

Eine befreundete Grafikerin, Stefanie Weyer, war so nett und hat auf meinen Wunsch, angelehnt an das UTF-8-Fax-Symbol, zwei Fax-Symbole als SVG erzeugt. Einmal als Umriss und einmal mit "gefülltem Faxgerätgehäuse". Der Hörer aus dem Fax dient dann für das Set als Telefon-Symbol. Ebenfalls einmal als Umriss, einmal "gefüllt".

Schriftfont: Source Sans Pro

 

Kritik ist wie immer willkommen.

 

Screenshot 2020-04-08 21.19.51.png

Link zum Beitrag
Þorsten

Das ist handwerklich sicher ordentlich gemacht und deshalb auch keine Kritik an der Grafikerin. Mich überzeugt nur die generelle Gestaltung des Symbols nicht. Ich habe noch nie ein Faxgerät gesehen, bei dem der Hörer vorne so quer liegt. Und daher erkenne ich da auch keinen Telefon-/Fax-Hörer und in dem Gesamtsymbol dann auch kein Faxgerät. Es sieht halt einfach wie ein Drucker aus. Im Kontext wird das freilich meist ausreichen.

 

Davon mal ganz abgesehen fallen mir bei der Nüchternheit der Schrift, Farbgebung und allgemeinen Gestaltung die Symbole generell als zu verspielt und hier letztendlich unpassend aus dem Rahmen. (Und ich bin jetzt kein Symbolhasser, sondern setzte sie selbst gern ein.) Nur hier scheinen sie mir nicht zu passen. Die schlichten T und F erscheinen mir hier um einiges gefälliger.

 

Außerdem scheinen mir die Symbole zu groß zu sein. Du nimmst schon Versalziffern (die auch zum kühlen, technischen Gesamteindruck beitragen). Warum sollten dann die Symbole über die Versalhöhe hinaus gehen? :-? </subjektiv>

Link zum Beitrag
Ibu

@Þorsten
Danke erstmal für Deine ausführliche Kritik.

Richtig, das UTF-8-Symbol entspricht sachlich-technisch nicht der Realität. Aber meiner Ansicht nach ist dies auch nicht der wesentliche Zweck bei Symbolen. Es muss vielmehr im Kontext gut verstanden werden. Und dies geht bei der winzigen Größe, über die wir hier ja reden, mit einem - etablierten - Umriss eines Druckers plus Hörersymbol meinem subjektiven Empfinden nach ganz ordentlich. Genau deshalb hatte ich es mir aus der Vielzahl der Fax-Symbole herausgesucht.

Welche Fax-Symbole findest Du/findet ihr denn besser verständlich in dieser winzigen Größe?

Zur Verspieltheit: Würdest Du denn soweit gehen, dass bei einer nüchternen Schrift, Farbgebung und Gestaltung generell Symbole für diesen Zwecke unpassend sind? Oder kennst Du weniger verspielte Symbole?

Zur Größe: die im Browser gerenderte "font-size" beim Screenshot war 18,7px. Die Kantenlänge der Quadrate der SVGs ebenfalls. Die Symbole haben im SVG keinerlei Ränder, sondern stoßen mit ihren Kanten an die Ränder des Quadrates.
Die Unterkante der Symbole habe ich per CSS ("vertical-align: -8%") gegenüber der Grundlinie nach unten verschoben

Aber mein spontanes Gefühl gestern Nacht war auch: sie sind etwas zu groß.
Gibt es dazu etablierte Proportionen bei solchen vorangestellten kleinen Symbolen? Sie verhalten sich ja hier praktisch wie eine Glyphe in einer Schrift.

Im angehängten Screenshot sind die Symbole auf eine Kantenlänge von 15,3px reduziert. Schriftgröße ist unverändert bei 18,7px.

 

Mich interessiert noch eure Sicht zu einer Frage, die ich weiter oben schonmal gestellt habe und die noch unbeantwortet blieb:
Bevorzugt ihr es aus gestalterischen Gründen, wenn in so einer Aufreihung von 4 Informationen unter der Postadresse allen 4 Informationen ein Etikett vorangestellt wird?

Ich selber neige dazu, dies nicht zu tun, weil die Muster von Web-URL und Mailadresse selbererklärend sind.
Aber auch, weil mich die typischen Symbole für URLs und Mailadresen nie so richtig überzeugt haben.

 

Und als letzte Detailfrage:
Auf  Websites setze ich strikt alle klickbaren Links innerhalb von Fließtext in einer anderen Farbe als diesen. Nicht, weil ich es am schönsten finde, sondern weil es am besten nutzbar ist.

Wie handhabt ihr das innerhalb von solchen Kontaktangaben? Ebenso? Oder verzichtet ihr in diesem engen Kontext darauf?

Technisch und sachlich kann man alle 5 Informationsen mit einem klickbaren Ziel hinterlegen. Die Postadresse mit einem Google-Maps-Link, URL und Mail ist klar. Und die Telefon- und Faxnummer mit "href=mailto:...".

 

Screenshot 2020-04-09 07.40.08.png

Link zum Beitrag
Philographus

Mit "T" und "F" kann ich ehrlich gesagt auf den ersten Blick gar nichts anfangen. Da muss ich erst mal stutzen und nachdenken, was ja nicht Sinn der Sache ist.

 

Was spricht denn gegen die etablierten Abkürzungen "Tel." und "Fax"?

Link zum Beitrag
Dieter Stockert

Für mich fallen die beiden Zeilen mit dem Symbol optisch völlig heraus. Ich sehe keinen Grund für eine solche Sonderbehandlung.

Link zum Beitrag
Mueck
vor 10 Stunden schrieb Þorsten:

Ich habe noch nie ein Faxgerät gesehen, bei dem der Hörer vorne so quer liegt.

Ist dann wohl ein "moderneres" Gerät, das gleich den Henkel zum Wegwerfen dran hat ...

Bei meinem ist der Hörer auch seitlich, habe gerade mal in der Altelektrogerätewartenaufüberfälligeentscheidungenecke nachgeschaut ...

Link zum Beitrag
Ibu
vor 39 Minuten schrieb Dieter Stockert:

Für mich fallen die beiden Zeilen mit dem Symbol optisch völlig heraus. Ich sehe keinen Grund für eine solche Sonderbehandlung.

Der Grund für eine Sonderbehandlung ist:
Es handelt sich um zwei Nummern mit verschiedenartigem Zweck. Daher ist ein Etikett, welcher Art auch immer, zwingend notwendig.

 

Link zum Beitrag
Schnitzel
vor einer Stunde schrieb Ibu:

Daher ist ein Etikett, welcher Art auch immer, zwingend notwendig.

Das spricht zwar für eine Erklärung aber nicht explizit für (eine Sonderbehandlung durch) Symbole. Mich überzeugt es immer noch nicht.

Link zum Beitrag
Hans Schumacher
vor 4 Stunden schrieb Ibu:

Mich interessiert noch eure Sicht zu einer Frage, die ich weiter oben schonmal gestellt habe und die noch unbeantwortet blieb:
Bevorzugt ihr es aus gestalterischen Gründen, wenn in so einer Aufreihung von 4 Informationen unter der Postadresse allen 4 Informationen ein Etikett vorangestellt wird?

Ich selber neige dazu, dies nicht zu tun, weil die Muster von Web-URL und Mailadresse selbererklärend sind.
Aber auch, weil mich die typischen Symbole für URLs und Mailadresen nie so richtig überzeugt haben.

 

 

Die Frage stellte sich mir auch, da Du zwar souverän davon ausgehst, dass Web-URL und Mailadresse selbsterklärend sind – dies mag zwar mittlerweile auch so sein und als Email-Signatur oder auf einer Website sind sie zudem als Verlinkungen auch funktional selbsterklärend. Im Zusammenhang mit den für Telefon und Fax verwendeten Symbolen fallen die nüchternen Zeilen für URL und Mail dann aber irgendwie ab – konsequent wäre dann ja eigentlich durchgehend zu versinnbildlichen, z. B. mit Weltkugel und Brief mit drei Streifen oder @-Zeichen. Der Nutzen und die Eindeutigkeit bleibt fraglich, aber zumindest hättest Du einen stilistisch einheitlichen »Telekommunikations-Block« gewonnen. 

Link zum Beitrag
Ibu

@Schnitzel

Du hast mich noch missverstanden.

Die beiden Nummern müssen anders (gesondert) behandelt werden als die Mailadresse und die URL.

 

Ob die Etiketten für die beiden Nummern textuell oder als Symbol ausgeführt werden ist eine Frage des Geschmacks und der Usability.

Da uns keine Usabilitystudien vorliegen, können wir zur Zeit nur die Gestaltung diskutieren. Also Text-Etikett versus Symbol-Etikett.

Mein eigener Favorit sind die Symbole als Umriss.

Link zum Beitrag
Schnitzel
vor 8 Minuten schrieb Ibu:

Die beiden Nummern müssen anders (gesondert) behandelt werden als die Mailadresse und die URL.

Ja, das hatte ich wohl verstanden, das war aber eigentlich auch schon lange klar ...

vor 9 Minuten schrieb Ibu:

Ob die Etiketten für die beiden Nummern textuell oder als Symbol ausgeführt werden ist eine Frage des Geschmacks und der Usability.

Da bin ich mir nicht so sicher. Design sollte sich an anderen Gesichtspunkten als Geschmack orientieren – so habe ich das gelernt und halte es auch für sinnvoll. Mit Geschmack könnte ich alles argumentieren. Die besondere Auszeichnung geschieht ja nicht dadurch, dass ich erkläre wofür die Nummern stehen, sondern dadurch, dass sie mit Symbolen erklärt werden. Ich denke, das ist auch die Richtung, in die @Dieter Stockert gedacht hat und dem schließe ich mich an. Erklärung der Nummern okay, Auszeichnung (Sonderbehandlung*) durch Symbole imo nicht notwendig oder eher störend. So war mein Beitrag gemeint.

 

* Eigentlich auch ein schreckliches Wort mit Beigeschmack 

Link zum Beitrag
KlausWehling

Ich kann das Symbol-Bashing gerade nicht nachvollziehen. Die zweite Variante mit den Umrissen ist super. Klar erkennbar auf den ersten Blick. Wer nicht weiß, was ein FAX ist, keins senden kann und / oder nicht weiß, wie das geht, für den ist es doch wurscht, ob da Text steht oder ein Symbol. Für diejenigen, die das wissen, ist das absolut klar erkennbar, was mit dem FAX-Symbol gemeint ist. Das man bei Telefon und FAX im Gegensatz zu Web- und Mailadressen (die selbstsprechend sind) Symbole zur Unterscheidung  einsetzt, liegt doch nahe. Und auch das kritisierte Symbol für die Mobilnummer (die Beispielwebsite ist gemeint) funktioniert doch gut. Niemand käme auf die Idee hier ein Tablet anzurufen. Aber auch hier ist auf den ersten Blick zu erkennen, ob ich eine Festnetz- oder Mobilnummer anrufe. Nicht unwichtig u.U. wegen der Kosten. Wie gesagt, die zweite Variante ist aus meiner Sicht gut gelöst.

 

Beste Grüße

Link zum Beitrag
Phoibos
vor 17 Minuten schrieb KlausWehling:

Wer nicht weiß, was ein FAX ist, keins senden kann und / oder nicht weiß, wie das geht, für den ist es doch wurscht, ob da Text steht oder ein Symbol.

Nein, denn die Fax-Nummer ist primär zum Weitergeben an Behörden, Ärzte, Apotheken und Versicherungen gedacht, die einzigen, die noch regelmäßig Faxe nutzen, trotz der DSGVO-Bedenken. Die Hälfte meiner Ärzte verweigert die Patientenkommunikation via Fax und überall braucht es mein Einverständnis (mal ausdrücklich pro Vorgang, mal ist das im Muttizettel dabei, öfters sogar zum Ankreuzen), wenn der Arzt via Fax mich betreffend kommunizieren soll.

Link zum Beitrag
Ibu

@Schnitzel

Vielleicht verstehen wir einander gerade nicht gut, weil wir Begriffe anders verstehen.

 

"T" oder "Tel" ist für mich ein Etikett, eine Sonderbehandlung.

Bezogen auf z.B. die Mailadresse.

 

Für Dich liegt offenbar erst dann eine Sonderbehandlung vor, wenn ein Symbol verwendet wird, statt Text.

Gibt es für Dich, gehen wir mal weg von den Kontaktdaten, keinerlei Situationen, wo Du eine Kennzeichnung mit Symbolen statt textuell befürworten würdest?

Link zum Beitrag
Phoibos

Das Einzige, was für die Symbol-Lösung meiner Meinung nach spricht, ist die Bündigkeit des Blockes. Würde das jedoch zugunsten von Telephon, Telefax und Mobiltelephon ignorieren. Und da Du nicht knapp an Platz zu sein scheinst, würde ich noch Email hinzufügen. Der Vollständigkeit halber vielleicht noch Website, wobei das auf der Website mehr als redundant ist.

Link zum Beitrag
KlausWehling

Ich versteh es ja immer noch nicht. Ich öffne eine Website, klicke auf Kontakt und mein Auge findet im Bruchteil einer Sekunde die Telefonnummer, da mich ein Symbol zielgerichtet dort hinlenkt. Darum geht es doch. Schnelle und unmissverständliche Kommunikation. Man kann das natürlich auch mit Texten lösen, aber für meinen Geschmack wird es nicht übersichtlicher, wenn ich mich durch eine Aufzählung »Web, Mail, Telefon, Mobiltelefon, FAX« lesen muss.

 

Web- und Mailadressen sind selbstsprechend. Auch hier gilt, wer das nicht kennt und nicht hat (Internetzugang etc.), kann da auch mit und ohne vorangestellten Text nix anfangen. Derjenige ruft dann an oder schreibt einen Brief. Wer es kennt, für den stellt sich nicht die Frage, was was ist.  Mit den Symbolen bei den Telefonnummern, schaffe ich eine klare schnelle Orientierung durch die unterschiedlichen Symbole.

Ich belegte übrigens nur die Telefonnummern mit »Klickmöglichkeit«. Bei FAX gibt es so unterschiedliche Versandmöglichkeiten, dass sich nur selten das richtige Programm öffnete.

 

Beste Grüße

Link zum Beitrag

Diskutiere mit …

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, melde dich an, um von deinem Account aus zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss von einem Moderator zunächst freigeschaltet werden.

Gast
Auf dieses Thema antworten ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

<p>Die gebrochene Schrift Wiking zum kostenlosen Download …</p>
<p>Die gebrochene Schrift Wiking zum kostenlosen Download …</p>
<p>Die gebrochene Schrift Wiking zum kostenlosen Download …</p>
<p>Die gebrochene Schrift Wiking zum kostenlosen Download …</p>
<p>Die gebrochene Schrift Wiking zum kostenlosen Download …</p>
<p>Die gebrochene Schrift Wiking zum kostenlosen Download …</p>
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung