Jump to content

Jugendstil, die Achte: Ovid


Oliver Weiß

Empfohlene Beiträge

Hmmm...mir gefällt die hutzelige Neun irgendwie. Ich habe Angst, eine konservativere Version wird zu langweilig. Mir ist schon die Zwei viel zu Vanilla (Sorry, Phoibos)

Link zu diesem Kommentar

Die Null könnte oben vielleicht etwas spitzer zulaufen oder sich sonst irgendwie etwas besser vom O unterscheiden? Die 2 wäre mir auch noch einen Tick zu »symmetrisch« (oben/unten). Aber insgesamt sehr schön nachempfunden, finde ich.

Link zu diesem Kommentar
vor 18 Stunden schrieb Oliver Weiß:

Nach einer Woche weiß ich dann meist,

 

... warum man zugenommen hat und warum man doch mal 'ne andere 9 probieren sollte ;-) Einen Vergleich fände ich auch ich reizvoll ... *schokohol*

Link zu diesem Kommentar

Genau dies was Thomas zur 9 sagte, war auch mein erster Gedanke, als Thomas' Antwort noch unter meinem Bildschirm steckte. Die 9 also quasi aus dem horizontal gespiegelten C gebaut, so würde ich da heran gehen.

Link zu diesem Kommentar
  • 3 Wochen später...

Letzthin gab es so viel zu tun, daß ich kaum ins Forum schauen konnte. Die mir vergönnte Freizeit verprasste ich mit der Ovid. Jetzt ist sie soweit fertig.

Guckt mal: 

WFOvidParadeSample.jpg

 

Ich bin damit sehr zufrieden. Sie hat fast etwas klassisch-aristokratisches an sich. Da vergißt man gänzlich, daß sie sich mit "Covid" reimt.

Übrigens habe ich noch ein paar Ligaturen für th, ch, ck, usw. eingeschmuggelt. 

Aluhut.png

Link zu diesem Kommentar

😍

Ist eine wunderschöne Alzernative zur praktisch totgerittenen Arnold Böcklin.

Wollte ich ein Gasthaus eröffnen,wäre die wohl auf meinem Schild.

 

Aber ich mochte den Jugendstil immer schon gerne, ald meine Mutter noch mit Antiquitäten handelte...

Link zu diesem Kommentar
Gast Schnitzel
vor einer Stunde schrieb catfonts:

Ist eine wunderschöne Alzernative zur praktisch totgerittenen Arnold Böcklin

Dafür finde ich sie zu mager. Gäbe es die Möglichkeit einer (halb)fetten Variante?

Link zu diesem Kommentar

Kein Geld zum Schriftenkauf vorhanden, daher fragste den falschen, aber ich könnte mir vorstellen, dass diejenigen, die tʒ und ſʒ verwenden, aus Einheitlichkeit auch gerne das ʒ in dieser Variante hätten ...

Link zu diesem Kommentar
Zitat

[Wer würde ʒ] verwenden?

Anbieter von Piʒʒa? :-? (Wir 🇺‍🇸 kennen das ja von  unzähligen , oft [aber nicht immer] handschritftartigen, Beschilderungen.)

images?q=tbn:ANd9GcSj3rACR54Q1VtACNsqxBgneon-pizzeria-pizza-sign-red-260nw-78940i-can-t-believe-we-ate.jpg

Beim Googeln nach Beispielen bin ich übrigens auch auf dieses gestoßen:

pg-pizza-sign-with-red-led-light-1582179

Clever!

Link zu diesem Kommentar
Am 15.5.2020 um 06:50 schrieb Schnitzel:

Dafür finde ich sie zu mager. Gäbe es die Möglichkeit einer (halb)fetten Variante?

Oh Schnitzel, was hast Du da angestellt? Jetzt arbeite ich mich ungewollt in Variable Fonts ein :twisted:

 

 

BoldExpanded.png

Link zu diesem Kommentar

Hätt ich die Ursprungsversion nicht gesehen ich würd auch daran gefallen finden.

Mit dem Charme der  native Ovid könnnen sie aber nicht mithalten. was aber keine Rüge sein soll an weitere Versionen, vielmehr eine Huldigung der Ursprungsversion.

Link zu diesem Kommentar
  • 5 Wochen später...

Nach all dem habe ich heute eine Probe erhalten, die alle Ziffern darstellt. Meine gefallen mir zwar besser, aber was soll's, ich mache sie noch einmal :-?

IMG_9768.jpg

Link zu diesem Kommentar

Diskutiere mit …

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, melde dich an, um von deinem Account aus zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss von einem Moderator zunächst freigeschaltet werden.

Gast
Auf dieses Thema antworten ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

<p>Graublau Sans Pro von Georg Seifert — ein MyFonts-Bestseller</p>
<p>Graublau Sans Pro von Georg Seifert — ein MyFonts-Bestseller</p>
<p>Graublau Sans Pro von Georg Seifert — ein MyFonts-Bestseller</p>
<p>Graublau Sans Pro von Georg Seifert — ein MyFonts-Bestseller</p>
<p>Graublau Sans Pro von Georg Seifert — ein MyFonts-Bestseller</p>
<p>Graublau Sans Pro von Georg Seifert — ein MyFonts-Bestseller</p>
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung