Vorträge und Workshops in der Pavillon-Presse Weimar. Hier klicken und informieren …
Jump to content
Vorträge und Workshops in der Pavillon-Presse Weimar. Hier klicken und informieren …

Lucian Bernhard


Ralf Herrmann

Lucian Bernhard (*1883 in Cannstatt bei Stuttgart; †1972 in New York City), war ein deutscher Schriftgestalter, Grafikdesign und Architekt.

Nach seinem Schulabschluss studierte er zunächst an der Münchner Kunstakademie und ging 1901 nach Berlin, wo er bei Ernst Growold für die Plakatdruckerei Hollerbaum & Schmidt arbeitete und viele Plakatentwürfe für Firmen wie Pelikan, Manoli, Kaffee Hag, Bosch oder Faber-Castell anfertigte. Anfang des 20. Jahrhunderts nahm der als Emil Kahn geborene das Pseudonym Lucian Bernhard an.

In Berlin wurde er 1923 als Professor für Reklamekunst an die Unterrichtsanstalt des Kunstgewerbemuseums berufen. Er lebte ab 1925 mit Unterbrechungen in den USA, wo er zunächst ein Designatelier Bernhard-Rosen innehatte, später vor allem unterrichtete.

Zu seinen Schriftentwürfen zählen:

  • Aigrette (1939)
  • Bernhard Antiqua (1912)
  • Bernhard Bold Condensed
  • Bernhard Brushscript SG
  • Bernhard Fashion (1929)
  • Bernhard Fraktur
  • Bernhard Gothic (1930)
  • Bernhard Handschrift (1928)
  • Bernhard Modern (1937)
  • Bernhard Privat (1919)
  • Bernhard Schönschrift
  • Bernhard Tango
  • Concerto Rounded SG
  • Lilli
  • Lucian (1932), später wiederaufgelegt als Belucian
  • Negro (1930), später wiederaufgelegt als Berlin Sans





US-Import für Typografie.info. Jetzt bei uns bestellen.
×
×
  • Neu erstellen...

🍪 Hinweis:

Wir benutzen funktionale Cookies.