Jump to content

Font-Wiki:
Bernhard-Antiqua von Lucian Bernhard

Daten zur Schrift

Lucian Bernhard

Foundry: Bauersche Gießerei Schriftgießerei Flinsch

erschienen: 1911

Vertrieb: Kommerziell

Art: serif

Formprinzip: Antiqua humanistisch

Schriftbewertung

Stimmen: 1

Stichwörter

Beitragsbewertung

Die Bernhard-Antiqua erschien ab 1911 und zusammen mit der Bernhard-Fraktur als Umsetzung von Lucian Bernhards Plakatkunst-Lettering als Satzschriften. Die Familie erschien ursprünglich bei Flinsch und wurde bei der Bauerschen Gießerei bis in die 1920er-Jahre weiter ausgebaut: mager, kursiv, fett, fett kursiv, extrafett, extrafett kursiv, und schmalfett. Zusätzlich erhältlich waren passende Initialen und Bernhard-Schmuck. 

Bislang gibt es keine vollständige Digitalisierung. Der schmalfette Schnitt ist von verschiedenen Herstellern unter dem Namen Bernhard (Antique) verfügbar. Die extrafette Kursive gibt es als Bernhard Cursive von RMU Fonts. 

Download-Links für die Bernhard-Antiqua

Statistik/Quellen

Aufrufe: 202

Ralf Herrmann Von Ralf Herrmann

Fontlisten mit dieser Schrift






<p>Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen</p>
<p>Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen</p>
<p>Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen</p>
<p>Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen</p>
<p>Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen</p>
<p>Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen</p>
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung