Jump to content
Typografie.info

Font-Wiki:
Arnold Boecklin

Daten zur Schrift

Foundry: Schriftgießerei Otto Weisert

erschienen: 1904

Vertrieb: Kommerziell

Art: N/A

Formprinzip: Antiqua dekorativ

Schriftbewertung

Stimmen: 2

Stichwörter

Beitragsbewertung

Die Arnold Böcklin wurde 1904 von der Schriftgießerei Otto Weisert in Stuttgart veröffentlicht. Die Schrift ist benannt nach dem Schweizer Maler Arnold Böcklin, der Name des tatsächlichen Schriftgestalters ist aber nicht belegt.

Die Arnold Böcklin ist eine der meistbenutzten Jugendstil-Schriften und wird überall da verwendet, wo eine historische Anmutung gewünscht ist. Antiquariate und Händler alter Möbel und sonstiger Sammlerstücke verwenden sie zum Beispiel häufig. Ein Klon unter dem Name »Arabia« führte skurrilerweise sogar dazu, dass die Schrift immer wieder für orientalische Gestaltungen Anwendungen findet.

Eine kostenlose Digitalisierung gibt es unter dem Namen Boecklins Universe.

Download-Links für die Arnold Boecklin

Download von myfonts.com

Statistik/Quellen

Aufrufe: 21603

Ralf Herrmann Von Ralf Herrmann ()

Ähnliche Fonts


Fontlisten mit dieser Schrift

Jugendstil-Schriften 1900 bis 1909
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  



<p>Die neue Fachbibliothek für Schrift und Typografie in Weimar</p>
<p>Die neue Fachbibliothek für Schrift und Typografie in Weimar</p>
<p>Die neue Fachbibliothek für Schrift und Typografie in Weimar</p>
<p>Die neue Fachbibliothek für Schrift und Typografie in Weimar</p>
×

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung