Jump to content
Typografie.info

Font-Wiki:
Aurelia von Hermann Zapf

Daten zur Schrift

Hermann Zapf

Foundry: Linotype

erschienen: 1985

Vertrieb: Kommerziell

Art: serif

Formprinzip: Antiqua humanistisch

Schriftbewertung

Stimmen: 1

Beitragsbewertung

  • Gefällt 1

Die Aurelia entstand für das Satzsystem Digiset der Dr. Ing. Rudolf Hell GmbH. Im Angebot des Herstellers fehlte noch eine venezianische Antiqua im Stile der Jenson und Hermann Zapf konnte für deren Realisierung gewonnen werden. Die ersten Zeichnungen der Antiqua, Kursiv und der Halbfetten lagen Anfang 1980 vor. Die Namen, an die man zunächst gedacht hatte (Veneziana und Leonardo) waren bereits vergeben und so schlug Zapf schließlich Aurelia vor. Der Name erinnert an den Römischen Kaiser Aurelianus.

aurelia1.gif

aurelia2.gif

Die Fertigstellung der Familie zog sich über mehrere Jahre hin. Der Schriftentwerfer konnte im Gegensatz zum Bleisatz dem Stempelschneider nun nicht mehr direkt über die Schulter schauen und Änderungswünsche direkt einbringen. Die Entwürfe mussten zunächst einen Digitalisierungprozess (Ikarus) durchlaufen und für das Digiset-System schließlich wieder schriftgradabhängig aufgerastert werden.

Max Caflisch urteilt über die Aurelia: »Hermann Zapf ist der Versuchung, einen möglichst getreuen Nachschnitt von Jensons Antiqua zu machen, nicht erlegen, sondern er hat aus seiner großen Erfahrung heraus behutsam eine zeitgemäße Antiqua im venizianischen Stil konzipiert, die dem heutigen Schriftverständnis und den heutigen technischen Anforderungen entgegenkommt. Die vorzüglich aufeinander abgestimmten Schnitte bieten dem Anwender gute Möglichkeiten einer gezielten Wahl.«

Durch die 1990 erfolgte Verschmelzung der Unternehmen Hell und Linotype zur Linotype-Hell AG kamen die Daten und Rechte an der Aurelia in den Besitz von Linotype, wo alle fünf Schnitte heute als OpenType-Versionen verfügbar sind.

Download-Links für die Aurelia

Download von myfonts.com

Statistik/Quellen

Aufrufe: 2059

Ralf Herrmann Von Ralf Herrmann ()

Kopie eines Korrekturblattes von Hermann Zapf

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  



  • Letzte Bearbeitungen

<p>Die neue Fachbibliothek für Schrift und Typografie in Weimar</p>
<p>Die neue Fachbibliothek für Schrift und Typografie in Weimar</p>
<p>Die neue Fachbibliothek für Schrift und Typografie in Weimar</p>
<p>Die neue Fachbibliothek für Schrift und Typografie in Weimar</p>
×

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung