Jump to content
Unsere freundliche Community freut sich auf deine Fragen …

Font-Wiki: BER Sans von Alexander Branczyk Georg Seifert

Daten zur Schrift

Georg Seifert Alexander Branczyk

erschienen: 2011

Vertrieb: kein Vertrieb

Art: sans

Formprinzip: Antiqua humanistisch

Schriftsippe? Ja

Schriftbewertung

Stimmen: 2

Stichwörter

Die BER-Schriften BER Sans und BER Serif sind die exklusive Hausschrift des Flughafens Berlin Brandenburg. Sie wurden von Alexander Brandczyks Büro Xplicit in Zusammenarbeit mit Schriftgestalter Georg Seifert entworfen und kommen sowohl in Web- und Printmedien als auch bei der Beschilderung des Flughafens selbst zum Einsatz.

Die BER-Sans-Familie verfügt über 4 Strichstärken (light, regular, medium, bold) und zugehörige Kursive. Die Anmutung ist nüchtern-konstruiert und erinnert an Schriften wie die populäre Klavika. Auffällige Eigenheiten der BER Sans sind die sich dynamisch abspreizenden Bögen an Buchstaben wie g und f sowie das Eszett, das in seiner ſz-Gestaltung an die Berliner Straßenschilder erinnert.

Statistik/Quellen

Aufrufe: 7768

Angelegt:

Beteiligte Mitglieder:

Ralf Herrmann Dieter Stockert R::bert

Zugehörige Fonts

Ähnliche Fonts

Fontlisten mit dieser Schrift

BER Sans ist Hausschrift von:






Unsere Partner

FDI Type Foundry besuchen
Hier beginnt deine kreative Reise.
Schriftlizenzierung, einfach gemacht.
Mit über 130.000 Fonts der größte Schriften-Shop im Internet.
  • Letzte Bearbeitungen

    • Ralf Herrmann
      0
    • Ralf Herrmann
      0
    • Ralf Herrmann
      0
  • Details zum Erstellen von Font-Wiki-Einträgen gibt es in diesem FAQ-Artikel

Graublau Slab Pro: Die ausdrucksstarke Ergänzung zur beliebten Graublau Sans.
×
×
  • Neu erstellen...

🍪 Hinweis:

Wir benutzen funktionale Cookies.