Jump to content
Typografie.info

Font-Wiki:
FF Bau von Christian Schwartz

Daten zur Schrift

Christian Schwartz

Foundry: FSI FontShop International

erschienen: 2005

Vertrieb: Kommerziell

Art: sans

Formprinzip: Antiqua statisch

Schriftbewertung

Stimmen: 3

Stichwörter

Beitragsbewertung

  • Gefällt 1

Geht es ums Bauhaus, greifen manche Designer vorschnell zur ITC Bauhaus, die jedoch außer dem Namen keine direkte Verbindung zur dieser berühmten Kunstschule hat. Auch die Futura von Paul Renner war zwar eindeutig vom Bauhaus inspiriert, kam dort aber ebenfalls nicht großflächig zum Einsatz.

Das visuelle Bild der Bauhaus-Drucksachen seit der Dessauer Zeit prägte vielmehr die Scheltersche Grotesk der Leipziger Schriftgießerei Schelter & Giesecke.

bausample2.png

Auf Anregung von Erik Spiekermann entwickelte Christian Schwartz mit der FF Bau eine moderne Interpretation dieses Schriftentwurfs.

“At first, this project seemed like a fairly straightforward revival, but it turned out to be very tricky to find the right balance between creating a usable typeface for contemporary designers and a historically accurate replica of Scheltersche Grotesk.” (Christian Schwartz)

Die ursprünglichen 3 Strichstärken der »Breiten Grotesk« von Schelter & Giesecke (siehe Abbildungen unten) bildeten die Basis für den normalen, halbfetten und fetten Schnitt der FF Bau. Neu hinzu kamen ein extrafetter Schnitt, der Super genannt wird sowie neu entworfene Kursive für alle 4 Strichstärken.

 

Download-Links für die FF Bau

Download von fontfont.com

Download von fontshop.com

Statistik/Quellen

Aufrufe: 7468

Ralf Herrmann Von Ralf Herrmann ()

Ähnliche Fonts


Fontlisten mit dieser Schrift

Statische Alternativen zur Helvetica – neutrale bis charakterstarke Serifenlose Bauhaus-Fonts

Schriftmuster dem FF Bau im typischen Bauhaus-Designstil der 1920er

Breite magere Grotesk, Schelter & Giesecke

Breite halbfette Grotesk, Schelter & Giesecke

Breite fette Grotesk, Schelter & Giesecke

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  



Canapé – die gemütliche Schriftfamilie von Sebastian Nagel
Canapé – die gemütliche Schriftfamilie von Sebastian Nagel
Canapé – die gemütliche Schriftfamilie von Sebastian Nagel
Canapé – die gemütliche Schriftfamilie von Sebastian Nagel
×

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung