Jump to content
Unsere freundliche Community freut sich auf deine Fragen …

Font-Wiki: Pochoir von Jan Gerner

Daten zur Schrift

Jan Gerner

Foundry: Yanone

erschienen: 2006

Vertrieb: Kommerziell

Art: serif

Formprinzip: Antiqua dekorativ

Schriftbewertung

Stimmen: 3

Stichwörter

Bei einem Aufenthalt in Paris fiel Jan Gerner die Street-Art-Kunst mit Schablonen auf, die in Frankreich eine gewisse Tradition hat. Darauf aufbauend entwickelte er die Pochoir, die den französischen Namen dieser Technik trägt. Die Schrift ist eine Neuzeichnung der Dolly von Underware als Schablonenschrift und erfolgte mit Einverständnis der niederländischen Foundry.

Die Pochoir ist in zwei Schnitten erhältlich: einer »glatten« Schablonenversion sowie einer gesprüht aussehenden Variante. Die Besonderheit der Schrift ist, dass sie unter den Schablonenschriften eine der wenigen mit geneigter Schattenachse und humanistischem Duktus ist. Die meisten Schablonenschriften sind eher statisch/klassizistisch angelegt. Die für die Schabloniertechnik nötigen Aussparungen sind zudem meist mittig über alle Punzen gesetzt, was im Sinne der Leserlichkeit der Buchstaben nicht unbedingt förderlich ist. Bei der Pochoir sind die Aussparungen im Sinne der Schattenachse angelegt und die Buchstaben behalten somit besser ihre Leserlichkeit.

Links für die Pochoir

Statistik/Quellen

Aufrufe: 5636

Angelegt:

Beteiligte Mitglieder:

Ralf Herrmann Dieter Stockert R::bert

Ähnliche Fonts

Versionen

Fontlisten mit dieser Schrift






Unser Typografie-Netzwerk

Typography.guru – der englischsprachige Ableger von Typografie.info.
FDI Type Foundry besuchen
Die besten Typografie-Neuigkeiten aus aller Welt bequem per E-Mail erhalten.
Die Datenbank der Schriftmuster der Welt.
Das Typografie-Erklär- und Schaubuch – mit Tipps zur konkreten Umsetzung in Adobe InDesign
×
×
  • Neu erstellen...

🍪 Hinweis:

Wir benutzen funktionale Cookies.