Jump to content
Postkarten-ABC zum Sammeln oder Verschenken …

Font-Wiki: Schneidler-Latein von F.H. Ernst Schneidler

Daten zur Schrift

F.H. Ernst Schneidler

Foundry: Schelter & Giesecke

erschienen: 1919

Vertrieb: Kommerziell

Art: serif

Formprinzip: Antiqua humanistisch

Versaleszett: Ja

Schriftbewertung

Stimmen: 3

Stichwörter

Die Schneider-Latein von F.H. Ernst Schneider erschien laut verschiedener Quellen zwischen 1916 und 1919 als »Schrift für Bücher und Gelegenheitsdrucke« bei der Schriftgießerei Schelter & Giesecke in Leipzig. Die Schrift wurde bis Anfang der 1920er-Jahre auf insgesamt drei Schnitte ausgebaut: Schneidler-Werk-Latein, Schneidler-Antiqua halbfett und Schneidler-Schrägschrift. Zum Zeichenvorrat in allen Schnitten gehörte auch ein großes Eszett. 

Eine umfangreich ausgebaute Digitalisierung von Lena Schmidt erschien 2019. Die Familie verfügt über neun aufrechte Schnitte mit 956 Glyphen in erweiterter lateinischer Belegung (einschließlich Kapitälchen). 

Statistik/Quellen

Aufrufe: 144

Angelegt:

Beteiligte Mitglieder:

Ralf Herrmann

Fontlisten mit dieser Schrift






Unsere Partner

Hier beginnt deine kreative Reise.
Entdecke hunderte Font-Sonderangebote.
Mit über 130.000 Fonts der größte Schriften-Shop im Internet.
FDI Type Foundry besuchen
  • Letzte Bearbeitungen

    • Ralf Herrmann
    • Ralf Herrmann
    • Ralf Herrmann
  • Inhalte mit gleichen Stichwörtern

  • Details zum Erstellen von Font-Wiki-Einträgen gibt es in diesem FAQ-Artikel

Das dekorative Upcycling-ABC aus Metall. Jetzt im Shop von Typografie.info.
×
×
  • Neu erstellen...

🍪 Hinweis:

Wir benutzen funktionale Cookies.