Jump to content

Font-Wiki:
Trajanus von

Daten zur Schrift

Warren Chappell

Foundry: D. Stempel Linotype

erschienen: 1939

Vertrieb: Kommerziell

Art: serif

Formprinzip: Antiqua humanistisch

Schriftbewertung

Stimmen: 1

Stichwörter

Beitragsbewertung

Der US-amerikanischen Designers Warren Chappell benannte seine Schrift nach dem römischen Kaiser Trajan. Chappell wählte diesen Namen, da die Großbuchstaben seines Designs durch die Inschriften inspiriert wurden, die an der Trajansäule in Rom entdeckt wurden. Die Kleinbuchstaben zeigen dagegen den handgeschrieben wirkenden Breitfeder-Charakter früher Renaissance-Antiqua-Schriften. 

Die Trajanus entstand in Zusammenarbeit mit der D. Stempel AG und erschien 1339 in einem aufrechten und einem kursiven Schnitt. Ein halbfetter Schnitt wurde 1940 nachgelegt. Heute ist die Schrift als Linotype Trajanus in drei Strichstärken erhältlich. 

Download-Links für die Trajanus

Statistik/Quellen

Aufrufe: 950

Ralf Herrmann Von Ralf Herrmann

Fontlisten mit dieser Schrift

bearbeitet von Ralf Herrmann





×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung