Vorträge und Workshops in der Pavillon-Presse Weimar. Hier klicken und informieren …
Jump to content
Visit ilovetypography.com

Font-Wiki: Trump-Mediäval von Georg Trump

Daten zur Schrift

Georg Trump

Foundry: C.E. Weber

erschienen circa: 1954

Vertrieb: Kommerziell

Art: serif

Formprinzip: Antiqua humanistisch

Schriftbewertung

Stimmen: 2

Stichwörter

Die Trump-Mediäval gehört zu den bedeutendsten Schriftschöpfungen des deutschen Schriftgestalters Georg Trump. Nach dem Zweiten Weltkrieg waren die Frakturschriften im Zuge des Normalschrifterlasses nicht mehr gefragt und die Lücke füllten in den 1950er-Jahren neue Antiqua-Typen deutscher Schriftgestalter – etwa die allseits bekannte Palatino, aber auch die heute etwas in Vergessenheit geratene Trump-Mediäval, die 4 Jahre nach der Palatino bei C.E. Weber erschien.
Wie die Palatino musste sich die Mediäval den Satztechniken der Zeit unterwerfen und für Hand- und Maschinensatz (Linotype) gleichermaßen tauglichen sein. So hat auch die Trump-Mediäval im Normalschnitt und der Kursiven ein eher breit laufendes Antiqua-Skelett, jedoch kommt sie insbesondere in den Details verspielter und charakterstärker als Zapfs Palatino daher.

Der gute Ausbau der Familie in sieben Schnitten ermöglichte einen flexiblen Einsatz. Neben normal, kursiv, halbfett, fett und fettkursiv gab es auch einen schmalhalbfetten Schnitt sowie eine Gravur-Variante für den Schaueinsatz.

Scangraphic bietet die Familie heute in 8 Schnitten an. Weitere Versionen in weniger Schnitten gibt es über Linotype, Adobe und Bitstream (Kuenstler 480). Den Gravur-Schnitt gibt es einzeln auch unter dem Namen Gmünder Gravur (RMU Fonts) und als Gravur-AR (ARTypes).

Download-Links für die Trump-Mediäval

Statistik/Quellen

Aufrufe: 8735

Angelegt:

Beteiligte Mitglieder:

Ralf Herrmann Dieter Stockert R::bert Diatronic

Fontlisten mit dieser Schrift






Wertige Stofftasche für Freunde des großen Eszett. Jetzt im Shop aufrufen …
×
×
  • Neu erstellen...

🍪 Hinweis:

Wir benutzen funktionale Cookies.