Jump to content
Die besten Typografie-Links bequem per E-Mail erhalten.

Bodoni

Empfohlene Beiträge

*Die* Bodoni gibt es nicht, heute werden unter diesem Namen recht verschiedene Schriften vertrieben, die von Giambatista Bodoni entworfen wurden.

Für's erste mal hier:

http://www.giambattista.de/

http://de.wikipedia.org/wiki/Bodoni (+ zugehörige Weblinks)

Vielleicht auch allgemein recherchieren nach:

- klassizistische Antiqua (http://de.wikipedia.org/wiki/Klassizistische_Antiqua)

- Didot (Zeitgenossen Bodonis)

- Walbaum (Ebenfalls Zeitgenosse)

Link zu diesem Kommentar
  • 3 Wochen später...

ja, aber gibt es denn heute noch original bodoni fonts zu kaufen? weil z.b. die bauer bodoni wurde ja nicht von bodoni giambattista bodoni selbst entworfen, sondern eine "neuinterpretation".

also welche schriften sind original von bodoni?

Link zu diesem Kommentar

ja, dass es "eine" bodini nicht gibt, weiss ich :D

aber meine frage: gibt es heute noch originale bodoni schriften von giembattista bodini, die man am computer verwenden kann? oder gibt es ausdrucke nur verstaubt in museen?

hast du infos/links zu den " antiquarischen Druckwerke Bodonis"?

Link zu diesem Kommentar

Original-Schriften von Bodoni kann es für den Computer nicht geben, weil der Herr schon seit fast zweihundert Jahren tot ist. Es handelt sich also bei allen sogenannten "Bodonis" immer nur um Interpretationen. So bleibt dir nichts anderes übrig, als die Original-Druckwerke zu suchen und sich anhand derer ein eigenes Bild von der "Bodoni" zu machen.

Ich habe gerade mal bei http://www.zvab.com/ unter dem Stichwort "Bodoni" gesucht:

Bodoni in Offenbach. 57 Meisterwerke von Giambattista Bodoni und ein Beitrag seiner Nachfolger in einer Ausstellung im Klingspor-Museum. Widmung an die Leser von Franco Maria Ricci. Geleitwort von Christian Scheffler Mailand, Franco Maria Ricci, 1988

4°. (156) S., zahlreiche Abb. Orig.-Engl. Broschur.

Das wäre doch schon mal was.

Link zu diesem Kommentar

Recht ist es, dass es keine "echte" Bodoni gibt, in dem Sinn dass Giambattista Bodoni mit Punzen und Bleibuchstaben gearbeitet hat, weit vor die Zeit von mechanische Punchcutters, Maschinensatz, oder digitale Schriften.

Jedoch sind einige Bodoni Fonts naher dran als andere.

Ich empfehle die Linotype Gianotten ( http://www.linotype.com/1046/linotypegi ... amily.html ). Obwohl sie keine "Bodoni" in ihrer Name trägt, ist sie näher darn, als fast alle andere "Bodonis".

Antonio Pace hat mit Bodonis echte Punzen vom Museum in Parma gearbeitet, als er diese Schriftschnitte zeichnete.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Pavillon Gotisch: exklusiv erhältlich für Unterstützer von Typografie.info oder der Pavillon-Presse.
×
×
  • Neu erstellen...

🍪 Hinweis:

Wir benutzen funktionale Cookies.