Jump to content
Registriere dich bei Typografie.info und schalte sofort alle Mitgliederfunktionen (einschließlich des Download-Portals) frei …

Wie setzt man die französische Anführungszeichen?

Empfohlene Beiträge

Index

Hallo,

ich hätte da mal eine Frage. Und zwar würde ich gerne wissen wie man die Guillemets richtig setzt? Stehen die am Anfang eines Textblocks auf gleicher vertikaler Linie mit dem Text oder sind die herausgerückt, damit der Textblock dann quasi mit dem danach folgenden Wort beginnt? Versteht ihr wie ich meine? :) Ich finde da über google leider gar nix, auch kein Bild-Beispiel.

EDIT:

Hier ein Beispiel. Wie macht man es richtig?

i260632_bsp.jpg

Link zu diesem Kommentar
TYPOGRAFSKI

dafür gibt es keine feste regel, es hängt noch von vielen sachen ab, wie schriftgröße u. s. w. bei überschriften oder teasern bietet sich das schon an. seit es indesign gibt, sieht man es sehr oft, weil es so leicht möglich ist 8)

manchmal stört mich es aber wenn es zu oft im text vorkommt.

es betrift aber alle anführungszeichen :!:

Link zu diesem Kommentar
Wladimir

Ich würde es wie oben machen. Ist es doch ein Vorteil dieser „guillemets“, dass sie an den Rändern keine Löcher reißen. Das untere Beispiel ist in meinen Augen doppeltgemoppelt … :?

Link zu diesem Kommentar
Sebastian Nagel

Das obere Beispiel integriert sich in andere Absätze. Erst beim Lesen wird ersichtlich dass da was zitiert oder gesagt wird.

Das untere Beispiel betont den Absatz, hebt ihn aus dem Textfluss heraus: Hier kommt ein Zitat!

Link zu diesem Kommentar
Pachulke
Ich würde es wie oben machen.

Dito. Das untere Beispiel ist eine unangemessene Betonung der Anführung. Fällt ja total aus dem Satzbild heraus.

Link zu diesem Kommentar
Gast bertel

welchen meinst du?

« französischen Text »

»deutschen Text«

Ob du einen optischen Randausgleich vornimmst hängt von Layout, Textmengen, Spaltenbreite etc. ab, das lässt sich pauschal so nicht beantworten.

Link zu diesem Kommentar
Index

Ich meine »deutschen Text«.

Bei den normalen deutschen Anführungszeichen („“) wäre es aber doch besser wenn man es so setzten würde wie im unteren Beispiel, oder?

Link zu diesem Kommentar
Microboy

ich bevorzuge auch die obere variante. man könnte die guillemets

eventuell noch einen tick ausrücken - aber nur minimal um optisch ein

saubere kante zu erhalten. die untere variante ist mir zu aufdringlich.

Link zu diesem Kommentar
Pachulke
Ich meine »deutschen Text«.

Bei den normalen deutschen Anführungszeichen („“) wäre es aber doch besser wenn man es so setzten würde wie im unteren Beispiel, oder?

Nicht unbedingt. Ein A rückst Du ja auch nicht links raus, nur weil es so viel seitliches Fleisch hat. Am Ende wird die Satzspiegelkante durch solche optischen Korrekturen unruhiger, als wenn man sie »mathematisch« beläßt.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Unsere Partner

FDI Type Foundry besuchen
Hier beginnt deine kreative Reise.
Schriftlizenzierung, einfach gemacht.
Mit über 130.000 Fonts der größte Schriften-Shop im Internet.
FDI Altmeister jetzt kostenlos herunterladen und nutzen …
×
×
  • Neu erstellen...

🍪 Hinweis:

Wir benutzen funktionale Cookies.