Jump to content
Typografie.info
Draft – Superfamilie mit 144 Schnitten vom Yellow Design Studio
Draft – Superfamilie mit 144 Schnitten vom Yellow Design Studio
Draft – Superfamilie mit 144 Schnitten vom Yellow Design Studio
Draft – Superfamilie mit 144 Schnitten vom Yellow Design Studio
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
BigB

Telefonnummer trennen, Wie ist es am schönsten?

Empfohlene Beiträge

BigB

Hi zusammen,

bevor direkt jemand meckert, ich hab mir die DIN-Norm etc. und die anderen Threads durchgelesen. Geht mir einfach um eure Meinung!

Die Telefonnumer ist:

+49 (0)261 89 99 507-0

Diese soll, weil es ein großes Unternehmen ist auch mit dm Zusatz +49 und der Trennung für die Durchwahl geschrieben werden.

Aber wie siehts am besten aus, bzw. wie ist es am sinnvollsten zu trennen?

+49 (0)261 8999507-0 (finde ich für die Menge Zahlen nicht gut)

+49 (0)261 89 99 507-0 (reißt mich auch nicht vom Hocker)

+49 (0)261 8 999 507-0 (ist mein Favorit)

Irgendwelche anderen Vorschläge, Meinungen, Kritik, Zustimmung 8)

Gruß,

Bastian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
RobertMichael

+49 (0)261 8 999 507-0 (ist mein Favorit)

ist doch ok.

btw. internationale vorwahl nur dann verwenden wenn der kunde auch international tätig ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
bertel

Dein Favorit

+49 (0)261 8 999 507-0

wäre von den dreien auch mein Favorit, allerdings finde ich die allein stehende 8 unklar. Gehört sie zur Vorwahl? Oder doch zur Telefonnummer?

+49 (0)261 8999 507-0 wäre somit mein Favorit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Minimalist

Ich habe zunächst auch zu +49 (0)261 8 999 507-0 tendiert, muss mich aber nach dem Lesen von Bertels Ausführungen dem anschließen und kann nur sagen: :gimmifive: und /thread :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hannemann

Hallo !

Große und internationale Firma?

Telefonnummer?

Geht nur so:

+49 261 8999507-0

... ist doch wunderbar und international verständlich.

Schaut mal auf Eure iPods oder Ähnliche, die schreiben es so !

:peng:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
bertel

Ich finde es fahrlässig, eine Nummer, die gewählt werden muss, nicht hinzuschreiben. Und die 0 muss nun mal in Deutschland gewählt werden. Alles nur noch maschinenlesbar und automatisierungsfähig zu machen kann nicht der richtige Weg sein. Die Nummer wird zu 99% von Menschen gelesen – nicht von Adressbüchern, die automatisch eine 0 vorwählen. :peng:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hannemann

Auch in Deutschland kannst Du die internationale Nummer wählen,

is nix teurer, deswegen nicht fahrlässig.

Die Null musst Du also nicht wählen !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Carlito Palm

wenn irgendwie durchsetzbar lass ich die eingeklammerte 0 auch weg. ist nicht wirklich schön. und im jahr 2010 darf man bei seinem geschäftlichen gegenüber das wissen über die zu wählende null voraussetzen. die dummen wählen dann halt auch die landeskennung. wer sogar dafür zu dumm ist, mit dem würde ich keine geschäfte machen wollen. der braucht ergo auch keine vk von mir.

:hammer:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
bertel

Bei einem großen Unternehmen kann es aber gut vorkommen dass du schon Kunde bist und erst z.B. wenn ein Problem aufgetreten ist, anrufst. Da steht dann die Erreichbarkeit im Vordergrund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
BigB

Ok ich hab mich entschieden! Ich lasse die Telefonnummer einfach weg :cheer:

Nein Quatsch, vielen Dank für die Anregungen. Ich wollte hier garnicht so eine Diskussion starten.

Danke euch allen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
RobertMichael
Hallo !

Große und internationale Firma?

Telefonnummer?

Geht nur so:

+49 261 8999507-0

... ist doch wunderbar und international verständlich.

Schaut mal auf Eure iPods oder Ähnliche, die schreiben es so !

:peng:

stimmt eigentlich. :tutor:

im grunde ist es doch auch völlig egal ob man die vorwahl rauslesen kann oder nicht (ich meine also die zusätzliche klammer) denn die ziffern müssen ja alle gewählt werden, was nützt es wenn ich weiss was davon die vorwahl ist, wäre mir ziemlich egal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Bleisetzer

Ich habe darüber auch einmal nachgedacht vor einiger Zeit.

Im Grunde genommen wollte ich mich an die Regel lauten. Und die heißt nun einmal: Telefonnummern werden immer 2 Ziffern von hinten beginnend abgetrennt.

Aber ich habe mir dann überlegt, daß der eigentliche Sinn doch darin liegt, sich die Nummer möglichst gut merken zu können. Deshalb sollte sie flüssig lesbar sein. Und bei den immer häufigeren siebenstelligen Nummern sehen 2er Gruppen von hinten beginnend einfach blöde aus. Ich trenne jetzt so, wie es meiner Meinung nach am besten zu merken ist, also z.B. 708 9782, Fax 708 9783. Das ist doch viel besser lesbar als 7 08 97 82.

Was die Städtevorwahl angeht, bin ich anderer Meinung als Robert. Sofern man ins Ausland fährt und dort dann die Nummer anruft, ist es gut, die Vorwahl zu kennen. Bzw. zu wissen, wo die Ländervorwahl aufhört und die Ortsnetznummer beginnt. Man hat doch dann auch Ortsgespräche dort im Ausland und wie soll man die wählen, wenn man nicht weiß, welche Ziffern vorn die Ortsvorwahl darstellen, die man ja weglassen muß?

Unschön finde ich das + Zeichen vor der Ländervorwahl. Aber wohl nicht zu ändern. 011 in den USA, 0 bei uns, 09 in Ghana... Da könnten sie sich auch mal was anderes einfallen lassen.

Georg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
FlorianG
Aber ich habe mir dann überlegt, daß der eigentliche Sinn doch darin liegt, sich die Nummer möglichst gut merken zu können. Deshalb sollte sie flüssig lesbar sein. Und bei den immer häufigeren siebenstelligen Nummern sehen 2er Gruppen von hinten beginnend einfach blöde aus. Ich trenne jetzt so, wie es meiner Meinung nach am besten zu merken ist, also z.B. 708 9782, Fax 708 9783. Das ist doch viel besser lesbar als 7 08 97 82.

In der Schweiz trennt man die – meist siebenstelligen – Nummern gewöhnlich 3+2+2, also zum Beispiel 708 97 82.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Þorsten

Das Problem ist doch, dass +49 (0) 30 1234567 nur fuer Leute verstaendlich ist, die das System ohnehin schon kennen -- also nur die, die den Hinweis auf die Null nicht brauchen. Was bedeuten denn die Klammern? Normalerweise doch, dass der eingeklammerte Text irgendein Zusatz ist und entweder generell optional ist oder je nach Situation weggelassen werden kann. Wenn ich das obige Format also naiv laese, sollte ich denken, dass die zu waehlende Nummer entweder +49 30 123... oder +49 0 30 123... ist. Schliesslich ist +49 nicht geklammert und wird daher wohl auch nicht optional sein, oder wie jetzt?

Kurz und gut: das DIN-Format ergibt m.E. keinen Sinn.

(Das mit dem + ist auch so eine Sache. "Normale" Telefone haben keine Plus-Taste. Wirklich hilfreich ist das alles nicht.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Minimalist

@ Þorsten: Und ich dachte schon ich bin der Einzige der das furchtbar kompliziert findet... Am meisten Sinn macht für mich, auch wenn nicht normkonform: Zwei Karten, eine fürs Inland, ganz normal mit Null, und eine fürs Ausland, mit 49, ohne Null, meinetwegen mit Plus. Fände ich am einleuchtendsten :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Þorsten

Genau. Für Unternehmen, die (so gut wie) ausschließlich innerhalb eines Ortsbereichs arbeiten,ist mir diese Variante recht sympathisch:

? Berlin 12345678

(Statt des Telefonsymbols sieht man auch »Ruf« oder »Tel.«.) Ich sehe das relativ häufig auf Fahrzeugen, z.B. von Handwerkern oder Lieferdiensten.

Wie wir alle wissen, gibt es generell drei Varianten:

  • +49 30 12345678 (aus dem Ausland)[/*:m:3joo3cmq]
  • 12345678 (aus dem Ortsbereich per Festnetz)[/*:m:3joo3cmq]
  • 030 12345678 (sonst)[/*:m:3joo3cmq]

Muss man das in eine Zeile quetschen, sähe es in formellem Pseudo-Code etwa so aus:

({+49|0} 30) 12345678

{x|y} steht hier für »x oder y«; (z) für »optional z«. Für Leute wie mich ist das — anders als »+49 (0) 30...« — klar, aber für den Alltag taugt es auch nicht.

:? :oops:

Was soll man also tun? Für amerikanische Geschäftspartner, die dabei waren, durch Europa zu fahren und mich von überall erreichen mussten, habe ich schon extra angepasste Briefköpfe nach diesem Muster entworfen:

from North America 01149 30 12345678

from Europe 0049 30 12345678

from Germany 030 12345678

(Eben ohne +, weil Amerikaner das i.a.R. gar nicht kennen. Ich wusste übrigens, dass sie nur in europäischen Ländern unterwegs sein würden, in denen +=00 gilt.)

Allgemeingültiger ginge vielleicht so was wie:

international +49 30 12345678

Deutschland 030 12345678

Berlin 12345678

In den meisten Fällen würde ich, wenn Auslandskontakte nicht ausgeschlossen sind, einfach nur

+49 30 1245678

nehmen. Wie bereits ausgeführt wurde, funktioniert das (von der +-Problematik abgesehen) immer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Frank Bauer

Ich sehe das Grundlegende Problem hier aber an ganz anderer Stelle. Ich z.B. bin jemand der sehr gerne V-Card´s benutzt. Schreibe ich allerdings meine Nummer mit der "geklammerten" Null dazwischen "+49 (0)261" kann das arge Probleme geben sofern ich die Nummer dann so von einem Handy oder mancher Telefoniesoftware wählen lasse. Deswegen verzichte ich ganz auf die Null.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Frakturfreak
V-Card´s

:tutor: Plural-s wird nicht durch Apostroph abgetrennt und auch unschön: der Accent aigu (´) ist kein Apostroph (’). ' wäre ja zur Not auch gegangen, wenn V-Cards denn mit Apostroph vor dem s geschrieben werden würde …

Aber ich würde den Kunden doch so viel Verstand zu trauen, dass sie wissen, wann sie die Null zu wählen haben und wann nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gerrit
Im Grunde genommen wollte ich mich an die Regel lauten. Und die heißt nun einmal: Telefonnummern werden immer 2 Ziffern von hinten beginnend abgetrennt.

Sorry, seit 2005 werden Telefonnummern laut DIN nicht mehr gegliedert. Sollte das doch gewünscht sein, dann bitte mit einem schmalen Leerzeichen.

Beste Grüße

Gerrit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Joshua K.
Im Grunde genommen wollte ich mich an die Regel lauten. Und die heißt nun einmal: Telefonnummern werden immer 2 Ziffern von hinten beginnend abgetrennt.

Sorry, seit 2005 werden Telefonnummern laut DIN nicht mehr gegliedert.

(Typographische) Regel ? DIN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Minimalist
(Typographische) Regel ? DIN

:gimmifive:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gerrit

Mir war doch so, als hätte ich vorher irgendwo was von DIN gelesen? Muss wohl eine andere Baustelle gewesen sein. Oder ich habe es einfach nur falsch verstanden … :o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ibu

Auch wenn der Thread schon älter ist, möchte ich das Thema gerne nochmal unter einem engen Aspekt wiederbeleben:

Der Einsatz von verschieden breiten Zwischenräumen in einer gegliederten Telefonnummer.

Ganz bewußt möchte ich dabei eine Nummer als Beispiel betrachten, deren Ortsnetzkennzahl und Nebenstelle etwas länger ist.

Wir nehmen mal an, die Entscheidung für eine Darstellung mit Verkehrsausscheidungsziffer sei gefallen.

Mich interessiert, wo genau ihr welche Zwischenraum setzen würdet, also wo schmalen, wo breiten und wo keinen.

Einige Optionen:

  • Verwendung verschieden breiter Zwischenräume oder nicht[/*:m:101j1k0j]
  • Zweiergruppen (von hinten) innerhalb jedes Blockes
    oder Dreiergruppen
    oder keine Gruppierung[/*:m:101j1k0j]
  • Nebenstelle abgetrennt durch einen Bindestrich mit schmalem Zwischenraum davor und dahinter
    oder durch einen Zwischenraum allein
    oder duch ein Bindestrich ohne schmale Zwischenräume drumherum[/*:m:101j1k0j]
  • Gruppierung von Ziffernfolgen durch Zwischenraum nur in der Teilnehmernummer
    oder in allen drei Blöcken, also Nebenstelle, Teilnehmernummer, Ortsnetzkennzahl[/*:m:101j1k0j]

Die menschliche Wahrnehmung ist ja sehr sensitiv für

Gruppierungseindrücke.

Meinem Empfinden nach stecken reichlich Fallstricke in der Gliederung mit Hilfe von Zwischenräumen.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir Eure Lieblingsdarstellung präsentiert.

Pragmatisch könnten hier im Posting zwei Unterstriche den breiteren und ein Unterstrich den schmaleren Zwischenraum repräsentieren. Man müsste sich dann das wahre Aussehen vorstellen.

(Ich hatte nach einem Unicodezeichen gesucht, welches dem ? in schmal entspricht, aber keines gefunden.)

Die Beispielnummer sei:

+49__(0)543_21__987_65_43_-_21_94

Anzusehen auf:

http://borumat.de/+temp/html/telefonnummer

Am Rande: Beim Kopieren landet die Telefonnummer in normgerechter Weise in der Zwischenablage, weil die Verkehrsausscheidungsziffer via CSS generiert wird. Die Abstände eh.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Minimalist

Wenn mir freie Hand gelassen wird, dann so:

+49__(0)_54321__98_76_543_-2194

Will heißen: Ländervorwahl als eigener Block, Abtrennung, Null in Klammern, danach ne kleine Abtrennung, nur damit die Klammergeschichte nicht unschön aussieht, Ortsvorwahl in einem Block, Abtrennung, kein Divis, keine Klammern, kein Punkt, kein Solidus, dann die Rufnummer, in Blöcke aufgeteilt wie es sich am besten darstellt (666_777, 12_45_78, 28_29_30 ...), mit kleiner Abtrennung, nur für die Optik, dann kleine Abtrennung, Divis, Durchwahl in einem Block. Und bei den kleinen Abtrennungen immer schön ausgleichen, damit das auch regelmäßig aussieht :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
bertel

ich mache das immer von der Nummer selbst abhängig, wenn also an irgendeiner Stelle optisch so getrennt werden kann, dass sich die Nummern leicht merken lassen, dann wird da ein kleiner Leerraum eingeschoben. Sonst setze ich +49 (0)54321 9876543-2194

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk
Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk
Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk
Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung