Jump to content
Ständig interessante neue Typo-Inhalte auf Instagram. Abonniere @typography.guru.

Gibt es einen Namen für diese Art von Inhaltsverz.?

Empfohlene Beiträge

Gast Tipper

Hallo,

gibt es einen Stil, der diese Art von Inhaltsverzeichnis "erfunden" hat, also hat dieses Inhaltsverzeichnis einen bestimmten Namen gegeben bekommen?

I Einleitung

I.1 Eine Überschrift 2 I.2 Noch eine Überschrift 5 I.3 ...

II Mehr Zeug

II.1 Überschrift der ersten Sektion 12 II.2 Üb...

Ich hoffe, die Idee wird klar? :) Also die Kapitelüberschriften wären natürlich alle größer und oder als Kapitälchen gesetzt und z.B. könnte zwischen Seitenzahl und Sektionsziffer noch mehr Abstand.

Ich habe mich gerade nur spontan daran erinnert, dass ich das schon einmal irgendwo so gesehen habe.

(Für ein Dokument von mir würde ich das gerne in LaTeX nachbasteln, nur finde ich da nichts brauchbares.)

Link zu diesem Kommentar
Gast bertel

Mir erschließt sich der Sinn einer gemischten Verwendung (römisch/arabisch) nicht. Ich finde das eher verwirrend und dem Sinn einer Gliederung widersprechend. Wo wird denn eine derartige Gliederung verwendet?

Link zu diesem Kommentar
Gast Tipper

Ich wollte sie mal ausprobieren. Wo genau derartige Gliederung schon verwendet wurde, weiß ich gerade nicht, aber ich habe sie definitiv schon einmal vor mir gehabt.

Die römischen Ziffern waren jetzt nur beispielhaft eingebaut. :)

Link zu diesem Kommentar
Gast bertel
… Die römischen Ziffern waren jetzt nur beispielhaft eingebaut. :)

Beispielhaft für was? Ich versteh’s grad nicht, willst du nun gemischte Zahlen verwenden oder was genau ist deine Frage?

Link zu diesem Kommentar
Gast bertel
Ich will keine gemischte Gliederung. Beispielhaft war wohl der falsche Ausdruck, die Formatierung sollte nur schnell klar werden. …

Da steig ich jetzt komplett aus. Was denn nun? Eine Formatierung, die du gar nicht willst, aber zeigst, sollte schnell klar werden. Klar ist grad gar nix. Oder geht das nur mir so?

Link zu diesem Kommentar
Gast Tipper

Ich werde nur arabische Ziffern benutzen. Also würde ich gerne wissen wollen, ob diese Art von Inhaltsverzeichnis

1 Einleitung

1.1 Eine Überschrift 2 1.2 Noch eine Überschrift 5 1.3 ...

2 Mehr Zeug

2.1 Überschrift der ersten Sektion 12 2.2 Üb...

schon einen Namen hat bzw. sich etwas verbreitet hat. Falls ja, könnte ich mal nach den entsprechenden Stichwörtern nutzen und gucken was dazu schon existiert.

Ich würde halt selber mich nicht sooo gerne in das relevante LaTeX-Paket namens tocloft einarbeiten. Ich würde es aber im Falle des Falles machen, falls nicht schon irgendwo im Netz eine Grundlage als Einstiegshilfe dienen könnte. :)

Link zu diesem Kommentar
Minimalist

Meinst Du so:

1

1.1

1.2

1.3

.

.

.

2

2.1

2.1.1

2.2

.

.

.

... und bist nur zu faul, das auch so zu tippen, oder hat es mit den seltsamen Zahlen ohne Punkt dahinter ...

1 Einleitung

1.1 Eine Überschrift 2 1.2 Noch eine Überschrift 5 1.3 ...

2 Mehr Zeug

2.1 Überschrift der ersten Sektion 12 2.2 Üb...

... und der Schreibung auf einer Zeile tatsächlich eine Bewandnis, die keiner hier rafft ...?

Link zu diesem Kommentar
Þorsten

Es geht anscheinend um Inhaltsverzeichnisse nach diesem Muster:

nichtlineares-inhaltsverzeichnis-screenshot.png

Screenshot von http://www.motionmountain.net/mmdownloa ... olume6.pdf, S. 11

• Grüne Zahlen: Seitenzahlen

• Schwarz Zahlen: Kapitelnummern

Außerdem enthält der Beispieltext noch unnummerierte Abschnitte und Unterabschnitte. (Der OP will diese in seinem Dokument wohl nummerieren.)

Ich vermute mal, dass die Frage sein sollte, was von dieser Art von Inhaltsverzeichnissen – in denen mehrere Unterabschnitte pro Zeile aufgeführt sind – zu halten ist.

Link zu diesem Kommentar
Schneeschmelze
Ich vermute mal, dass die Frage sein sollte, was von dieser Art von Inhaltsverzeichnissen – in denen mehrere Unterabschnitte pro Zeile aufgeführt sind – zu halten ist.

Davon halte ich viel -- bei kleinem Format. Suhrkamp macht sowas beispielsweise sehr gut.

Link zu diesem Kommentar

Nein, er will nicht wissen, was davon zu halten ist, sondern ob diese Art ein Inhaltsverzeichnis zu setzen einen speziellen Namen hat, damit er dann entsprechende Latex-Scripte suchen kann, die das umsetzen.

Link zu diesem Kommentar
TobiW

Hallo,

ich hab mal im großen, gelben LaTeX-Begleiter geblättert und bin auf titletoc gestoßen, das scheint zu können, was du willst..

Im Begleiter ab Seite 67ff. beschrieben.

Viele Grüße

Tobi

Link zu diesem Kommentar
Gast Tipper
Hallo,

ich hab mal im großen, gelben LaTeX-Begleiter geblättert und bin auf titletoc gestoßen, das scheint zu können, was du willst..

Im Begleiter ab Seite 67ff. beschrieben.

Viele Grüße

Tobi

Mensch, jo, der war ja schon total eingestaubt. An den hatte ich gar nicht mehr gedacht ... :) :oops: Danke für den Tipp! :huhu: Hat das hier doch noch zu was geführt. :P

Link zu diesem Kommentar
Gast Tipper

Falls jemand Interesse an einer Anfangslösung hat:

\usepackage{titletoc}
\contentsmargin{0pt}
\titlecontents{chapter}[1.5pc]
	{\addvspace{2pc}\large}
	{\rmfamily\scshape\thecontentslabel~}
	{}
	{~-~\thecontentspage}
	[\vspace{2pt}]
\titlecontents*{section}[0pt]
	{\small}
	{\thecontentslabel~}
	{}
	{~-~\thecontentspage}
	[~\textbullet~]
	\setcounter{tocdepth}{1}
\contentsfinish

Allerdings stimmt was mit dem horizontalen Raum bei den Bullets nicht, aber das Grundgerüst steht.

Link zu diesem Kommentar
TobiW

Das kommt alles in die Präambel richtig? Und das Inhaltsverzeichnis erzeuge ich wie gewohnt mit

\tableofcontents

oder einem anderen Befehl?

(Ich weiß, ich könnte das auch in der Anleitung lesen, aber ich brauch es im Moment selbst nicht, wollte nur der Vollständigkeit halber Fragen...)

Tobi

Link zu diesem Kommentar
Gast Tipper

Hä ... meinste das ernst? :) ;)

Also, klar. Das (alles aus dem Code-Feld oben) kommt dann in die Präambel. (oder lädst du Pakete manchmal erst im Dokument, mal so ehrlich gefragt?)

Und jep, das Inhaltsverzeichnis dann wie gewöhnlich mit \tableofcontents aufrufen.

Link zu diesem Kommentar
TobiW

Nein, das alles in die Präambel kommt war eigentlich klar (aber vielleicht ließt das mal wer, de sowas nicht weiß... oder so :schonklar: ). ich wollte nur wissen, ob es den normalen \tableofcontens-Befehl umdefiniert oder einen eigenen bereitstellt.

Link zu diesem Kommentar
Gast Tipper

Also ob das Paket einen eigenen Befehl definiert ... kann gut sein. Zumindest gibt es Befehle für "Teil"-Verzeichnisse, also wenn das IVZ des Kapitels 3 unter dessen Überschrift detailliert ausgegeben werden soll. Aber wie genau die funktionieren, habe ich nicht angeguckt.

Der \tableofcontents hat bei mir auch das gewünschte Ergebnis ausgegegeben, daher würde ich den auch so weiter nutzen.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Unsere Partner

Great Design Assets Just Got Affordable
Hier beginnt deine kreative Reise.
Schriftlizenzierung, einfach gemacht.
FDI Type Foundry besuchen
Mit über 130.000 Fonts der größte Schriften-Shop im Internet.
Curated Quality Fonts from I Love Typography
FDI Farbmeister: Mit Bitmap-Schriften Buchdruck simulieren …
×
×
  • Neu erstellen...

🍪 Hinweis:

Wir benutzen funktionale Cookies.