Jump to content
Die besten Typografie-Links bequem per E-Mail erhalten.

Text mittig und linksbündig mischen

Empfohlene Beiträge

Sunny

Hallo Zusammen,

mache für eine Bekannte die Hochzeitsgestaltung. Bei den Einladungs- und Menükarten ist der Text (Headline, Subheadline und Copy) immer mittig gesetzt. Jetzt sitze ich über das Kirchenheft. Auch hier habe ich den gesamten Text mittig platziert.

Nun möchte aber meine Bekannte die einzelnen Lieder (Strophen und Refrains (ohne Noten)) für eine bessere Lesbarkeit linksbündig gesetzt haben. Die Liedertexte sind aber nicht separat vom restlichen Text platziert, sondern befinden sich mitten im Text.

Somit finde ich persönlich die Mischung aus linksbündigem und mittigem Text nicht wirklich schön. Den gesamten Text jedoch linksbündig zu setzen, wäre dann nicht mehr gemäß CD bzw. passend zu den restlichen Gestaltungssachen.

Andererseits muss man sagen, dass die Einladungs- und Menükarten jeweils mit einer Buchschraube (wie ein Pantone-Fächer) zusammengehalten werden. Die Kirchenhefte werden einfach nur zusammengetackert. Demzufolge könnte man doch sagen, man macht den Text nur linksbündig, da andere Technik und anderes Format?

Was sagt Ihr? Für Tipps oder Ratschläge wäre ich sehr dankbar!

Vielen Dank schon mal und LG

Link zu diesem Kommentar
Gast njr

meinetwegen lässt sich linksbündiger sehr wohl mit mittigem text mischen. ich sähe beispielsweise die linke satzkante des liedtextes bündig mit der mittelachse … vorausgesetzt, dein konzept, deine gestaltung, die zeilenlängen … lassen diese möglichkeit von ihrem rhythmus (und, und, und) her zu.

tatsächlich beurteilen lässt sich aber gestaltetes erst, wenn man es sieht. in diesem sinne …

grüße

Link zu diesem Kommentar
Gast Schnitzel

Bei längeren Texten würde ich generell auf zentrierten Satz verzichten. Um trotzdem die zentrierte Anmutung der restlichen Sachen beizubehalten könnte man auch auf Blocksatz zurückgreifen. Das macht dann allerdings Probleme, wenn die Liedertexte versweise umgebrochen werden sollen ...

Zentriert und linksbündig gemischt finde ich persönlich auch nicht gut. Aber zwischen den Medien sollte man sich die Freiheit geben etwas anders auf die Textmenge und -Art eingehen zu können.

Link zu diesem Kommentar
Sunny

Vielen lieben Dank für die schnellen Antworten. Eure Vorschläge und Anmerkungen haben mir geholfen!

Ich hab jetzt mal drei Varianten ausprobiert (siehe Anhang).

Mein persönlicher Favorit wäre die zweite Variante (den gesamten Text linksbündig setzen).

Headline und die Namen würde ich mittig belassen.

Die erste Variante (V3) würde auch noch gehen, oder? Hier würde ich die linke Satzkante des Liedtextes

immer mit dem Titel des Songs beginnen lassen, was ginge, da immer nur ein Lied auf einer Seite vorkommt.

Bei zwei Liedern hätte man dann einen Versatz, was unruhig werden dürfte.

Den Liedtext mit der Mittelachse bündig setzen geht leider vom Format, Platz etc. nicht.

Könnten so die erste und/oder zweite Variante funktionieren?

LG

post-21260-1355407972,5695_thumb.png

post-21260-1355407972,6195_thumb.png

post-21260-1355407972,7623_thumb.png

Link zu diesem Kommentar
moritzkatz

Mir persönlich gefällt Variante 3 besser. Ich würde allerdings den Textrahmen nach links verschieben und schmaler machen, so dass er in etwa ein Flucht mit dem Text darüber bildet.

Tschau

Stefan

Link zu diesem Kommentar
Dieter Stockert

Überschriften mittig zu setzen scheint ein Gesetz bei Laien, ging mir früher ja auch nicht anders. Allerdings könnte ich mir die Überschriften-Schrift in diesem Fall nur schwer linksbündig vorstellen. Für mich geht bei Deinen Beispielen Variante 2 gar nicht. Am besten fände ich Variante 1, allerdings dürfte der Text vom Friedenslied nicht so weit eingezogen sein, sondern müsste etwa so unter der Überschrift stehen, dass es auch mittig wirkt.

Link zu diesem Kommentar
Sunny

Vielen Dank für eure Feedbacks.

Ich hab mir das Kirchenheft noch mal angeguckt, eure Meinungen

gelesen und Herumprobiert.

Das Problem bei der ersten Variante hatte ich auch so gesehen,

dass der Text zu weit eingezogen war. Vor allem, wenn man dann die

restlichen Seiten (wo der Liedtext einfach anders verläuft)

gesehen hat, hatte man schon das Gefühl, der Text

kippt sehr nach rechts.

Den Rahmen außen konnte ich leider auch nicht verändern,

da es mehrere Seiten gibt, wo die Liedtexte unterschiedlich lang

sind und verlaufen. Der Rahmen wäre ja dann immer gesprungen

(von Seite zu Seite).

Deshalb hab ich nun einen festen Textrahmen

(mit Blocksatz anstelle von Flattersatz) für den Liedtext gewählt

und diesen dann mittig zum restlich zentrierten Text gesetzt.

Mit dem Ergebnis bin ich jetzt ganz zufrieden.

LG

post-21260-1355407972,8852_thumb.png

Link zu diesem Kommentar
  • 2 Wochen später...

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Unsere Partner

Hier beginnt deine kreative Reise.
Mit über 130.000 Fonts der größte Schriften-Shop im Internet.
FDI Type Foundry besuchen
Schriftlizenzierung, einfach gemacht.
Unterstütze den Fortbestand der Community und sichere Dir Zugang zu einem ständig wachsenden Angebot an exklusiven Inhalten.
×
×
  • Neu erstellen...

🍪 Hinweis:

Wir benutzen funktionale Cookies.