Jump to content
Jetzt die »Hot New Fonts« bei MyFonts durchstöbern.

Guillemets für Schweiz

Empfohlene Beiträge

Pachulke

Ich setze gerade ein Formular für die Schweizer Niederlassung eines deutschen Kunden, das auch in der Schweiz zum Einsatz kommen soll. Nun werden ja in der Schweiz die Guillemets üblicherweise wie im Französischen nach außen gerichtet («xx»). Ich zöge es natürlich vor, die Guillemets in allen Formularen des Kunden einheitlich zu belassen. Daher die Frage: Ist die übliche Verwendung in der Schweiz eine verbindliche Regel oder eher eine lockere Üblichkeit (so wie man ja in Deutschland durchaus beide Varianten antrifft). Würde es in der Schweiz Befremden oder gar Ressentiments auslösen, wenn man die Guillemets deutsch setzt (»xx«)?

 

Link zu diesem Kommentar
austerlitz

Ich würde es so beschreiben: Die Verwendung von »bla« in der Schweiz wäre etwa so auf‌fällig und störend wie die Verwendung von “bla” in Deutschland, also irgendwo zwischen überhaupt nicht störend und sehr, je nach typografischem Fachwissen. Wenn du es einheitlich halten willst, dann wähle doch „bla“ – das geht in der Schweiz ebenso wie in Deutschland.

 

Und wenn du es richtig verschweizern willst, dann kommen natürlich noch andere Sachen dazu, vor allem der Verzicht auf den ollen Frakturbuchstaben 〈ß〉 oder unter Umständen sogar gewisse Anpassungen in Wortschatz und Formulierung.

Link zu diesem Kommentar
Pachulke

Für „bla“ ist es zu spät, es gibt ja schon etliche ältere Formulare aus der Reihe. Die Sache mit der Totalverschweizerung müßte ich dann wohl mal mit dem Kunden klären.

 

Sehe ich das also richtig, daß »bla« in der Schweiz störender wirkt als «bla» in Deutschland?

Link zu diesem Kommentar
Gast zzz

gewissen fachleuten fällt alles auf. der masse fast gar nix. sehgewohnheiten ändern sich, nicht zuletzt dank dem flächendeckenden einsatz von sms etc. trotzdem: ich persönlich fänds geringschätzig von dir, würdest du mich in der schweiz mit deinen »spießen« stechen wollen, statt mich «anzuführen», da du es ja weißt, wie wir’s gerne hätten. ich selber setze alles so weit wie möglich so, dass die jeweiligen sprach- und landesgewohnheiten berücksichtigt sind …

Link zu diesem Kommentar
Gast zzz

Für „bla“ ist es zu spät, es gibt ja schon etliche ältere Formulare aus der Reihe. Die Sache mit der Totalverschweizerung müßte ich dann wohl mal mit dem Kunden klären.

 

Sehe ich das also richtig, daß »bla« in der Schweiz störender wirkt als «bla» in Deutschland?

mit meinen augen: ja! aber ich bin nicht die schweiz. la suisse n'existe pas ! :)

Link zu diesem Kommentar
Pachulke

Gut, das hilft mir schon weiter; dann werde ich das wohl mal mit dem Kunden besprechen.

Link zu diesem Kommentar
Pachulke

…  Kunde hat sich für Schweizer Rechtschreibung entschieden. Gut daß wir das hier besprochen haben, sonst hätte ich ihn wohl gar nicht gefragt.

  • Gefällt 1
Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Unsere Partner

Entdecke hunderte Font-Sonderangebote.
Hier beginnt deine kreative Reise.
Mit über 130.000 Fonts der größte Schriften-Shop im Internet.
FDI Type Foundry besuchen
Tierra Nueva: 4 Schriften basierend auf einer alten Karte von Amerika
×
×
  • Neu erstellen...

🍪 Hinweis:

Wir benutzen funktionale Cookies.