Jump to content
Ständig interessante neue Typo-Inhalte auf Instagram. Abonniere @typography.guru.

Mehrere Punkte in Zitaten in Klammern?

Empfohlene Beiträge

chiefsucker

Wenn man einen vollständigen Satz als Zitat in einer Klammer am Satzende verwendet, müssen dann alle Punkte gesetzt werden? Beispiel:

  1. Viel ist nicht immer viel (Hans sagte dazu: „Mehr ist weniger.“).
  2. Viel ist nicht immer viel (Hans sagte dazu: „Mehr ist weniger“).

Ein Zitat in einer Klammer ist immer irgendwie nicht sehr elegant. Die Kombination “). alleine sieht für mich schon komisch aus. Wenn man es aber macht, sollte das Konstrukt dann tatsächlich mit .“). abgeschlossen werden?

Link zu diesem Kommentar
Dieter Stockert

Ich würde meinen, das ist Geschmackszache, korrekt zitiert wird ja in beiden Fällen. Oder sehe ich das falsch?

Link zu diesem Kommentar
109

Ich würde Version 1 anwenden, denn das Zitat umfasst einen kompletten Satz und diese enden mit einem Satzpunkt.

Link zu diesem Kommentar
moritzkatz

Variante 2 erscheint mir falsch, weil hier nicht korrekt zitiert wurde. Der Punkt gehört zum Zitat. Wäre er im Original nach dem Anführungszeichen gesetzt, dann könnte man ihn weglassen.

 

Tschau

Stefan

Link zu diesem Kommentar
Gast bertel

Hans sagte dazu: „Mehr ist weniger“.

 

Das ist aber leider verkehrt, weil das Satzzeichen in der wörtlichen Rede am Ende eines kompletten Satzes gesetzt wird und nicht außerhalb der Anführungszeichen.

Link zu diesem Kommentar
Wrzlprmft

Wenn schon alle dabei sind, Variante 6:

Viel ist nicht immer viel – Hans sagte dazu: „Mehr ist weniger.“

Man vermeidet die hässliche Satzzeichenkollision und der zweite Satz ist immer noch eine Ergänzung des ersten und steht damit nicht so alleine in der Luft.

Link zu diesem Kommentar
chiefsucker

Oh ha, das sind sehr viele Varianten. Es ist schön, dass ihr euch so bemüht, doch es ging mir wirklich um die Klammern. bertels Variante 3 erscheint mir noch am sinnvollsten, allerdings bezieht sich in diesem Fall die Klammer dann auf einmal auf den ganzen Absatz und nicht mehr nur auf den vorangehenden Satz. Den Antworten zu entnehmen, scheint dies wohl eher Geschmackssache zu sein, bzw. wird die Variante 1 bevorzugt. Ich bleibe dabei, auch wenn sie meinen Augen nichts Gutes tut.

Link zu diesem Kommentar
Norbert P

Variante 1, denn nur mit den originalen Satzzeichen ist ein Zitat komplett ... beim Zitieren geht's halt um "korrekt" und (leider) nicht um "gefällig".

Link zu diesem Kommentar
Norbert P

Eben ... denn der Satz muss ja unabhängig vom Zitat vollständig, d. h. inkl. Interpunktion bleiben.

 

(Jedoch ist der Punkt nach weniger Teil des Zitats.)

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Unsere Partner

Hier beginnt deine kreative Reise.
Mit über 130.000 Fonts der größte Schriften-Shop im Internet.
Entdecke hunderte Font-Sonderangebote.
FDI Type Foundry besuchen
Zeige deine Liebe zur Typografie mit unseren Merchandise-Produkten.
×
×
  • Neu erstellen...

🍪 Hinweis:

Wir benutzen funktionale Cookies.