Jump to content
Registriere dich bei Typografie.info und schalte sofort alle Mitgliederfunktionen (einschließlich des Download-Portals) frei …

Arial PostScript Type 1

Empfohlene Beiträge

Es wäre wohl gut, die guten Gründe mal zu erfahren, denn es gibt eben auch gute Gründe, warum es meines Wissens nach die Arial nie als Typ1-Schriftart gab, einer davon ist die doch schlechtere  Bildschirm-Optimierung - Arial war ja von Anfang als hauptsächlich als Bildschirmschrift gedacht - und die komplett fehlende Unicode-Unterstützung und damit eben die Beschränkung auf die Zeichen im Code-Bereich  32 - 255 bzw. #20-#FF.

Link zu diesem Kommentar
Gast Arno Enslin
vor 10 Minuten schrieb catfonts:

Es wäre wohl gut, die guten Gründe mal zu erfahren, denn es gibt eben auch gute Gründe, warum es meines Wissens nach die Arial nie als Typ1-Schriftart gab

Als PostScript flavored OpenType gab es sie. Und – nachschau – es gibt sie immer noch.

 

vor 10 Minuten schrieb catfonts:

Es wäre wohl gut, die guten Gründe mal zu erfahren, denn es gibt eben auch gute Gründe, warum es meines Wissens nach die Arial nie als Typ1-Schriftart gab, einer davon ist die doch schlechtere  Bildschirm-Optimierung


Die PostScript-Outlines der Arial lassen sich auch nicht schlechter optimieren, also hinten,  als die jedes anderen serifenlosen Fonts mit halbwegs gleichmäßigen Strichstärken.

Link zu diesem Kommentar
Gast Arno Enslin

Hach, das ist doch Type1. Nur in einer Verpackung. :-D Die kann man öffnen. Monotype kann das auch. Das wäre auch das Mindeste, was ich erwarten würde, wenn ich für den dusseligen Systemfont auch noch eine Lizenz kaufe. Also: Einfach mal bei Monotype anfragen.

 

Edit: Wenn es heute Bedarf an der Arial als PostScript flavored OTF lgibt – und angesichts der weiten Verbreitung der Arial, würde ich den Bedarf nicht unterschätzen – dann wird es früher auch Bedarf an einer Type1-Version gegeben haben. Würde mich also sehr wundern, wenn es die Arial nie in einer Type1-Version gab. Insofern muss sich Monotype wahrscheinlich nicht mal die Mühe machen, eine Custom-Version zu erstellen, sondern kann einfach ins Lager gehen, die Type1-Version entstauben und an Seff Waibel für teuer Geld verscherbeln.

Link zu diesem Kommentar
vor 48 Minuten schrieb Arno Enslin:

Hach, das ist doch Type1. Nur in einer Verpackung. :-D Die kann man öffnen. Monotype kann das auch. Das wäre auch das Mindeste, was ich erwarten würde, wenn ich für den dusseligen Systemfont auch noch eine Lizenz kaufe. Also: Einfach mal bei Monotype anfragen.

 

Edit: Wenn es heute Bedarf an der Arial als PostScript flavored OTF lgibt – und angesichts der weiten Verbreitung der Arial, würde ich den Bedarf nicht unterschätzen – dann wird es früher auch Bedarf an einer Type1-Version gegeben haben. Würde mich also sehr wundern, wenn es die Arial nie in einer Type1-Version gab. Insofern muss sich Monotype wahrscheinlich nicht mal die Mühe machen, eine Custom-Version zu erstellen, sondern kann einfach ins Lager gehen, die Type1-Version entstauben und an Seff Waibel für teuer Geld verscherbeln.

Sollte man glauben. Denn ja, es gab die Arial im  PostScript Type 1-Format, sowohl für Mac als auch für PC. Nur – anscheinend haben weder Monotype noch deren (mittlerweile) Tochter FontShop ein Interesse daran, kurz ins Lager zu gehen und eine (fertige) PostScript-Version zu verkaufen – wie der E-Mail-Verkehr mit dem jeweiligen Support belegt. Alte Formate werden nicht mehr verkauft. Punkt.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Canapé – eine »gemütliche« Schriftfamilie von FDI Type.
×
×
  • Neu erstellen...

🍪 Hinweis:

Wir benutzen funktionale Cookies.