Jump to content
Die Schriftmuster der Welt in einer Datenbank …

IBM Plex

Empfohlene Beiträge

Das große IT-Unternehmen IBM hat eine neue Hausschrift, die es freundlicherweise unter der SIL-Lizenz zur allgmeinen Nutzbarkeit zur Verfügung gestellt hat: https://github.com/IBM/type/tree/master/fonts

Die Schriftsippe besteht aus einer Serifenschrift, einer Serifenlosen und einer Monospaced-Schrift, jeweils in acht Strichstärken und einer Vielzahl Zeichen des lateinischen Alphabets, darunter ein ß, ein ẞ und eine ſʒ-Ligatur.

 

Wer mit der github-Benutzerführung nicht zurecht kommt, kann sich das gesamte Paket auch beim Schriftenhörnchen downloaden. Dort kommt man aber nicht in den Genuss, sich auch css-Dateien ziehen zu können, mit denen man die Schriften einfach in Webseiten einbinden können soll, wie hier.

  • Gefällt 3
Link zu diesem Kommentar
vor 5 Minuten schrieb Dieter Stockert:

Wenn ich bei Font Squirrel unter Test Drive das Zeichen eingebe, wird es nicht angezeigt.

Wenn Du beim FontSquirrel-Test irgendein nicht-ASCII-Zeichen eingibst, wird es nicht angezeigt, egal bei welcher Font, egal welches Zeichen. (früher™ ging das mal, aber bei einem der letzten Updates haben die das abgeschaltet:shock:). Wenn du dich durch die Glyphenliste scrollst (die aber zumindest mein Feuerfuchs nicht durchsuchen kann:shock:), kannst du jedoch alle drei Formen finden.

  • Gefällt 1
Link zu diesem Kommentar
  • 3 Wochen später...

Hallo,

 

Am 11/5/2017 um 20:09 schrieb pürsti:

Versteh nicht ganz den Sinn darin eine  Hausschrift  überall nutzbar zu machen.

Es geht hier um die Darstellung der Schrift in Software, also auf Bildschirmen. Man designt die Oberfläche von Software passend zur Schrift und nun sollte für die optimale Darstellung auf dem jeweiligen Rechner auch die passende Schrift sein. Für Firmen die ihr Geld mit der Software verdienen ist das durchaus sinnvoll, sieht diese doch so immer gleich hypsch aus. Die Bitstream Vera aus der dann die DejaVu wurde ist sozusagen so was wie ein Vorbild bzgl. der Ausstattung solcher Sippen geworden. Diese war damals ein Geschenk von Bitstream an die Gnome Foundation und damit an die freie Welt.

 

Einschub: Ich würde da aber Hausschrift gedanklich trennen zwischen der echten Hausschrift, wie wir sie so im Kopf haben, und der Anwendungs- und Außenwelthausschrift, wie wir sie so auf den Anzeigen haben. Diese können aber müssen nicht identisch sein.

 

An viel freier Software haben auch Programmierer von großen IT-Firmen gearbeitet und wurden von diesen Firmen dafür bezahlt. Erhöhe die Grundnutzbarkeit der Systeme ohne zusätzliche Softwarekosten und verringere somit die Einstiegsschwelle. Man sorgt für freie Software auf den eigenen Systemen und hat damit auch so was wie ein Bonus beim Marketing. M$ hatte da die vielen freien Raubkopien von Software für Windows als Verkaufsargument, IBM setzte damals (und auch noch heute?) auf freie Software, z.B. EWS (Employee writen Software).

 

MfG

Link zu diesem Kommentar

 

Am 5.11.2017 um 20:09 schrieb pürsti:

Versteh nicht ganz den Sinn darin eine  Hausschrift  überall nutzbar zu machen.

Zitat

 

IBMs Designer sehen gleich mehrere Vorteile darin, den Font unter eine Open-Source-Lizenz zu stellen. Der Erste ist rein praktischer Natur: Mitarbeitern soll der Zugang so einfach wie möglich gemacht werden. Gleichzeitig dient die Veröffentlichung aber auch als PR-Maßnahme für IBM. Den Font könnt ihr direkt von Github herunterladen. Bald soll er aber auch in Googles kostenfreie Web-Fonts-Bibliothek aufgenommen werden. Außerdem soll Big Blue im Austausch mit Apple stehen, um die Schriftart direkt in macOS zu integrieren.


 

http://t3n.de/news/ibm-ersetzt-helvetica-plex-font-876623/

  • sehr interessant! 1
Link zu diesem Kommentar
  • 2 Wochen später...

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Graublau Slab Pro: Die ausdrucksstarke Ergänzung zur beliebten Graublau Sans.
×
×
  • Neu erstellen...

🍪 Hinweis:

Wir benutzen funktionale Cookies.