Jump to content

[Buch] Typografie für Nicht-Designer

Empfohlene Beiträge

deaneau

Demnächst erscheint ein Buch beim Rheinwerk-Verlag

 

https://www.rheinwerk-verlag.de/typografie-fur-alle_4458/

 

Leseprobe

 

https://s3-eu-west-1.amazonaws.com/gxmedia.galileo-press.de/leseproben/4458/leseprobe_rheinwerk_typographie_fuer_alle.pdf

 

@Ralf Herrmann möglich, dass du hier ein Exemplar bekommst um hier eine Buch-Empfehlung zu schreiben.

 

von der Autorin sind noch mehr Bücher erschienen 

https://www.rheinwerk-verlag.de/typografie-fur-alle_4458/autor/

  • Gefällt 1
  • sehr interessant! 2
Link zu diesem Kommentar
Kathrinvdm

Interessant, das Buch würde ich mir tatsächlich gerne noch genauer anschauen, danke für die Beispielseiten! 

 

Man muss bei der Bewertung natürlich immer die Zielgruppe bedenken, dieses Buch wurde ja nicht für uns Profis geschrieben. Den Schubladen-Ansatz zur Sortierung von Schriften-Sorten finde ich aus didaktischer Sicht interessant und gut – auch wenn diese „Schubladen“ natürlich in Teilen anders sortiert sind als jene, die unsere Fachbücher uns empfehlen. Aber wie gesagt, die Zielgruppe macht den Unterschied.

 

Eine kleine kritische Randbemerkung sei erlaubt, auch wenn ich das Buch noch nicht in Gänze vor Augen hatte: Dass ausgerechnet das Wort TYPOGRAFIE auf dem Titel nicht angemessen spationiert wurde, ist schade. Selbst wenn solche Feinheiten im Buch nicht erläutert werden sollten (das kann ich aus den Musterseiten nicht ersehen), so schult die stillschweigende Anwendung solcher typografischen Feinheiten doch den Blick und das ästhetische Empfinden des Betrachters. Auch ohne explizite Erwähnung der Regel kann ein Buch über die eigene beispielhafte Gestaltung seinen Teil zur Vermittlung typografischer Qualität leisten. Vielleicht könnte die Autorin, die ja ausgebildete Schriftsetzerin ist, wenn es zu einer zweiten Auflage kommen sollte, dies noch berücksichtigen? 

  • Gefällt 1
Link zu diesem Kommentar
Buchlayout

Von Claudia Korthaus halte ich sehr viel. Sie ist eine wunderbare Autorin und kann hervorragend erklären. Ich habe einige ihrer Bücher. Sie pflegt ihre Titel, sie werden immer wieder angepasst und neu aufgelegt. Rheinwerk macht sowieso sehr gute Design-Bücher. Danke für den Tipp!

 

Noch mehr beeindruckt hatte mich allerdings The Non-Designers Design Book von Robin Williams, das ich vor langer Zeit im Original gelesen hatte, noch bevor es ins Deutsche übersetzt wurde und hier offenbar, vielleicht auch wegen des wenig einprägsamen Titels, nicht so ein Erfolg wurde wie in den USA. (Ich fürchte, dass eins von Claudia Korthaus' Büchern namens Das Design-Buch für Nicht-Designer den Originaltitel des Williams-Buchs verhindert hatte.)

 

Williams Buch hatte mir übrigens damals geholfen, mich an anspruchsvollere Satzprojekte zu wagen und so in ganz andere Kundenkreise vorzustoßen. Mit erfreulichen wirtschaftlichen Nebenwirkungen. Ach ich liebe Bücher ...

 

Kathrin, ich finde das Cover des Korthaus-Titels jetzt nicht so wahnsinnig aufregend, am Wort Typografie störe ich mich dabei allerdings nicht. Trotzdem, das Cover hat, zumindest war es bei den anderen Titeln von ihr so, sicher eine andere Designerin/ein anderer Designer erschaffen, nicht die Autorin.

  • Gefällt 1
Link zu diesem Kommentar
Kathrinvdm

Danke für Deine Einschätzung und auch für den zweiten Buchtipp! 

 

Ich wollte mit meiner Kritik das Buch von Claudia Korthaus auf keine Fall in Gänze verurteilen – ich würde es mir wirklich gerne genauer anschauen! Die Innenseiten, die man hinter dem Link im Eingangspost finden kann, machen keinen schlechten Eindruck. Ich habe mich halt nur ein bisschen an dem einen Detail auf dem Titel gestört. Und Du hast Recht: Titel werden meist nicht von ihren Autoren gestaltet … :nicken:

 

Link zu diesem Kommentar
Buchlayout
vor 34 Minuten schrieb Kathrinvdm:

Ich wollte mit meiner Kritik das Buch von Claudia Korthaus auf keine Fall in Gänze verurteilen – ich würde es mir wirklich gerne genauer anschauen!

Nein, nein, so habe ich das nicht verstanden! Überhaupt nicht!

 

Die m.E. ziemlich gute Übersetzung von Robin Williams Buch heißt übrigens »Design & Typografie. Die überraschend einfachen Gesetze guten Designs« und ist derzeit zum Ramschpreis erhältlich. Es umfasst sowohl den ersten Band »The Non-Designer's Design Book« als auch den zweiten, »Robin Williams Design Workshop«, der im Original nur noch gebraucht erhältlich zu sein scheint. Sehr charmant finde ich, wie die Autorin die Gesetze des guten Designs auf vier Grundprinzipien runterzubrechen versucht, hier auf Englisch:

  • Contrast
  • Repetition
  • Alignement
  • Proximity

Akronym: CRAP. Nun kann man sich streiten, ob das wirklich alles ist, vom Prinzip her laufen die Erläuterungen von Frau Korthaus in ihren Designtiteln aber auf Ähnliches hinaus. Beide Autorinnen erläutern die Prinzipien auf sehr verständliche Weise und stets am Beispiel. Die Beispiele von Frau Korthaus gefallen mir besser, da die von Frau Williams wohl mehr den amerikanischen Geschmack bedienen. Robin Williams trifft aber mein Herz.

  • Gefällt 2
Link zu diesem Kommentar
Kathrinvdm

Das hast Du schön geschrieben! Danke für die ausführliche Erläuterung – da werde ich doch gleich mal schauen, ob ich ein Buch von Frau Williams ergattern kann. :huhu:

  • Gefällt 1
Link zu diesem Kommentar
  • 3 Wochen später...
Kathrinvdm

Die URL scheint noch käuflich erwerbbar zu sein – vielleicht solltest Du ganz schnell zuschlagen und die Adresse hierher umleiten?

  • Gefällt 1
Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
<p>Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk</p>
<p>Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk</p>
<p>Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk</p>
<p>Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk</p>
<p>Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk</p>
<p>Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk</p>
×
×
  • Neu erstellen...

🍪 Hinweis:

Wir benutzen funktionale Cookies.