Jump to content
Typografie.info
Brandon Grotesque — ein MyFonts-Bestseller
Brandon Grotesque — ein MyFonts-Bestseller
Brandon Grotesque — ein MyFonts-Bestseller
Brandon Grotesque — ein MyFonts-Bestseller

Empfohlene Beiträge

marlow

Liebes Forum,

ich suche nach einer Möglichkeit, Ziffern in Kreise zu platzieren ohne dafür eine andere Schrift zu verwenden.

Konkret: es geht um Fußnoten-Verweise, welche im Fließtext in Kreise eingefasst werden sollen. Wie zum Beispiel bei der Zapf Dingbats, nur dass ich es in meiner verwendeten Schrift selbst kontrollieren kann. Vorallem weil ich auch zweistellige Ziffern verwende.

Kann mir jemand helfen?

Best,

m

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ralf Herrmann

Da müsste man wohl die Schrift selbst um diese Zeichen erweitern. Wüsste nicht, wie es sonst gehen soll. Speziell auch deshalb, weil die Fußnotenziffern dynamische Zeichen sind und man da kaum eingreifen kann. 

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Martin Schulz

Kannst Du zeigen, wie das idealerweise aussehen soll? Also wie Du Dir die Kreise im Fließtext vorstellst …

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Martin Schulz

Eine Möglichkeit wäre die Folgende – wobei das Fußnotenzeichen selbst ein Zeichenformat (natürlich) und – dann leider händisch – links und rechts einen Halbkreis rangeflanscht bekommen. Wobei auch dabei kein wirklicher Kreis entsteht, sondern eher eine Linse, aber ein Kreis ist ja auch kaum machbar, wenn Du ein- UND mehrstellige Ziffern auszeichnen möchtest.

Würde in etwa so aussehen …

 

Bildschirmfoto 2019-04-30 um 18.26.06.png

Bildschirmfoto 2019-04-30 um 18.26.52.png

  • Gefällt 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
marlow
vor 41 Minuten schrieb Ralf Herrmann:

Da müsste man wohl die Schrift selbst um diese Zeichen erweitern. Wüsste nicht, wie es sonst gehen soll. Speziell auch deshalb, weil die Fußnotenziffern dynamische Zeichen sind und man da kaum eingreifen kann. 

Danke. Das wäre in der Tat ein ziemlicher Aufwand.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
marlow
vor 38 Minuten schrieb Martin Schulz:

Kannst Du zeigen, wie das idealerweise aussehen soll? Also wie Du Dir die Kreise im Fließtext vorstellst …

In InDesign selbst konstruiert in etwa so:

Screen Shot 2019-04-30 at 18.38.58.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Þorsten

Nur mal so spekuliert (ich benutze selbst ID nicht) … Kann InDesign CSS-formatierte Texte importieren? In CSS wäre das ja ein Problem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
marlow
vor 17 Minuten schrieb Martin Schulz:

Eine Möglichkeit wäre die Folgende – wobei das Fußnotenzeichen selbst ein Zeichenformat (natürlich) und – dann leider händisch – links und rechts einen Halbkreis rangeflanscht bekommen. Wobei auch dabei kein wirklicher Kreis entsteht, sondern eher eine Linse, aber ein Kreis ist ja auch kaum machbar, wenn Du ein- UND mehrstellige Ziffern auszeichnen möchtest.

Würde in etwa so aussehen …

 

 

 

Ich hab noch nicht ganz verstanden, wie Du die Halbkreise links und rechts zur Ziffer bekommen hast. Händisch im Text, Fußnoten-Optionen oder im Zeichenformat?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Martin Schulz
vor 12 Minuten schrieb marlow:

Ich hab noch nicht ganz verstanden, wie Du die Halbkreise links und rechts zur Ziffer bekommen hast. Händisch im Text, Fußnoten-Optionen oder im Zeichenformat?

Ja, händisch. Eine entsprechende Option für für die Dokumentfußnoten oder das Zeichenformat gibt es meines Wissens mit.
Die Halbkreise sind einfache Vektorelemente. Je ein Halbkreis (mit der Höhe der Strichstärke der Unterstreichung des Fußnoten-Zeichenformats) kopieren und links und rechts an das Fußnotenzeichen einfügen (Copy+Paste). Gegebenenfalls musst Du der so eingefügten Grafik auch noch Eigenschaften (z.B. Grundlinienversatz) über ein Zeichenformat mitgeben.

Wird das klarer?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
marlow
vor 25 Minuten schrieb Martin Schulz:

Ja, händisch. Eine entsprechende Option für für die Dokumentfußnoten oder das Zeichenformat gibt es meines Wissens mit.
Die Halbkreise sind einfache Vektorelemente. Je ein Halbkreis (mit der Höhe der Strichstärke der Unterstreichung des Fußnoten-Zeichenformats) kopieren und links und rechts an das Fußnotenzeichen einfügen (Copy+Paste). Gegebenenfalls musst Du der so eingefügten Grafik auch noch Eigenschaften (z.B. Grundlinienversatz) über ein Zeichenformat mitgeben.

Wird das klarer?

Ja, vielen Dank. Ich bastel damit mal etwas herum, vielleicht komme ich da zu einer guten Lösung. Sonst muss ich mich davon verabschieden…

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
marlow
vor 9 Minuten schrieb R::bert:

Wie flexibel bist Du denn in der Schriftwahl? Manche sehr gut ausgebaute Fonts bieten da ja auch einige Optionen. Spontan fallen mir diese ein:

 

…denn die Schriftwahl steht schon fest. Danke für die Vorschläge!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Martin Schulz
vor 10 Minuten schrieb R::bert:

Wie flexibel bist Du denn in der Schriftwahl? Manche sehr gut ausgebaute Fonts bieten da ja auch einige Optionen. Spontan fallen mir diese ein:

 

Bei der Greta würde der Zauber mit den Discretionary Ligatures aber eben auch nur bis zur eingekreisten »10« gehen. Mal abgesehen davon, dass die Fußnotenproblematik damit ungelöst bliebe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
R::bert
vor 6 Minuten schrieb Martin Schulz:

Bei der Greta würde der Zauber mit den Discretionary Ligatures aber eben auch nur bis zur eingekreisten »10« gehen.

Sicher? Habe nachträglich auch noch auf die Glyphenansicht verlinkt.

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Martin Schulz
vor 6 Minuten schrieb R::bert:

Sicher? Habe nachträglich nochmal auf die Glyphenansicht verlinkt.

Hmm, stimmt. In der Glyphenansicht sieht das so aus, als ob man da ziemlich viele Varianten zusammenstückeln kann166146918_Bildschirmfoto2019-04-30um19_43_05.png.70413b94a2253d2d1cd336eb37a39e21.png … Im Schnelltest mit der Greta Text Pro war bei Nummer 10 Feierabend.

1226866354_Bildschirmfoto2019-04-30um19_38_18.png.9f79ee8b3e71406746d17377b0c8558d.png

 

  • traurig 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Phoibos

Ich glaube nicht, dass das bei mehrstelligen Fußnoten noch ansehlich bleibt. Außerdem finde ich, dass damit der Fußnotenanzeige, mal vorausgesetzt, dass es sich um Fließtext handelt, zu viel optisches Gewicht zugeteilt wird.

Bei einem Plakat könnte ich mir das schon vorstellen, jedoch zweistellige Fußnoten auf einem Plakat? Den Inhalt würde ich einfach mal komplett ignorieren, so wie bei der üblichen Werbung für Telekommunikationsverträge.

  • Gefällt 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dieter Stockert

Die Brill hat eingekreiste Glyphen für die Zahlen von Null bis zwanzig. Aber ich habe keine Möglichkeit gefunden, diese im Rahmen der automatischen Fußnotenverwaltung irgendwie anzusprechen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bertel

Die automatische Fußnotenverwaltung geht wohl immer von Ziffern aus, nicht von Sonderzeichen, da ja eine Zählung erfolgen muss – auch nach unten, wenn eine wegfällt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
R::bert

Schade, vielleicht schafft es Adobe ja irgendwann zumindest die Zählung über die Ziffernligaturen für die Fußnotenautomatik verfügbar zu machen. Ich war der festen Überzeugung wir wären bereits soweit.

Könnte man ja bei der nächsten Feedback-Abfrage mal mit vorschlagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ralf Herrmann

Bei der Brill sind das einfach Unicode-Zeichen wie »CIRCLED NUMBER TWENTY«. Das lässt sich mit Fußnoten nicht zusammenbringen. OpenType-Ersetzungen sollten aber funktionieren, wenn es denn in der Schrift vorhanden ist. 

  • Gefällt 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dieter Stockert
vor 21 Minuten schrieb bertel:

Die automatische Fußnotenverwaltung geht wohl immer von Ziffern aus

wobei das auch große oder kleine römische Ziffern sein können. Aber man kann ja auch Groß- und Kleinbuchstaben einstellen (da greift dann die alphabetische Sortierung). Außerdem lässt InDesign auch bestimmte Sonderzeichen zu, nämlich (in dieser Reihenfolge): *, †, ‡, §, ¶. Wenn diese verbraucht sind, geht es in derselben Reihenfolge mit Verdoppelung des jeweiligen Zeichens weiter.

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cajon

Eine Kombination aus Fußnotenpräfix, -suffix, gepunkteter Unterstreichung mit Lückenfüllung und Versatz, Grundlinienversatz und Laufweite könnte evtl. zum Ziel führen, unabhängig von der verwendeten Schrift.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

<p>Die neue Fachbibliothek für Schrift und Typografie in Weimar</p>
<p>Die neue Fachbibliothek für Schrift und Typografie in Weimar</p>
<p>Die neue Fachbibliothek für Schrift und Typografie in Weimar</p>
<p>Die neue Fachbibliothek für Schrift und Typografie in Weimar</p>
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung