Jump to content
Typografie.info
Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen
Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen
Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen
Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen

Empfohlene Beiträge

Buddhist

Liebe Kollegen, 

 

ich habe massig Text in der Form 

XXX Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. 

XXX Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. 

XXX kann dabei durchaus ein Zeichenformat zugewiesen werden. 

 

Wie kann ich (am besten via Absatzformat) einen hängenden Einzug erstellen und einen Abstand zwischen XXX und dem darauf folgenden Text?

 

Mit der klassischen Variante "Aufzählungszeichen" funktioniert es nicht, da ich kein Aufzählungszeichen habe. :-) Mit zwei manuellen Tabs will ich nicht arbeiten, wenn es sich vermeiden lässt.  

 

Vielen Dank im Voraus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Martin Schulz

Hallo und willkommen im Forum.

Mir ist nicht ganz klar, was Du erreichen möchtest. Mach doch mal ein Screenshot davon, wie die (später dann natürlich absatzformatgesteuerten) Absätze aussehen sollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Carlito Palm

wie martin schon geschrieben hat ist uns dein problem nicht ganz klar. in ID kannst du so gut wie alles mit den formaten steuern. welches feature genau in deinem fall am besten ist lässt sich ohne weitere angaben deinerseits schwer erraten. aber eine oder mehrere der folgenden funktionen könnten dabei zum einsatz kommen:

  • einzüge und abstände (zb mit extrawert für die erste zeile),
  • tabulator (den du – sofern er in deinen manuskriptdaten nicht enthalten ist mit suchen/ersetzen einfügen könnte)
  • aufzählungszeichen und nummerierung

 

wir helfen dir gern, wenn wir wissen wo der schuh drückt!

  • Gefällt 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dieter Stockert
vor 2 Stunden schrieb Carlito Palm:

aber eine oder mehrere der folgenden funktionen könnten dabei zum einsatz kommen:

Und ein Zeichenformat, per GREP ins Absatzformat eingebettet, das automatisch für die spezielle Formatierung von XXX sorgt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Buddhist

Vielen Dank erstmal. 

 

Es ist eigentlich sehr simpel: Ich habe mehrere hundert Seiten Text. Darin kommt immer wieder, unformatiert, das im OP beschriebene Phänomen vor. XXX ist einfach eine Zeitangabe (hätte ich vielleicht dazu schreiben sollen). Demnach benötige ich kein Aufzählungszeichen (sonst wäre das Ganze einfach). Ich brauche also einen hängenden Einzug und einen Abstand zwischen Zeitangabe und Fließtext. Es handelt sich ferner immer um mehrere Zeitangaben untereinander. 

 

Zwei manuelle Tabs würden es wahrscheinlich bereits tun, aber mich interessiert, ob es auch mit Absatzformaten geht. :-)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dieter Stockert

Wie man einen hängenden Einzug erzeugt, ist Dir klar? 

Mit einem Absatzformat wird das aber nur funktionieren, wenn Du bereit ist, in jedem Absatz nach der Zeitangabe einen Tab-Sprung einzufügen. Aber natürlich kannst Du die Eingabe der Tab-Zeichen mittels Suchen-Ersetzen automatisieren. Dazu gehst Du am besten in den Ersetzen-Dialog und wählst die Registerkarte GREP aus. Im Suchen-Feld hast Du die Möglichkeit, durch Klick auf das @-Zeichen verschiedene GREP-Suchbegriffe auszuwählen. Es geht jetzt darum, die Zeitangabe zu erfassen. Dafür würde ich zuerst aus den Platzhaltern das Zeichen für eine Ziffer auswählen und gleich anschließend unter Wiederholung das Symbol für ein oder mehrere Male - kürzeste Entsprechung. Danach gibst Du einen normalen Doppelpunkt ein und danach noch zweimal das Symbol für eine Ziffer. Dieser komplette Ausdruck wird dann in runde Klammern eingeschlossen und danach muss noch ein Leerzeichen stehen. Das sähe dann so aus: 

(\d+?:\d\d) 

Ins Ersetzen-Feld kommt zuerst $1 (das bedeutet, dass alles, was im Suchen-Feld innerhalb der Klammer steht, so bleiben soll). Und danach wählst Du das Symbol für ein Tab-Zeichen aus. Das Ganze sieht dann so aus: $1\t

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Buchlayout

Solltest du den Text noch nicht in InDesign importiert haben, kannst du die Formatzuweisung und das Hinzufügen des Tabstopp-Zeichens auch in Word erledigen. Word hat ebenfalls eine sehr leistungsfähige "GREP"-Suche (Mustervergleich genannt). Tipp: Suche nach word regexp oder word mustervergleich für Anleitungen.

 

Ich mache sowas alles lieber in Word, da der Text hier besser fließt, schnell umbricht und die Steuerzeichen noch deutlicher sichtbar sind, vor allem, wenn ich im Standardmodus arbeite.

 

Wichtig ist, vielleicht ist das eine ganz blöde Empfehlung, da selbstverständlich, das alles erst einmal im Trockenen (an ein paar Beispielseiten) auszuprobieren.

 

Und nach Import der Worddatei in ID via Formatvorlagenpalette die ganzen Formatieroverrides entfernen. Voraussetzung: Du hast ausschließlich mit Formatvorlagen gearbeitet, wovon ich ausgehe.

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung