Jump to content
Registriere dich bei Typografie.info und schalte sofort alle Mitgliederfunktionen (einschließlich des Download-Portals) frei …

Formatierungszeichen in Word

Empfohlene Beiträge

catfonts

Ich habe da ein Problem, und zwar...

 

Ein Nutzer einer meiner Schriftarten schrieb mir, dass ewr, schaltet er in Word die Formatierungszeichen ein, alle Leerzeichen durch mein Logo ersetzt werden. In dieser Schriftart hatte ich jetzt mein Logo auf .notdef gelegt. So weit, so blöd...

 

Also habe ich die Schrift im Schrifteditor geöffnet, und geschaut, welches Schriftzeichen da fehlen könnte. Schließlich soll bei eingeschalteten Formatierungszeichen in Word ein etwas höher gesetzter Punkt erscheinen. Offensichtlich sucht Word dieses Zeichen aus der verwendeten Schrift, während andere Formatierungszeichen, wie der Anker eben als Word-interne Grafiken eingefügt werden.

 

Also habe ich geschaut, ob da irgend ein Punktzeichen fehlt, dass üblicherweise in einem Font enthalten sein sollte. Mein Problem jetzt, die spezielle Schrift enthält sehr wohl die üblichen Verdächtigen, wie "periodcentered", aber trotzdem zewigt Word bei diesem Nutzer .notfef. Ich selbst habe kein Word, ich nutze (schon wegen OpenType Libre Office. Aber selbst hätte ich MS-Office, dürfte es schwer sein, herauszufinden, was Word da als Space-Formatierungszeichen verwendet. Hat da irgendwer eine Ahnung?

Link zu diesem Kommentar
Þorsten

Ich nehme an, du hast die alle belegt:

U+00B7 · MIDDLE DOT

U+2022 • BULLET

U+2219 ∙ BULLET OPERATOR

 

Aber dessen ungeachtet hört sich das nach einem Bug an, der in etlichen Schriften auftauchen sollte, denn viele haben diese Zeichen ja nicht belegt.

Link zu diesem Kommentar
catfonts

Hmm?

MIDDLE DOT/periodcentered ist 00B7 und A7BF,  und

BULLET ist 2022 und 2219

 

Sollte ich statt dessen 4 unabhängige Glyphen machen?

Link zu diesem Kommentar
Þorsten

Also 'LATIN SMALL LETTER GLOTTAL U' (U+A7BF) sagt mir ja nun gar nichts.  :-?

 

LibreOffice verwendet übrigens auch u+00b7 · (middle dot) für Leerzeichen und u+00b6 ¶ (pilcrow) für Absätze – und zwar aus dem jeweiligen Font des umgebenen Textes, wenn dieser diese Zeichen enthält. Das halte ich eigentlich schon für gefährlich, denn was passiert, wenn in einem Schau-/Symbolfont diese Zeichen ganz anderes aussehen als erwartet? Aber wenigstens ersetzt LibreOffice bei Fonts, die diese Zeichen nicht enthalten, sie durch ein Leerzeichen bzw. ein ¶ aus einem Fallback-Font.

 

p.s. Kannst du verraten, mit welchem deiner Fonts das passiert? Vielleicht können ein paar Word-Besitzer ja mal mit verschiedenen Versionen testen.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Unsere Partner

Mit über 130.000 Fonts der größte Schriften-Shop im Internet.
FDI Type Foundry besuchen
Hier beginnt deine kreative Reise.
Entdecke hunderte Font-Sonderangebote.
US-Import für Typografie.info. Jetzt bei uns bestellen.
×
×
  • Neu erstellen...

🍪 Hinweis:

Wir benutzen funktionale Cookies.