Jump to content

I-Punkt vs. Umlaut-Punkte

Empfohlene Beiträge

Microboy

Ich bin gerade über diese, in meinen Augen etwas unglückliche Kombination, in der Calps gestolpert. Gibt es so etwas öfter bzw. gibt es einen Grund weshalb man das so löst?

1338233528_Bildschirmfoto2021-10-29um10_36_44.png.22085c13ad54f3b38a5698a7b3c009aa.png

Link zu diesem Kommentar

Sieht nach einer stilistischen Spielerei aus, die sich aus der Form des I/i ableitet. Wenn man in den Zeichenvorrat schaut, gibt es ja auch den Punkt-Akzent, der über dem g auch wirklich Punkt ist, über den I aber wieder quadratisch, obwohl es formal das gleiche diakritische Element ist. 

Link zu diesem Kommentar
Microboy

Sowas hatte ich auch vermutet – ich war mir nur nicht sicher ob doch mehr dahinter steckt. Vielleicht ist der Gestalter auch von den sehr leichten Schnitten ausgegangen und da passt der »eckige« Punkt schon ganz gut.1497747731_Bildschirmfoto2021-10-29um10_56_08.png.e463a52af6b7c980386ad066cb85fc90.png

Link zu diesem Kommentar
RobertMichael
vor 8 Minuten schrieb Microboy:

Sowas hatte ich auch vermutet – ich war mir nur nicht sicher ob doch mehr dahinter steckt. Vielleicht ist der Gestalter auch von den sehr leichten Schnitten ausgegangen und da passt der »eckige« Punkt schon ganz gut.1497747731_Bildschirmfoto2021-10-29um10_56_08.png.e463a52af6b7c980386ad066cb85fc90.png

ich finde den umlaut hier eher misslungen und würde fast davon ausgehen, das der designer nicht soviel arbeit in die umlaute gesteckt hat. bei der kelpt ist es ähnlich.

 

und schaut man sich die restlichen fonts der foundry an wird es noch verrückter:

grafik.png.b7f786dc96a0de2af6b01b80d71f1eef.png

grafik.png.ac6103bde7d0a4a305653659ec968c10.pnggrafik.png.be649df56fe11e5266a0277c2b3281d4.pnggrafik.png.30ac74119917b93e3478b738c6fd9ba4.png

  • Gefällt 1
Link zu diesem Kommentar
Mueck

Die Funktion ist beim i ja schon eine andere als beim ä. Beim ä haben die Punkte eine inhaltstragende Funktion, da sie die Aussprache ändern. Beim i (und j) ist der Punkt ja inzwischen (Türken bitte mal kurz weghören) quasi integraler Bestandteil des Buchstabens, vmtl. mal erfunden, um ihn bei Sütterlin und Konsorten zwischen den vielen n, m, u und e etc. wiederzufinden ... Da kann man ja schon mal auf die Idee kommen, andere Funktionen anders zu gestalten ...

  • sehr interessant! 2
Link zu diesem Kommentar
Microboy
vor 33 Minuten schrieb R::bert:

Franklin Gothic

Interessant. Ich hab gerade mal geschaut und die ITC-Version hat besagte Punkt-Kreis-Kombination. Die meisten anderen Versionen (Bitstream, Linotype, ...) habe durchgehend eckige Punkte. Aber die Versionen unterscheiden sich auch so sehr stark.

1989818501_Bildschirmfoto2021-10-29um12_19_48.png.09cfc5260d1f4bb89ad1ea117c3796c9.png

520585438_Bildschirmfoto2021-10-29um12_21_57.png.b4fcd0475ab88b52d4ff2c286766fb25.png

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

🍪 Hinweis:

Wir benutzen funktionale Cookies.