Jump to content

»V.i.S.d.P.« vs. »V. i. S. d. P.«


Microboy

Empfohlene Beiträge

Kurze Umfrage: Theoretisch müsste die Abkürzung mit Leerzeichen geschrieben werden – praktisch wird das oft nicht gemacht da es je nach Schrift/Kontext sehr unschön wirkt. Weiterhin finden sich auch Schreibweisen ganz ohne Punkte und Leerzeichen (ViSdP).

 

Wie handhabt ihr das?

Link zu diesem Kommentar

"Verantwortlich im Sinne des Presserechts" für alle, die es (wie ich) erst mal nachschlagen mußten. Ich meine mich zu erinnern, daß der so titulierte auch als "Sitzredakteur" bekannt war?  

Link zu diesem Kommentar

Zu meiner Studentenzeit war auf den Partei-Traktaten in der Mensa eigentlich immer nur ViSdP: angegeben.

Ich würde das vom Umfeld abhängig machen: Hab ich genügend Platz, würde ich es sogar komplett ausschreiben.

  • Gefällt 2
Link zu diesem Kommentar
vor 15 Stunden schrieb Phoibos:

Hab ich genügend Platz, würde ich es sogar komplett ausschreiben.

Das möchten die »Verantwortlichen« mitunter nicht. So hab ich das zumindest schon erlebt.
 

Ich hab es bisher immer ohne oder mit minimalen Abständen gesetzt.

Link zu diesem Kommentar

Ich pflichte Norbert P bei: mit Punkten und kleinen Abständen ist schön. Aber auch Phoibos hat wohl recht: auch ohne Punkte ist es üblich. 

 

Offtopic:

Der Umgang mit Abkürzungen scheint sich zu ändern: Im Gegensatz zum Duden, der auf Punkte innerhalb von klassischen Abkürzungen (außer bei usw.) beharrt, lässt das Österreichische Wörterbuch* mittlerweile Abkürzungen zu, wie

  •  [für  oder Ähnliche(s)],
  • ua. [für und andere(s)/unter anderem] und
  • zB [für zum Beispiel]

Man beachte: auch ohne Punkt innerhalb der Abkürzung und teilweise auch ohne Punkt am Ende der Abkürzung.

 

* Pabst/Fussy/Steiner et al.: Österreichisches Wörterbuch, hgg. i. A. d. Bundesministeriums für Bildung. 43. Aufl. Wien: Österreichischer Bundesverlag Schulbuch, 2016

  • Gefällt 1
Link zu diesem Kommentar

Im digitalen Kontext auch eine verständliche Entwicklung. Bei dynamischem Textfluss würden die Abkürzungen womöglich sehr unschön auseinandergerissen werden und geschützte Leerräume sind ja für die Masse der Nutzer auch kaum einfach zu erreichen, wenn überhaupt bekannt. Ich hab auch schon böse E-Mails bekommen, weil ich es auf Typografie.info wage, Abkürzungen wie »z.B.« nicht zu trennen. 

Link zu diesem Kommentar
Zitat

 Ich hab auch schon böse E-Mails bekommen, weil ich es auf Typografie.info wage, Abkürzungen wie »z.B.« nicht zu trennen. 

Mein Güte, worüber man so alles böse E-Mails schreiben kann! Da staunt der Laie und der Fachmann wundert sich … 

  • Gefällt 1
Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
<p>Iwan Reschniev — nach einer Schrift von Jan Tschichold</p>
<p>Iwan Reschniev — nach einer Schrift von Jan Tschichold</p>
<p>Iwan Reschniev — nach einer Schrift von Jan Tschichold</p>
<p>Iwan Reschniev — nach einer Schrift von Jan Tschichold</p>
<p>Iwan Reschniev — nach einer Schrift von Jan Tschichold</p>
<p>Iwan Reschniev — nach einer Schrift von Jan Tschichold</p>
×
×
  • Neu erstellen...

🍪 Hinweis:

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung