Jump to content
Die Schriftmuster der Welt in einer Datenbank …

Chinesisch

Empfohlene Beiträge

Liuscorne

Mal wieder eine Frage an die Chinesisch-Fraktion hier im Forum, aka Norbert. ;-)

 

Ich muss die unten eingefügte Grafik nachbauen, habe auch schon ein paar Zeichen identifiziert:

性理始分圖        理世

 

西庫 (die vier Zeichen 11.55 Uhr)

理而

 

Meine Frage: Sind das in irgendeiner Form eingeführte Begriffe, die ich irgendwo im Netz zusammengestellt finde und einfach nur rauskopieren kann? Oder muss ich doch jedes Zeichen einzeln identifizieren?

751397571_Screenshot(4).thumb.png.b0570dfd4b975c1557326e2f863964fa.png

Link zu diesem Kommentar
Norbert P

Ist wohl zu speziell, als dass du es so einfach im Netz findest … um es abzukürzen:

(Edit: Leserichtung auf der Abbildung ist jeweils von oben nach unten, Spalten dann von rechts nach links.)

至聖之性
阿而實理
理世
溟渣
大聖
欽聖
列聖
大賢
知者
庸介
善人
庸常
鳥獸
草木
… 之性
金性
石性
庫而西理
土天
木天
火天
日天
金天
水天
月天




… 之理

  • Gefällt 3
Link zu diesem Kommentar
Liuscorne

Ich hätte mich nicht getraut, Dich zu bitten, mir die Zeichen zu übertragen! Deshalb ein noch größeres Dankeschön, lieber Norbert! Jetzt kann ich mich daran machen, chinesische Zeichen in Kreisen rotieren zu lassen ...:-P

  • Gefällt 1
Link zu diesem Kommentar
Norbert P

Gerngeschehen … im »Original« (Blockdruck) sehen diese Grafiken übrigens so aus:

tianfang.jpg.c5eb36203279b0fc19dd10bb9b40e667.jpg

Edit: So, das Original habe ich jetzt auch gefunden:

1206409049_Bildschirmfoto2022-05-31um22_18_41.png.92e9d0c9d32942ebf9327bb5f8923d02.png

  • Gefällt 4
Link zu diesem Kommentar
Sebastian Nagel

Aus Interesse:

Was kann denn so eine Grafik / so ein Diagramm inhaltlich und funktional?
Kalender?

Link zu diesem Kommentar
Norbert P

Das ist wohl eine religiös-theoretische Darstellung, die verschidene »Naturen« und »Prinzipien« in Abhängigkeit voneinander / in Wandlung zueinander zeigt. Ich hab mich während des Studiums nie so richtig mit dem Islam in China beschäftigt, aber viele der Begriffe sind aus dem Daoismus und Buddhismus entnommen bzw. an ähnliche Begriffe angelehnt.

Link zu diesem Kommentar
Liuscorne

Und noch eine Frage: Lässt sich aus dem oben verlinkten Original ein Publikationsort und -datum (oder Ähnliches) herauslesen? Dann könnte man dies als Quelle angeben ...

Link zu diesem Kommentar
Norbert P

Es ist leider kein Titelblatt o. ä. zu finden. Bei drei der vielen Vorwörter aus Band 1 habe ich zumindest schnell mal die Jahreszahlen herauslesen (herausrechnen, weil Regierungsperiode + Zykluszeichen = Jahreszahl ;-)) können: Vorwort 2: 1708, Vorwort 4: 1705, Vorwort 5: 1710. Das ist ja auch insofern logisch, als das Buch 1710 erschienen ist – und hilft darum auch nicht weiter. Ich denke ohnehin, dass es sich bei der eingescannten Vorlage um einen Nachdruck, gern auch modern (wegen der schlechten Qualität), handelt. Auch schon zu Lebzeiten des Autors bzw. in den Jahren danach wird es wohl mehrere Ausgaben gegeben haben. Zur Not müsste man das in der Bibliothek der Pekinger Uni (北京大學圖書館) nachschlagen, da stammt der Scan nämlich her. Ansonsten könntest du noch die Ausgaben auf Google Books anschauen … z.B. folgende ISBN: 9787534812811.

Aber mal eine Frage am Rande: Wer schreibt denn da in welchem Zusammenhang über Islam in China? Hat der/die nur so »sekundäre« Quellen wie auf dem Screenshot am Anfang?

  • Gefällt 1
Link zu diesem Kommentar
Norbert P

Ich sehe gerade, dass hier ja noch nie die Originalquelle erwähnt wurde:

Liu Zhi 劉智: Tianfang Xingli 天方性理 (wörtl.: Wesen und Prinzip der Himmelsregion, übertr. etwa: Philosophie/Metaphysik Arabiens bzw. des Islam [als Religion Arabiens]), Bd. 2, 1710

https://en.wikipedia.org/wiki/Liu_Zhi_(scholar)

Link zu diesem Kommentar
Liuscorne
Zitat

Zur Not müsste man das in der Bibliothek der Pekinger Uni (北京大學圖書館) nachschlagen, da stammt der Scan nämlich her.

Du wirst lachen, in meiner Naivität habe ich tatsächlich den Katalog der Bibliothek geöffnet und einfach Autor und Buchtitel eingegeben. Unter den Treffern habe ich spontan allerdings nur moderne Ausgaben bzw. Artikel über das Buch gefunden (neben den chinesischen Titeln gab es auch immer englische Kurzinfos zum Treffer, deshalb weiß ich überhaupt nur, dass es sich um Artikel handelte). Ich hatte auch gehofft, die passende bibliografische Angabe zum Scan zu finden.

 

Zum Kontext: Es geht um ein Buch zur "globalen Ideengeschichte". Der Autor ist Frühneuzeithistoriker und schreibt, soweit ich das beurteilen kann (ich habe das Manuskript eigentlich gar nicht gelesen, sondern bin nur für spezielle Recherche- und Grafiksachen engagiert), eine Art Verflechtungsgeschichte zwischen europäischer und außereuropäischer Welt. Im Kern geht es darum, was europäische Gelehrte von der restlichen Welt wussten und wie sie dieses Wissen im eigenen ("europäischen") Denken verarbeiteten.

Das Beispiel oben ist einer dieser Berührungspunkte.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Unsere Partner

Entdecke hunderte Font-Sonderangebote.
Mit über 130.000 Fonts der größte Schriften-Shop im Internet.
FDI Type Foundry besuchen
Hier beginnt deine kreative Reise.
Canapé – eine »gemütliche« Schriftfamilie von FDI Type.
×
×
  • Neu erstellen...

🍪 Hinweis:

Wir benutzen funktionale Cookies.