Jump to content
Die Schriftmuster der Welt in einer Datenbank …

InDesign: Wortzwischenräume

Empfohlene Beiträge

Señor A.

Hallo,

ich möchte untersuchen, welche WZR-Werte sich für den Satzspiegel am Besten eignen. Dafür würde ich gerne alle Zeichen als schwarzer Block sehen, und die WZR als Weißraum. Kann man das in InDesign einstellen?

 

Grüße,

Rafael.

IMG_20230316_202649.jpg

bearbeitet von Señor A.
Link zu diesem Kommentar
Microboy

Du könntest den gesamten Text mit einer »sehr« dicken Unterstreichung versehen und diese dann per Suchen & Ersetzen bei den Leerzeichen wieder herausnehmen. Das dürfte aber trotzdem anders als in deinem Beispiel aussehen da InDesign die Wortabstände im Blocksatz pro Zeile gleichmäßig breiter oder schmaler anpasst.

Die weißen Flächen mit den Aussparungen kann ich gerade nicht deuten. Sollen das Wortabstände und Satzzeichen sein?

Link zu diesem Kommentar
Señor A.
vor 19 Stunden schrieb Microboy:

Du könntest den gesamten Text mit einer »sehr« dicken Unterstreichung versehen und diese dann per Suchen & Ersetzen bei den Leerzeichen wieder herausnehmen. Das dürfte aber trotzdem anders als in deinem Beispiel aussehen da InDesign die Wortabstände im Blocksatz pro Zeile gleichmäßig breiter oder schmaler anpasst.

Die weißen Flächen mit den Aussparungen kann ich gerade nicht deuten. Sollen das Wortabstände und Satzzeichen sein?

Ja, das sind Wortabstände und Satzzeichen. Es war nicht das beste Beispiel, nur als Veranschaulichung gedacht.

Link zu diesem Kommentar
Diwarnai
vor 22 Stunden schrieb Señor A.:

Dafür würde ich gerne alle Zeichen als schwarzer Block sehen,

Darf ich fragen, was dir das bringt? Und was dir das in Bezug auf Wortzwischenräume bringt?

Link zu diesem Kommentar
  • 2 Wochen später...
Señor A.

Klar. Ich habe den gleichen Text mit verschiedenen Werten für den Wortzwischenraum. Wenn ich den Weißraum sehen kann, identifiziere ich optisch welche Einstellung mehr oder weniger Weißraum im Blocksatz generiert.

Link zu diesem Kommentar
Diwarnai

Der Weißraum ergibt sich aber doch nicht allein durch die WZR, sondern z.B. auch durch den unbedruckten Bereich der Kleinbuchstaben. Ein b oder q oder i etc. ist kein schwarzer rechteckiger Block. Für die Bewertung eines ausgeglichenen Seitenlayouts sind schwarze Blöcke daher nicht sonderlich geeignet.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Unsere Partner

Hier beginnt deine kreative Reise.
Mit über 130.000 Fonts der größte Schriften-Shop im Internet.
FDI Type Foundry besuchen
Entdecke hunderte Font-Sonderangebote.
Beliebte Typografie-Einsteiger-Bücher gibt es vom Verlag Hermann Schmidt Mainz.
×
×
  • Neu erstellen...

🍪 Hinweis:

Wir benutzen funktionale Cookies.