Jump to content
Die besten Typografie-Links bequem per E-Mail erhalten.

Gedichtzeile nach Übersetzung zu lang: wie umbrechen und den "falschen" Umbruch kennzeichnen?

Empfohlene Beiträge

Thomas59

Vorab: Es geht um Gedichtzeilen, nicht um Strophen.

 

Der Autor gibt vor, wann die Zeile eines Gedichts endet.

Durch die Übersetzung (z.B. aus dem Ungarischen oder Serbischen) ins Deutsche kommt es an einigen Stellen vor, dass der Text einer langen Gedichtzeile nicht mehr in eine Zeile des Layouts passt, also in eine zweite Zeile umbrochen werden muss. Gleichzeitig soll aber erkennbar sein, was im Originalgedicht EINE zusammenhängende Zeile ist.

Wie kennzeichnet man am besten einen solchen "falschen" Zeilenumbruch? Mit einem Einzug des restlichen Zeilentextes oder jenen Zeilenrest rechtsbündig ausrichten?

  

Link zu diesem Kommentar
Norbert P
vor einer Stunde schrieb Thomas59:

Mit einem Einzug des restlichen Zeilentextes

So hab ich das zumindest immer gehandhabt, als ich noch Gedichte übersetzt habe … ich habe dabei aber stets versucht, sinnvoll zu umbrechen, z. B. nach/vor einer Hebung (also nicht einfach dort, wo die Zeile vollgelaufen ist; auch, weil manchmal nur ein kurzes Wort zu viel war).

  • Gefällt 2
Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Unsere Partner

Hier beginnt deine kreative Reise.
Mit über 130.000 Fonts der größte Schriften-Shop im Internet.
FDI Type Foundry besuchen
Entdecke hunderte Font-Sonderangebote.
Ständig interessante neue Typo-Inhalte auf Instagram. Abonniere @typography.guru.
×
×
  • Neu erstellen...

🍪 Hinweis:

Wir benutzen funktionale Cookies.