Jump to content
Typografie.info

Font-Wiki:
Cooper Hewitt von Chester Jenkins

Daten zur Schrift

Chester Jenkins

Foundry: Village

erschienen: 2014

Vertrieb: Kostenlos

Art: sans

Formprinzip: Antiqua statisch

Versaleszett: Ja

Schriftbewertung

Stimmen: 4

Stichwörter

Beitragsbewertung

  • Gefällt 2

Die Cooper Hewitt entstand für das gleichnamige Museum in New York. Ausgangsbasis war die Polaris-Schrift von Jester Jenkins, jedoch wurde die Schrift für das Museum noch einmal gänzlich neu gezeichnet. Der Grundcharakter ist statisch, jedoch sind die Details für so eine »Univers-artige« Schrift deutlich bewegter und charakterstärker ausgestaltet. Obwohl die Schrift speziell für das Corporate Design des Museums entwickelt wurde, ist sie keine Exklusivschrift, sondern wurde vielmehr sogar als Open-Source-Schrift unter der liberalen OFL-Lizenz veröffentlicht. Die ursprüngliche Veröffentlichung von 2014 bringt bereits sieben Strichstärken samt Kursiven mit über 500 Glyphen mit.

Statistik/Quellen

Aufrufe: 2652

Angelegt: von Ralf Herrmann

Ähnliche Fonts


Fontlisten mit dieser Schrift

Statische Alternativen zur Arial – neutrale bis sachlich-schlichte Serifenlose Die besten kostenlosen Sans-Serif-Schriften
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  



Die neue Fachbibliothek für Schrift und Typografie in Weimar
Die neue Fachbibliothek für Schrift und Typografie in Weimar
Die neue Fachbibliothek für Schrift und Typografie in Weimar
Die neue Fachbibliothek für Schrift und Typografie in Weimar
×