Jump to content
Typografie.info

Font-Wiki:
Cooper Hewitt von Chester Jenkins

Daten zur Schrift

Chester Jenkins

Foundry: Village

erschienen: 2014

Vertrieb: Kostenlos

Art: sans

Formprinzip: Antiqua statisch

Versaleszett: Ja

Schriftbewertung

Stimmen: 4

Stichwörter

Beitragsbewertung

  • Gefällt 2

Die Cooper Hewitt entstand für das gleichnamige Museum in New York. Ausgangsbasis war die Polaris-Schrift von Jester Jenkins, jedoch wurde die Schrift für das Museum noch einmal gänzlich neu gezeichnet. Der Grundcharakter ist statisch, jedoch sind die Details für so eine »Univers-artige« Schrift deutlich bewegter und charakterstärker ausgestaltet. Obwohl die Schrift speziell für das Corporate Design des Museums entwickelt wurde, ist sie keine Exklusivschrift, sondern wurde vielmehr sogar als Open-Source-Schrift unter der liberalen OFL-Lizenz veröffentlicht. Die ursprüngliche Veröffentlichung von 2014 bringt bereits sieben Strichstärken samt Kursiven mit über 500 Glyphen mit.

Download-Links für die Cooper Hewitt

Download von cooperhewitt.org

Download von typografie.info

Statistik/Quellen

Aufrufe: 2827

Angelegt: von Ralf Herrmann

Ähnliche Fonts


Fontlisten mit dieser Schrift

Statische Alternativen zur Arial – neutrale bis sachlich-schlichte Serifenlose Die besten kostenlosen Sans-Serif-Schriften
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  



Druckgrafisches Museum Pavillon-Presse in Weimar
Druckgrafisches Museum Pavillon-Presse in Weimar
Druckgrafisches Museum Pavillon-Presse in Weimar
Druckgrafisches Museum Pavillon-Presse in Weimar
×