Jump to content
Typografie.info

Font-Wiki:
Amplitude von Christian Schwartz

Daten zur Schrift

Christian Schwartz

Foundry: Font Bureau

erschienen: 2003

Vertrieb: Kommerziell

Art: sans

Formprinzip: Antiqua humanistisch

Schriftbewertung

Stimmen: 2

Beitragsbewertung

Während seines Studiums gestaltete Christian Schwartz ein Plakat mit der Bell Centennial, die für ihre starken, dem Einsatz in Telefonbüchern geschuldeten Tintenfallen berühmt ist. Bei der Amplitude erhob Schwartz diese Eigenheiten zum bewusst angewendeten Stilmittel.

Der Grundstil der Schrift ist in Skelett und Duktus ansonsten recht einfach im Stile humanistischer europäischer Groteskschriften der 1990er-Jahre gehalten. Besonders macht die Familie dabei aber der umfangreiche Ausbau in 35 Schnitten mit feinen Weite-Abstufungen. Von Extra Light Compressed bis Ultra Wide – die Auswahl macht die Schrift auch für komplexe Aufgaben im Editorial und Corporate Design tauglich. Der Zeichenumfang entspricht jedoch lediglich der normalen westeuropäischen Belegung.

amplitude.gif

Download-Links für die Amplitude

Download von store.typenetwork.com

Statistik/Quellen

Aufrufe: 3431

Ralf Herrmann Von Ralf Herrmann ()

Ähnliche Fonts


Fontlisten mit dieser Schrift

Lieblingsschriften von Stephen Coles FontShops 100 beste Schriften

Amplitude ist/war Hausschrift von:

JP Morgan


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  



  • Letzte Bearbeitungen

Brandon Grotesque — ein MyFonts-Bestseller
Brandon Grotesque — ein MyFonts-Bestseller
Brandon Grotesque — ein MyFonts-Bestseller
Brandon Grotesque — ein MyFonts-Bestseller
×

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung