Jump to content
Typografie.info

Font-Wiki:
Andron Irisch von Andreas Stötzner

Daten zur Schrift

Andreas Stötzner

Foundry: SIAS

erschienen: 2015

Vertrieb: Kommerziell

Art: serif

Formprinzip: Antiqua humanistisch

Versaleszett: Ja

Schriftbewertung

Stimmen: 0

Stichwörter

Beitragsbewertung

  • Gefällt 1

Die Schriftfamilie Andron Irish ist die irische Version von Andreas Stötzners weitreichend ausgebauter Andron-Suite. Hier sind die Besonderheiten irischer Buchstabenformen auf der Basis eines klassischen Renaissance-Antiqua-Stiles realisiert worden. Die Familie umfasst auch Kursiv, Halbfett sowie einen Kapitälchenfont und einen Mediuskelfont, der (analog zur Serie Andron MC) unziale Formen und Proportionen aufweist. Die irische Andron ist somit gänzlich in die komplexe Systematik des Andron-Konzeptes integriert und mit allen anderen Andron-Fonts problemlos kombinierbar. Ihre Ausstattung mit verschiedenen Schnitten macht sie zudem auch für anspruchsvollere Satzaufgaben geeignet.
Das Zeichenrepertoire enthält u.a. die 9 Lenis-Buchstaben ḃ ċ ḋ ḟ ġ ṁ ṗ ṡ ṫ, das tironische Et-Zeichen, alternative Formen für r und s (mit Unterlängen) sowie eine Reihe spezieller Ligaturen. Gehandhabt werden diese erweiterten Satzoptionen durch Opentype-Feature-Definitionen.

Download-Links für die Andron Irisch

Download von myfonts.com

Statistik/Quellen

Aufrufe: 966

Stötzner Von Stötzner ()
Bearbeitungen: Ralf Herrmann

Einige Sonderzeichen und Ligaturen der Andron Irish.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  



Typografie-Merchandise bei Teespring bestellen
Typografie-Merchandise bei Teespring bestellen
Typografie-Merchandise bei Teespring bestellen
Typografie-Merchandise bei Teespring bestellen
×

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung