Jump to content
Unsere freundliche Community freut sich auf deine Fragen …

Font-Wiki: DejaVu Sans von Jim Lyles und andere

Daten zur Schrift

und andere Jim Lyles

erschienen: 2004

Vertrieb: Kostenlos

Art: sans

Formprinzip: Antiqua humanistisch

Versaleszett: Ja

Schriftsippe? Ja

Schriftbewertung

Stimmen: 2

Stichwörter

  • Gefällt 1

Die DejaVu Sans ist Teil der DejaVu-Sippe, zu der eine Antiqua, eine Grotesk und eine dicktengleiche Grotesk gehören. Die Schriften von Jim Lyles (Sans/Serif) und Sue Zafarana (Mono) entstanden unter dem Namen Vera ursprünglich für Bitstream, wurden aber 2003 unter eine freie Lizenz gestellt, welche die Weitergabe und Weiterbearbeitung ermöglichte. Als kommerzielle Versionen sind die Entwürfe weiterhin als Prima Sans, Prima Sans Mono und Prima Serif erhältlich.

Die DejaVu-Schriften sind ein Ableger der Vera-Sippe. Sie werden seit 2004 fortlaufend ausgebaut und besitzen in einigen Schnitten bereits über 6.000 Glyphen. Das Schriftpaket gehört fest zum Lieferumfang von XWindows in vielen Linux-Distributionen.

Die DejaVu Sans ist als Vierer-Familie (normal, oblique, fett, fett-oblique) in zwei Weiten (schmal und normal) verfügbar. Zusätzlich gibt es einen einzelnen leichten Schnitt.

Download-Links für die DejaVu Sans

Statistik/Quellen

Aufrufe: 6921

Angelegt:

Beteiligte Mitglieder:

Uwe Borchert Ralf Herrmann Dieter Stockert R::bert

Zugehörige Fonts

Ähnliche Fonts

Fontlisten mit dieser Schrift

bearbeitet von R::bert






Unsere Partner

Schriftlizenzierung, einfach gemacht.
Hier beginnt deine kreative Reise.
Great Design Assets Just Got Affordable
Mit über 130.000 Fonts der größte Schriften-Shop im Internet.
Curated Quality Fonts from I Love Typography
FDI Type Foundry besuchen
Überschrift: Ein Versalalphabet mit 200 ausdrucksstarken Ligaturen
×
×
  • Neu erstellen...

🍪 Hinweis:

Wir benutzen funktionale Cookies.