Jump to content
Typografie.info

Font-Wiki:
Neudeutsch von Otto Hupp

Daten zur Schrift

Otto Hupp

Foundry: Genzsch & Heyse

erschienen: 1900

Vertrieb: kein Vertrieb

Art: N/A

Formprinzip: Antiqua dekorativ

Schriftbewertung

Stimmen: 2

Beitragsbewertung

Die Neudeutsch war Otto Hupps erster eigenständiger Schriftentwurf. Sie erschien 1900 bei der Genzsch & Heyse. Im Namen »Neudeutsch« klingt schon an, dass die Schrift einer neuen Gattung angehört. Nachdem gegen Ende des 19. Jahrhunderts die Antiqua im deutschsprachigen Raum immer häufiger Anwendung findet, experimentieren die hiesigen Schriftgestalter mit neuartigen Kombinationen der Stilmerkmale von Antiqua und gebrochener Schrift. In »Otto Hupp, das Werk eines deutschen Meisters« heißt es zur Schrift: »Das klare, tonwertreiche, kraftvolle Bild gibt dem Druck von vornherein Charakter. Die Neudeutsch war eine vorzügliche Gebrauchsschrift, die sich prächtig bewährt hat«.

Eine kommerzielle Digitalisierung gibt es von Gerhard Helzl, eine kostenfreie von Dieter Steffmann.

Download-Links für die Neudeutsch

Statistik/Quellen

Aufrufe: 1654

Ralf Herrmann Von Ralf Herrmann ()

Fontlisten mit dieser Schrift

1900 bis 1909
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  



  • Letzte Bearbeitungen

Brandon Grotesque — ein MyFonts-Bestseller
Brandon Grotesque — ein MyFonts-Bestseller
Brandon Grotesque — ein MyFonts-Bestseller
Brandon Grotesque — ein MyFonts-Bestseller
×

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung