Jump to content

Font-Wiki:
Ohio-Schrift von

Daten zur Schrift

Frederic Goudy

Foundry: J.D. Trennert & Sohn Schriftguß

erschienen: 1912

Vertrieb: Kommerziell

Art: serif

Formprinzip: Antiqua humanistisch

Schriftmuster aufrufen (extern)

Schriftbewertung

Stimmen: 3

Stichwörter

Beitragsbewertung

  • Gefällt 1

Die Ohio-Schrift war eine Übernahme der US-amerikanischen Pabst Oldstyle durch die Dresdner Gießerei Brüder Butter/Schriftguss AG. Die Schriftart wurde um eine deutsche Belegung erweitert und das A bekam oben einen Schwung nach links. Das Handbuch der Schriftarten datiert die Veröffentlichung auf 1912. In Erscheinung tritt die Schrift aber insbesondere in den 1920er-Jahren. Hier kommt dann auch die fette Ohio-Kraft (1922) hinzu. Alle drei Schriften sind heute über Walden Font Co. in einer Digitalisierung von Oliver Weiss verfügbar. 

Download-Links für die Ohio-Schrift

Statistik/Quellen

Aufrufe: 1403

Ralf Herrmann Von Ralf Herrmann

Zugehörige Fonts

Versionen

Fontlisten mit dieser Schrift

Originalmuster. (Foto: Romibello)

Ohio-Muster von Walden Font Co.

Muster 1920

Neue Ohio Schrift und Neue Ohio Schrift kursiv

bearbeitet von Ralf Herrmann





×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung