Jump to content
Typografie.info

Font-Wiki:
Werk-Fraktur von Lorenz Reinhard Spitzenpfeil

Daten zur Schrift

Lorenz Reinhard Spitzenpfeil

Foundry: Ludwig & Mayer

erschienen: 1918

Vertrieb: Kommerziell

Art: N/A

Formprinzip: Gebrochene Schrift

Schriftbewertung

Stimmen: 1

Stichwörter

Beitragsbewertung

Mit der Welt-Fraktur (1910) zeigte sich Lorenz Reinhard Spitzenpfeil experimentierfreudig in der Schaffung einer neudeutschen Schrift, die an die Lesegewohnheiten der Antiqua angepasst war. In der Folge erschien in den 1910er-Jahren mit der Werk-Fraktur eine deutlich traditionellere gebrochene Schrift von ihm für Mengentextanwendungen wie Zeitungen und Bücher. Die Werk-Fraktur wurde in einem normalen und einem halbfetten Schnitt über Ludwig & Mayer angeboten. Die Angaben über die Erstveröffentlichung schwanken zwischen 1913 und 1918. Beide Schnitte sind in einer Digitalisierung von Gerhard Helzel verfügbar. 

Download-Links für die Werk-Fraktur

Statistik/Quellen

Aufrufe: 136

Ralf Herrmann Von Ralf Herrmann


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  



Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen
Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen
Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen
Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung