Jump to content
Typografie.info
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Meine Font-Datei ist 0 Kilobyte groß und funktioniert nicht mehr. Was ist passiert?


Ralf Herrmann

Werden Fontdateien für Mac OS (bis Version 9) auf einen anderen Rechner kopiert, kommt es immer wieder vor, dass die Dateien unbenutztbar sind und lediglich eine Größe von 0 KB aufweisen.

Dies liegt darin begründet, dass ältere Fontdateien für den Mac in zwei Bereiche aufgespalten sind: Den Datenzweig und den Resource-Zweig. Der Resource-Zweig wird in der Regel bei der Benutzung am PC nicht benötigt und verworfen. Bei Fonts können aber die Font-Daten genau hier gespeichert sein. Durch den Kopiervorgang (per E-Mail, FTP etc.) werden die Fonts daher unwiederbringlich zerstört.

Um die Fonts von einem Mac auf einen anderen zu kopieren, reicht es aus, sie als Archiv (z.B. ZIP) zu verpacken und dieses dann zu kopieren. Auf diese Weise kann der Resource-Zweig unbeschadet transportiert werden.

Seit Mac OS X liefert auch Apple seine eigenen Systemfonts nicht mehr in der oben genannten Weise aus, sondern benutzt ebenfalls den Datenzweig. Die Fonts tragen dann das Kürzel DFONT oder die Standardkürzel TTF oder OTF.


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  



Avenir Next von Adrian Frutiger
Avenir Next von Adrian Frutiger
Avenir Next von Adrian Frutiger
Avenir Next von Adrian Frutiger
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung