Jump to content
Typografie.info
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Was ist der Unterschied zwischen optischem und metrischem Kerning in InDesign?


Ralf Herrmann

Adobe InDesign bietet zwei verschiedene Methoden, das Standard-Kerning von Schriften zu definieren. Beim metrischen Kerning werden die in dem Font enthaltenen Unterschneidungspaare angewendet. Dies bringt bei professionellen Schriftarten in der Regel das beste Ergebnis.

ccs-1-0-66322100-1411148575_thumb.png

Beim optischen Kerning wird der Abstand zwischen benachbarten Zeichen auf der Grundlage der Zeichenform durch einen in InDesign enthaltenen Algorithmus selbstständig angepasst. Die im Font enthaltenen Kerning-Werte werden ignoriert. Dies kann bei Schriften hilfreich sein, die kein oder ein mangelhaftes Kerning besitzen.

ccs-1-0-48555600-1411148601_thumb.png

Vorsicht ist bei Schriften geboten, deren Buchstaben verbunden erscheinen sollen. Hier führt das optische Kerning zwangsläufig zu fehlerhaften Darstellungen.

ccs-1-0-11977600-1411148623_thumb.png


Zugehörige Wiki-Artikel:

  • Gefällt 1
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  



Tierra Nueva – vier Fonts, basierend auf einer Karte Amerikas
Tierra Nueva – vier Fonts, basierend auf einer Karte Amerikas
Tierra Nueva – vier Fonts, basierend auf einer Karte Amerikas
Tierra Nueva – vier Fonts, basierend auf einer Karte Amerikas
×

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung