Jump to content
Die besten Typografie-Links bequem per E-Mail erhalten.

Frage zur Temperaturangabe:

Empfohlene Beiträge

Kathrinvdm

Dankeschön! :biglove: Das deckt sich mit der Vorgabe, die ich immer von den Verlagslektoren bekomme.

Also XX °C. Nun bin ich beruhigt und wünsche Euch von Herzen entspannte Feiertage und ein Extrapaar warme Socken – bei dem Wetter … ;-)

Link zu diesem Kommentar
moritzkatz

Vielleicht hilft das:

Temperatureinheiten ohne Einheit:

Das Grad-Zeichen steht direkt an

der Zahl. Mit Einheit: Es steht direkt

vor dem Einheitenkürzel, von der

Zahl durch ein geschütztes Flexibles

Leerzeichen getrennt.

Quelle: Detailtypografie / Friedrich Forssman & Ralf de Jong, 4., wiederum verb. Aufl., Mainz : Schmidt [2008]

Tschau

Stefan

Link zu diesem Kommentar
Gast bertel
Vielleicht hilft das: Temperatureinheiten ohne Einheit: Das Grad-Zeichen steht direkt an der Zahl. Mit Einheit: Es steht direkt vor dem Einheitenkürzel, von der Zahl durch ein geschütztes Flexibles Leerzeichen getrennt. Quelle: Detailtypografie / Friedrich Forssman & Ralf de Jong, 4., wiederum verb. Aufl., Mainz : Schmidt [2008]

Was eine "Einheit ohne Einheit" sein soll, ist mir ein Rätsel.

Forssman und de Jong gehen hier wohl von falschen Tatsachen aus, nämlich dass "Celsius" die Einheit sei. Ist aber falsch, weil – wie wir wissen – "Grad Celsius" die Einheit ist, abgekürzt "°C".

Die Temperatur-Angabe ohne Celsius würde ich gar nicht als Zeichen °, sondern ausschreiben. "Gestern war es 4° kälter als heute" ist keine gute Lösung.

Link zu diesem Kommentar
moritzkatz

Dann vielleicht:

Grad […] 1. (Zeichen: °) Maßeinheit für Temperatur; 5 Grad Celsius, 5° C

Quelle: Wahrig, Deutsche Rechtschreibung, 7. Auflage, Neuausgabe 2009

Danach wäre „°“ die Einheit für Temperatur und Celsius ein Zusatz. Zumindest interpretiere ich das so.

Tschau

Stefan

Link zu diesem Kommentar
Gast bertel
… Zumindest interpretiere ich das so. …

Ach, die Interpretationen … :neenee:

"Grad Celsius" mit dem Einheitenzeichen "°C" (ja, das ist ein Einheitenzeichen!) ist eine Einheit. Was gibt es da zu interpretieren?

Link zu diesem Kommentar
moritzkatz
Was gibt es da zu interpretieren?

:huhu: Wie die Angabe im Wahrig zu verstehen ist.

Tschau

Stefan

Persönlich schreibe ich 5 °C, weil ich finde, dass das besser aussieht.

Tschau

Stefan

Link zu diesem Kommentar
Gast bertel

Ach so. Der Wahrig spricht nur die halbe Wahrheit, "5° C" und "5 °C" sind beide nicht falsch, so schreibt auch der Duden. Ob "5° C" jedoch schön, korrekt oder empfehlenswert ist, steht auf einem anderen Blatt und wird ja gerade diskutiert ;-)

Grad, der (für Temperatureinheit auch häufiger: das); -[e]s, -e <lat.> (Temperatureinheit; Einheit für [ebene] Winkel [1° = 90. Teil eines rechten Winkels]; Zeichen °); 3 Grad C oder 3° C (fachspr. nur 3 °C); der 30. Grad (nicht: 30. °); es ist heute um einige Grad wärmer; ein Winkel von 30°; ein 30°-Winkel

© Duden - Die deutsche Rechtschreibung, 24. Aufl. Mannheim 2006 [CD-ROM]

Hervorhebung von mir.

Link zu diesem Kommentar
Joshua K.
Ach, die Interpretationen … :neenee:

"Grad Celsius" mit dem Einheitenzeichen "°C" (ja, das ist ein Einheitenzeichen!) ist eine Einheit. Was gibt es da zu interpretieren?

Das habe ich doch zu erklären versucht. Man kann es auf zwei Weisen betrachten:

1.) „°“ ist ein Einheiten-/Teilungszeichen, und „C“ ein Zusatz. Das ist die herkömmliche, ältere Betrachtungsweise.

2.) „°C“ ist insgesamt ein Einheitenzeichen. Das ist die vom SI eingeführte Betrachtungsweise.

Welche Betrachtungs- und Schreibweise man für sinnvoller hält, mag jeder für sich entscheiden.

Link zu diesem Kommentar
  • 1 Monat später...
Smörebröd

Nach Forssman schreibt man xx °C (getrennt mit kleinem Abstand).

Da gibt es gar keinen Interpretations-Spielraum. Ich stell auch keine Schreibweisenvorgaben vom Duden in Frage (sofern ich weiss, wie man es schreibt. Wenn nicht, sagt mir das Rechtschreibprogramm, wie ich es schreiben muss. Was es halt bei Einheiten nicht macht.)

Link zu diesem Kommentar
Smörebröd
Klar, und was geschrieben steht ist immer richtig. :blabla:

Nee, natürlich nicht. Aber für etwas werden Sachen definiert, damit es keinen Wildwuchs geben sollte.

sb

Link zu diesem Kommentar
  • 3 Wochen später...
catfonts

in diesem Zusammenhang möchte ich eigentlich hier nur einfügen:

für ℃ gibt es im Unicode direkt ein genormtes Zeichen, mit dem Codeplatz U+2103 (℃ ). Es ist also eine Glyphe und in richtig gut ausgebauten Schriften auch als solche vorhanden. Offensichtlich auch in der Schrift die in diesem Forum für die Bildschirmausgaben genutzt wird.

zum Vergleich: °C und ℃

Link zu diesem Kommentar
Sebastian Nagel
Offensichtlich auch in der Schrift die in diesem Forum für die Bildschirmausgaben genutzt wird.

zum Vergleich: °C und ℃

Bei mir wird das ℃ vermutlich aus einer anderen Schrift als Fallback geholt.

Forenschrift ist bei mir Droid Serif (Google), das ℃ sieht aber nach etwas geometrischem und ohne Serifen aus. Win7, FF14. Üblicherweise ist in diesem System die letzte Rettung für fehlende Zeichen die Arial Unicode.

Es gäbe auch noch eine Droid Sans Fallback, die eigentlich für Ostasien gedacht ist, aber vielleicht das passendere Zeichen liefern könnte (wenn eingebunden)?

Link zu diesem Kommentar
catfonts

Ich hatte das ja eigentlich auch nur angeführt, um zu zeigen, dass die Unicode-Leute das ° eben zum C gehörig sehen, sonst, wenn da ein Leerzeichen dazwischen gehören würde, dürfte es diese Glyphe gar nicht geben.

Link zu diesem Kommentar
Hannemann

DIN 5008: Allein stehende, hochgestellte Zeichen stehen direkt hinter dem Zahlenwert

27° C im Schatten hätte ich gerne die nächsten drei Monate

Link zu diesem Kommentar
Gast bertel
DIN 5008: Allein stehende, hochgestellte Zeichen stehen direkt hinter dem Zahlenwert

27° C im Schatten hätte ich gerne die nächsten drei Monate

Wir drehen uns im Kreis … siehe bitte die komplette Diskussion bisher.

Link zu diesem Kommentar
Hannemann

@ Bertel: Ich hatte die gesamte Diskussion gelesen und habe auch Deine Hartnäckigkeit festgestellt. Ich bin nur verwundert, dass hier im Forum fast nie über die DIN geschrieben wird. Manche Äußerungen zu den hochgestellten Zeichen finde ich willkürlich und nicht fundiert. Viele Äußerungen und Angaben sind doch Geschmacksache der einzelnen Interpreten. Auf einmal wird wieder der Duden in die Hand genommen, wo er doch an anderen Stellen verpönt ist. Ihr verwirrt!

Einen schönen Tach noch, Uwe Hannemann

Link zu diesem Kommentar
Ich bin nur verwundert, dass hier im Forum fast nie über die DIN geschrieben wird.

Das ist einfach zu erklären. Diese Norm kommt aus den Beschränkungen des »Maschinenschreibens« — wie es ja immer so schön heißt. Auch die überarbeiteten Fassungen, die ein bisschen mehr in Richtung digitale Textverarbeitung gehen, bleibe relativ krude Regeln, die nicht viel mit der Feintypografie zu tun haben, wie sie in Layoutprogrammen möglich und unter Profi-Grafikdesignern üblich ist oder üblich sein sollte. Es mag Anwendungsbereiche geben, wo die Norm üblich und sinnvoll ist (schon allein weil sie eben normiert), aber im Bereich des professionellen Grafikdesigns ist sie schlicht kein Maßstab.

Link zu diesem Kommentar
Gast bertel

Ergänzend zu Ralfs Ausführungen: Die DIN 5008 beschränkt sich per definitionem auf den Bereich "Büro und Verwaltung". Darum geht es hier aber nicht (nur). In Verwaltungsschriftstücken darf natürlich "27° C" geschrieben werden.

Link zu diesem Kommentar
Hannemann

DIN 5008 (Wikipedia)

Die Festlegungen und Empfehlungen für die Textverarbeitung und das Maschinenschreiben legen den typografisch korrekten Gebrauch von Satzzeichen, Schriftzeichen für Wörter, Rechenzeichen, Formeln und Zahlengliederungen sowie den Aufbau von Tabellen und die Gliederung von Texten fest, um eine Anleitung zu geben, Schriftstücke zweckmäßig und übersichtlich zu gestalten.

____

Warum steht dann in der DIN nicht 27 °C ? Das kann man genauso gut mit der Maschine schreiben!

In wissenschaftlichen Schriften ist es richtig, dass man das Gradzeichen nach Wortzwischenraum

direkt vor das »C« (27 °C) setzt – aber nicht in Kochbüchern.

Ich hoffe, dass es bald siebenundzwanzig Grad im Schatten werden. ;-)

Link zu diesem Kommentar

Warum steht dann in der DIN nicht 27 °C ?

Das musst du den Normenausschuss Informationstechnik und Anwendungen (NIA), Arbeitsausschuss NA 043-03-01 AA Textverarbeitung fragen. :-) Hinter jeder DIN-Norm stehen konkrete Personen mit konkreten Interessen und Zielen. Professionelles Buchlayouten in InDesign gehört nicht in den Kernanwendungsbereich der Norm und daher sind die Vorgaben der DIN 5008 hier schlicht irrelevant. Das hat nichts mit einer Wertung zu tun, wessen Vorgaben nun besser oder irgendwie »richtiger« sind. Es ist einfach nicht relevant …

Link zu diesem Kommentar
catfonts
DIN 5008: Allein stehende, hochgestellte Zeichen stehen direkt hinter dem Zahlenwert

Das widerspricht sich ja auch nicht mit der Schreibweise 27 °C - denn zum einen ist ° kein hochgestelltes Zeichen, sondern es ist quasi von Natur aus eben hoch, und zum anderen ist es mit °C dann auch nicht mehre allein stehend.

Allein stehend ist es ja nur, wenn ich schreibe: Ich erwärme die Sache auf 27° - wenn ich allein aus dem Umfeld annehme, das jeder sofort begreift, das in deutschen Texten kaum Fahrenheit oder Raumire-Werte gemeint sind - und genau da würde ich mich dann tatsächlich an die DIN halten

°C ist offiziell das SI-Einheitenzeichen für Celsius-Grade, während C allein ja für die elektrische Ladung in Coulomb steht - so man jetzt Normen anführen möchte

Wobei °C eben eine von K abgeleitete, kohärente Einheit ist. In dem Einheitenzeichen gehört das ° zum C und nicht zur Zahl, SI-Einheiten werden immer Wertziffer Leerzeichen Einheitenzeichen geschrieben

  • Gefällt 4
Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Unsere Partner

Mit über 130.000 Fonts der größte Schriften-Shop im Internet.
Schriftlizenzierung, einfach gemacht.
FDI Type Foundry besuchen
Hier beginnt deine kreative Reise.
Jetzt die »Hot New Fonts« bei MyFonts durchstöbern.
×
×
  • Neu erstellen...

🍪 Hinweis:

Wir benutzen funktionale Cookies.