Jump to content
Die besten Typografie-Links bequem per E-Mail erhalten.

Schriften stauchen, strecken, zerren etc.

Empfohlene Beiträge

StefanB

032c von Meiré

Dort wurde auch über die Thematik schon einmal diskutiert, was sagt ihr dazu? Bewusstes Stauchen als Gestaltungselement kann auch seinen Reiz haben, frei nach dem Prinzip: Regeln kennen und brechen. Im Layout und der Wiederholung finde ich es durchaus spannend – ein Prinzip dieser Art (welches eben auf die Wiederholung setzt) lässt sich wiederum in einem Logo nicht umsetzen.

Link zu diesem Kommentar
Twinstar

Ich denke, daß Ziel war hier eine Typo zu finden mit der sich ein ähnlicher Effekt erzielen lässt wie er eben entsteht wenn man die Typo staucht. Nur das die Typo von sich aus so aussehen soll und nicht vermurkst werden muss. Die ITC Blair scheint sich dazu sehr gut zu eignen. Hab mir mal erlaubt sie einzubauen.

t-6cc661f44f62794138b707721f28fa89.jpg

Zum Thema wie man eine Logoentwicklung berechnet kann ich nur sagen, daß man als Unternehmer nicht die "reine netto Klickzeit" berechnen kann die es dauert ein Paar Buchstaben in den Illustrator zu hacken. Man hat ein erstes Briefing mit dem Kunden, man legt ein Projekt an, man macht sich Gedanken um den Namen und den Untertitel, es werden 2-3 verschiedene Entwurfsrichtungen erstellt welche dann dem Kunden präsentiert werden müssen. Dann finalisiert man eine Variante und legt optimalerweise noch ein Manual an in dem steht wie das Logo auf verschiedenen Hintergründen, auf verschiedenen Medien und in verschiedenen Farben aussieht. Das druckt man dann noch schön aus und übergibt es dem Kunden. Dann schliesst man das Projekt ab und berechnet es.

Wer für diesen Prozess seinem Kunden 35,- für eine Stunde Arbeit berechnet sollte evtl. mal einen Unternehmensberater aufsuchen.

Das Logo der Daimler Benz AG z.B. baue ich in 5 Minuten. Trotzdem hat es bestimmt nicht unter 100.000,- EUR gekostet, komisch?!

Link zu diesem Kommentar
TYPOGRAFSKI

Zum Thema wie man eine Logoentwicklung berechnet kann ich nur sagen, daß man als Unternehmer nicht die "reine netto Klickzeit" berechnen kann die es dauert ein Paar Buchstaben in den Illustrator zu hacken. Man hat ein erstes Briefing mit dem Kunden, man legt ein Projekt an, man macht sich Gedanken um den Namen und den Untertitel, es werden 2-3 verschiedene Entwurfsrichtungen erstellt welche dann dem Kunden präsentiert werden müssen. Dann finalisiert man eine Variante und legt optimalerweise noch ein Manual an in dem steht wie das Logo auf verschiedenen Hintergründen, auf verschiedenen Medien und in verschiedenen Farben aussieht. Das druckt man dann noch schön aus und übergibt es dem Kunden. Dann schliesst man das Projekt ab und berechnet es.

Wer für diesen Prozess seinem Kunden 35,- für eine Stunde Arbeit berechnet sollte evtl. mal einen Unternehmensberater aufsuchen.

denkst du wirklich, dass wir alle hier nicht wissen wie man was berechnet und warum?

kunden die ein vermurktes »logo« (was nicht mal nach logo aussieht) bekommen und mehrere hundert euro bezahlen müssen, tun mir einfach leid.

Link zu diesem Kommentar
Twinstar

denkst du wirklich, dass wir alle hier nicht wissen wie man was berechnet und warum?

kunden die ein vermurktes »logo« (was nicht mal nach logo aussieht) bekommen und mehrere hundert euro bezahlen müssen, tun mir einfach leid.

n00k hat doch nie behauptet, daß es sich hier um das Final Logo handelt. Ich denke er suchte nur eine bestimmte Typo um mit seiner Arbeit weiter voran zu kommen. Ich finde es z.B. echt klasse, daß er erkannt hat erstmal nach alternativen zu suchen bevor er eine gestauchte Schrift dem Kunden vorsetzt. Wir wissen doch garnicht was er jetzt daraus macht, noch wissen wir nicht in welchem Stadium seine Arbeit ist und ob er nicht noch ganz andere Entwürfe hat.

Ich hab jedenfalls was aus diesem Thread gelernt.

Link zu diesem Kommentar
TYPOGRAFSKI

denkst du wirklich, dass wir alle hier nicht wissen wie man was berechnet und warum?

kunden die ein vermurktes »logo« (was nicht mal nach logo aussieht) bekommen und mehrere hundert euro bezahlen müssen, tun mir einfach leid.

n00k hat doch nie behauptet, daß es sich hier um das Final Logo handelt. Ich denke er suchte nur eine bestimmte Typo um mit seiner Arbeit weiter voran zu kommen. Ich finde es z.B. echt klasse, daß er erkannt hat erstmal nach alternativen zu suchen bevor er eine gestauchte Schrift dem Kunden vorsetzt. Wir wissen doch garnicht was er jetzt daraus macht, noch wissen wir nicht in welchem Stadium seine Arbeit ist und ob er nicht noch ganz andere Entwürfe hat.

Ich hab jedenfalls was aus diesem Thread gelernt.

klar, keiner kritisiert ihn doch, im gegenteil aber sein chef wollte es sich einfach machen.

Link zu diesem Kommentar
Twinstar

In dem Zusammenhang würde mich mal interessieren was diese Logo hier gekostet hat. Wenn man diese Frage überhaupt so einfach stellen kann?!

t-65140e62d4f161cc1d9cc71a4db472f1.gif

Sieht auch nicht nach Logo aus. Wann sieht eigentlich ein Logo nach Logo aus :?:

Link zu diesem Kommentar
Twinstar

... aber sein chef wollte es sich einfach machen.

Das kann natürlich sein. Nach dem Motto: Unkomplizierter Kunde, da stecken wir nicht viel Zeit rein und berechnen nen schönen fetten Betrag. Der nächste Bitte! :mrgreen:

Link zu diesem Kommentar
Pachulke
N00k redet von 75% Höhe, du von 75% Breite.
Ist »Laufweite« nicht ein definierter Begriff? Bei 75% Laufweite sollte man doch zuverlässig davon ausgehen können, daß eine Schrift in den Schraubstock kommt und nicht unter den Vorschlaghammer. Sonst redet man ja ständig aneinander vorbei.
Welche Typo würdet ihr denn nehmen für ein Logo bei dem es um "Relax", "Beauty" und "Atmosphere" geht? Lieber eine zierliche mit Serifen? Was elegantes?
Was weicheres, fließenderes, feminineres…

…da fällt mir doch glatt Ralfs Datenbank wieder ein, die Schriften Suchbegriffen zuordnen soll. Gibt es da Fortschritte?

Link zu diesem Kommentar
…da fällt mir doch glatt Ralfs Datenbank wieder ein, die Schriften Suchbegriffen zuordnen soll. Gibt es da Fortschritte?

Das tummelt sich vergnügt im guten Mittelfeld meiner Liste-der-tollen-Projekte-dich-ich-mal-mache-wenn-ich-viel-Zeit-habe. 8)

Ralf

Link zu diesem Kommentar
RobertMichael
Wir berechnen für die Logoentwicklung ca. 1 bis 1,5 Manntage.
Irgendwas mache ich falsch. Entweder bin ich zu gutmütig oder ich habe die falschen Kunden. Wenn ich hier jemandem auch nur eine Stunde für 2 Zeilen im Blocksatz berechnen würde, zeigte der mir einen Vogel. Und daß Schriftwahl Zeit kostet, ist auch kaum einem Kunden zu vermitteln.

beides. Paschulke, beides.

das liegt an unserer typischen ossi-manier, den kunden einfach nicht verarschen zu können. erstens brauchst du dumme kunden die für einen hässlichen schriftzug viel zu viel geld ausgeben und zweitens musst du noch ein charakterschwein sein. ok, spaß beiseite, sicher hat Twinstar recht wenn er meint den mercedesstern innerhalb von 5 minuten nachbauen, aber dann ist er halt nur nachgebaut – die komplette kreation fällt weg. und hier ist halt die frage was du einem kunden für die kreation eines schriftzuges mit 2 zeilen in rechnung stellen kannst/willst bzw. was der kunde bereit ist dafür auszugeben. natürlich kommt es auch auf die größe des unternehmens an.

super übrigens das Twinstar hier N00k gleich die arbeit abgenommen hat. somit braucht der nur noch das logo nehmen, nachbauen und seinem kunden eine dicke rechnung stellen. oder noch besser, der kunde findet das forum hier und entzieht seinem grafiker somit den auftrag. ;)

Link zu diesem Kommentar
Twinstar

Auch auf die Gefahr hin, daß dem Thread der Topic entgleitet. Aber jeder lässt sich selber jeden Tag beim Konsum über den Tisch ziehen. z.B. werden im Supermarkt billigst hergestellte Industrieprodukte, häufig nur aus Zucker, Wasser und Aromastoffen bestehend für teuer Geld verkauft. Als wär es das gesündeste und beste überhaupt. Das betrifft so gut wie alle Bereiche der Konsumgüterindustrie. Was davon ist eigentlich wirklich sein Geld wert? Und wer von uns kann das überhaupt noch beurteilen. Und trotzdem wird das Zeug gekauft als ob es kein Morgen gibt. Und jeder lässt sich immer und immer wieder blenden. Sind aber deswegen gleich alle dumm? Wirtschaftlich wichtig ist, daß ein Produkt sein Ziel erreicht und nicht mit maximalem Aufwand und Kosten hergestellt ist.

Und das mit "Ossis und der Ehrlichkeit" kann ich auch unterstreichen. Anscheinend lassen sich unsere Mitbürger aus den neuen Bundesländern besonders gut über den Tisch ziehen. :wink:

Link zu diesem Kommentar
Twinstar
oder noch besser, der kunde findet das forum hier und entzieht seinem grafiker somit den auftrag. ;)

... oder noch noch besser, ich schreibe n00k eine Rechnung. Ist auch garnicht teuer. Reine Arbeitszeit 4,5 Minuten x Stundensatz 45,- € macht 3,38 €. :D

Link zu diesem Kommentar
Pachulke
Und das mit "Ossis und der Ehrlichkeit" kann ich auch unterstreichen.
Der ehrliche Ossi müßte zugeben, daß er kein ehrlicherer oder sonstwie besserer Mensch ist. Alles andere ist Legendenbildung und -pflege. Gut. Mag sein, daß einige ältere Ossis dem Gelde weniger Wert beimessen, weil sie aus einer Wirtschaft herkommen, wo Geld nicht wirklich attraktiv war, weil die Deckung mit attraktivem Warenbestand gefehlt hat. Das macht aber noch keinen besseren Menschen aus.
... oder noch noch besser, ich schreibe n00k eine Rechnung. Ist auch garnicht teuer. Reine Arbeitszeit 4,5 Minuten x Stundensatz 45,- € macht 3,38 €. :D
Wenn er anderthalb Manntage weiterberechnet, also sagen wir mal 12 h à 90 €, hat er eine Wertschöpfung von 31.953 % — in Worten: Zweiunddreißigtausend Prozent. Damit kann man leidlich hinkommen.
Link zu diesem Kommentar
Twinstar

Ich glaube die Frage "was kostet?" ist schon fragwürdig. Eigentlich kann man nur fragen was jemand für etwas haben will und was ein anderer bereit ist dafür zu zahlen. Wird man sich auf dieser Ebene einig ist alles in Butter. Auch haben Ideen ja im Allgemeinen keinen objektiven Wert. Wie will man den auch messen? Gute Ideen kosten 1.000,-, mittel gute 500,- und billige Ideen gibt es schon ab 150,-. :wink:

Link zu diesem Kommentar
N00k

Guten Morgen,

so, um erstmal Klarheit zu schaffen...

Es ging nicht um Laufweite, sonst hätte ich auch Laufweite geschrieben. Ich hab gesagt, dass die Schrift auf 75% gestaucht ist. Ok, es stand jetzt nicht dabei ob jetzt die Höhe oder die Breite gestaucht ist, dass hat wahrscheinlich zu den Missverständnissen geführt.

Twinstar hat recht, es ist noch das Anfangsstadium und auch nur einer von 3 Entwürfen.

Und jetzt zu den Kosten, wenn mir innerhalb von einer Stunde ein Name und das entsprechende Logo einfallen würde und ich es auch gleich umsetzte, könnte ich es mir auch leisten ein Logo für 50 oder 60 Euro zu verkaufen.

Da aber mehrere Gespräche mit dem Kunden notwendig sind, der Name überlegt werden muss, recherchiert werden muss ob das alles so funktioniert mit Name und Untertitel. Dann müssen Ideen entwickelt werden, Logovarianten vorgestellt werden und das fertige Logo in einem Handbuch beschrieben werden, damit der Kunde und andere Kreative wissen, wie sie das Logo verwenden sollen. Natürlich erhält der Kunde alle Rechte das Logo zu nutzen.

Wenn man das also für 60 Euro anbietet, wird wohl keine Agentur ihre Mitarbeiter bezahlen können und ich säße auf der Straße.

Und ich nehme mal an, euch ist es auch lieber, dass viele verschiedene Logos auch dem Markt sind. Wenn man nämlich nur 50 Euro für ein Logo nehmen würde, dann läuft jede Firma im schlimmsten Fall mit einer Arial, Times oder gar Comic Sans durch die Gegend und Bildmarken sieht man dann wahrscheinlich gar nicht. Denn, das geht am schnellsten und das Logo wäre nach einer Stunde fertig, vorrausgesetzt, man findet innerhalb von 15 Minuten einen guten Namen.

Link zu diesem Kommentar
TYPOGRAFSKI

du hast da was nicht richtig verstanden, niemand will hier logos für 50,- euro verkaufen, wo würden wir da hinkommen?

das problem ist, wenn chefs sich einmischen und schriften breitziehen die sie als logo verkaufen wollen, der kunde das irgendwann gesagt bekommt und sich nicht professionell beraten vorkommt oder gar »ausgenutzt«, was soll er dann über die grafik branche denken?

wenn ich von einem schreiner ein massivholztisch möchte, dann soll er mir nicht ein sperrholz teil andrehen.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Unsere Partner

Curated Quality Fonts from I Love Typography
Schriftlizenzierung, einfach gemacht.
Hier beginnt deine kreative Reise.
Great Design Assets Just Got Affordable
FDI Type Foundry besuchen
Mit über 130.000 Fonts der größte Schriften-Shop im Internet.
Überschrift: Ein Versalalphabet mit 200 ausdrucksstarken Ligaturen
×
×
  • Neu erstellen...

🍪 Hinweis:

Wir benutzen funktionale Cookies.