Jump to content
Unsere freundliche Community freut sich auf deine Fragen …

Kursive rückwärts

Empfohlene Beiträge

CRudolph
Alpha schrieb:

Ich habe mal einen Einstellungstest für Grafiker von irgendeiner Werbeagentur gesehen, in dem wurde die Aufgabe gestellt mit der Comic Sans eine Anzeige für Edeluhren zu gestalten, weil der Kunde es sich in de nKopf gesetzt hat. Na, irgend ein Mutiger, der sich daran versuchen will?

Alpha

Wie, sowas? :lol::mrgreen::hammer:

Ach nee, das ist ja nur ein Logo … :|

Link zu diesem Kommentar
  • 2 Wochen später...
Norbert P

In Schwabing hätte das auch ganz ordentliche Chancen ...

... aber viuelleicht entwickelt ja jemand noch eine Comic Sans Swash.

Link zu diesem Kommentar
  • 3 Jahre später...
ThomasH

Ich bin gerade nur so am Rumschauen… äh Recherchieren, nachdem ich 2 Lektorats-Aufträge über Nacht überlebt habe.

Also schau ich mich mal nach Schriften um, finde die Ideal Gothic und über diese Diskussion Karten der Gegend, in der mein Opa geboren wurde.

Sehr netter Zufall :-)

Und falls mich nicht gerade total der Durchblick fehlt, hat die aktuelle Ideal Gothic Italic (von 2009) nur noch ganz 'normale' Kursive rechts/vorwärts…

Link zu diesem Kommentar
  • 5 Wochen später...
Jens Pielawa

Ich darf als gelernter Kartograph auch noch mal meinen Senf dazu geben. Rückwärts geneigte Schriften haben in der Tat nichts mit der Fließrichtung von Gewässern oder den Leserichtungen auf Karten zu tun. Es ist nur so, dass man mit dieser Gattung von Schriften einfach alle Gewässer von anderen Beschriftungen abheben wollte. Frühere Karten waren oft in schwarz-weiß gedruckt und darum mussten einfach verschiedene Schrifttypen und Neigungen herhalten, um im Gewühl der Beschriftungen zu unterscheiden. Später wurden Gewässer natürlich blau beschriftet. Aber mit dem Aufkommen von PC-Satz und PC-Kartographie scheinen die Rückwärtsgeneigten schnell aus der Mode gekommen zu sein.

Schön, dass Linotype trotzdem noch alle drei klassischen Schriftfamilien als Fonts da hat: Kursivschrift, Venus und Römisch. Davon gibt es auch stehende und normal kursive Schnitte – also alles, was der Kartograph braucht. Noch heute könnte man damit also klassische Topographische Karten beschriften.

Ein besonderer Fall der Rückwärtsliegenden ist die Ozeanschrift, die weiß hohl und mit rechts unten liegendem Schatten gezeichnet war. Ich habe gerade keinen Scan zur Hand, aber in alten Musterbüchern zu Topographischen Karten findet man die noch.

  • Gefällt 4
Link zu diesem Kommentar
  • 5 Jahre später...
sommerluk
sommerluk

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Unsere Partner

Mit über 130.000 Fonts der größte Schriften-Shop im Internet.
Hier beginnt deine kreative Reise.
Schriftlizenzierung, einfach gemacht.
FDI Type Foundry besuchen
Zeige deine Liebe zur Typografie mit unseren Merchandise-Produkten.
×
×
  • Neu erstellen...

🍪 Hinweis:

Wir benutzen funktionale Cookies.