Jump to content
Postkarten-ABC zum Sammeln oder Verschenken …

Ich bin sauer. Und ich habe ein Problem.

Empfohlene Beiträge

Pachulke

Mein wunderschöner Mac Pro, keine drei Jahre alt, ist einigermaßen im Eimer. Momentan kann man nur noch kurzzeitig dran arbeiten. Eine ambulante Reparatur ist nicht möglich, das Teil muß in die Klinik. Jetzt das Problem: Natürlich kann ich nicht eben mal auf unbestimmte Zeit die Arbeit einstellen. Ich brauche also einen Rechner. Jeder neue Rechner würde aber nicht mehr unter 10.4 laufen, das heißt, ich müßte auf das aktuelle OS umsteigen. Wenn ich das tue, ist höchst unklar, was dann noch an Programmen läuft, besondere Sorgen macht mir FreeHand, an dem hier buchstäblich immer noch alles hängt.

Lösungsansatz A

Deswegen die Überlegung: Neuen Rechner danebenstellen, sanfter Umstieg wenn alles läuft. Problem: Dann müßte ich eine weitere Lizenz für die CS kaufen, von der ich ohnehin fast nur den PS benutze. Dafür bin ich eher weniger motiviert. Gar nicht. Denn wenn alles über die Bühne ist, sitze ich ja wieder nur an einem Rechner und habe dann eine Lizenz zu viel. Ich vermute ja mal, daß ich nicht einmal dann, wenn ich für den neuen Rechner ein Upgrade auf die aktuelle CS kaufe, auf dem alten Rechner die CS3 weiterlaufen lassen kann, oder?

Weitere Frage: Da man die CS meines Wissens parallel auf einem Laptop laufen lassen darf, geht das auch stattdessen auf einem zweiten stationären Rechner?

Lösungsansatz B

Ideal wäre erst einmal ein alter Mac Pro, in den man zunächst die alte Festplatte stöpselt und weiterarbeitet, bis der andere Rechner repariert ist. Problem: Ich habe aber gehört, daß der exakt identisch sein muß, weil die CS angeblich verschiedene Hardwareparameter abfragt und den Dienst quittiert, wenn der Rechner abweicht. Weiß jemand darüber genaueres? Mac Pros, die unter 10.4 laufen, gibt es ja noch, aber die Baureihen sind doch sehr verschieden, und ich habe bisher keinen identischen gefunden.

Erschwerend kommt übrigens hinzu, daß es bisher in mehrjährigen Versuchsreihen weder mir noch verschiedenen Technikern gelungen ist, vom derzeitigen Rechner ein bootfähiges Backup zu erstellen, das einfach weiterläuft wie bisher (oh, wie schön war System 9). :bandit: Seit Apple sein Geld mit Spielzeugen verdient, scheinen die Rechner auch nur noch Spielwert zu haben, richtige Arbeitsmaschinen, so wie früher, scheinen das nicht mehr zu sein.

Ich danke für sachdienliche Hinweise, die nicht darin bestehen, auf Illustrator umzusteigen.

Link zu diesem Kommentar
Schwarzgeviert

Hast du die Version MXa? Oder das normale MX?

MXa läut auch unter 10.6 du musst dazu erst 10.5 installieren, dort nun Freehand installieren und dann Snow Leo rüberinstallieren. 10.6 brauchst du ja auch nicht mal unbedingt ...

Wenn du einen neuen Rechner kaufen willst musst du drauf achten das es ein Gerät ist, daß schon vor 10.6 verfügbar war. Den neuesten iMac kriegst du mit 10.5 gar nicht erst gestartet weil diverse Treiber fehlen.

Link zu diesem Kommentar
Sebastian Nagel
Da man die CS meines Wissens parallel auf einem Laptop laufen lassen darf, geht das auch stattdessen auf einem zweiten stationären Rechner?

So kann man das interpretieren – es geht Adobe einfach darum, dass halt jeder seine Lizenz hat, wenn parallel damit gearbeitet wird. Wenn ich als Einzelkämpfer zwei Rechner habe, arbeite ich trotzdem nur auf einem und brauche nur eine Lizenz. Ob das jetzt ein Laptop ist oder zwei Desktop-Rechner, ich denke nicht dass Adobe dagegen irgendetwas sagen würde ... Desktop+Laptop ist halt der häufigste Fall.

Ideal wäre erst einmal ein alter Mac Pro, in den man zunächst die alte Festplatte stöpselt und weiterarbeitet, bis der andere Rechner repariert ist. Problem: Ich habe aber gehört, daß der exakt identisch sein muß, weil die CS angeblich verschiedene Hardwareparameter abfragt und den Dienst quittiert, wenn der Rechner abweicht. Weiß jemand darüber genaueres?

Ich kann's dir nicht versprechen dass es wirklich so ist und funktioniert, aber gedacht ist es so: Die CS fragt diverse Hardware-Parameter ab, um festzustellen, ob das Programm auf diesem Rechner schon aktiviert ist. Wenn es andere Parameter findet, muss einfach neu aktiviert werden, sonst laufen die Programm nur 30 Tage (Demo-Modus). Idealerweise wurde zuvor auf dem alten Rechner die Suite deaktiviert, sonst hast du eine der zwei zur Verfügung stehenden parallelen Aktivierungen "verschwendet" und Adobe muss dir per Telefon helfen, um auf einem weiteren (dritten) Rechner aktivieren zu können ...

Ich danke für sachdienliche Hinweise, die nicht darin bestehen, auf Illustrator umzusteigen.

Dir ist natürlich bewusst, dass du das Problem, das unweigerlich eines Tages kommt, nur vertagst, nicht löst.

Link zu diesem Kommentar
Minimalist

Doofe Situation... :trost:

Zwei Lösungsansätze die mir einfallen:

1) Macbook kaufen. N Schlepptop kannst Du bestimmt auch nach erfolgter Reparatur nochmal gebrauchen, und wenn es da eh auf die Betriebssystemversion und sowas ankommt, dann wirds wohl auch ein gebrauchtes Gerät werden, also vielleicht Preislich noch okay, wenn man den Mehrwert des Schleppis berücksichtigt. Ich kenn mich mit Mac nicht wirklich gut aus, aber ich nehme doch an, dass Du an den auch Tastatur und Bildschirm vom Pro anschließen kannst, solange dieser zur Reparatur ist :D

2) Auf PC umsteigen. Nein, das ist kein Trollversuch, und ich will auch keine Debatte vom Zaun brechen. Einen gebrauchten oder selbst neuen Rechner auf dem CS3 oder CS4 laufen bekommst Du sehr günstig, zumal ein vergleichbar leistungsstarker PC eh immer günstiger ist als die Kleinodien von Apple :D Freehand würde darauf bestimmt auch laufen. Win7 ebenfalls. Dann kommst Du in Zukunft bestimmt nicht mehr in solche Nöte... Aber das ist halt die - wenn auch meiner Meinung nach sinvollere - kostenintensivere und vermutlich aufwendigere (umstellen, Software finden und, wenn nicht Open Source, neu anschaffen...) Variante. Ich wollte sie trotzdem nicht unerwähnt lassen :D

Link zu diesem Kommentar
Schwarzgeviert

Nebenbei bemerkt laufen sämtliche Adobe Produkte auf Windoof Kisten bedeutend schneller.

Ich kann auf meinem Computer der bedeutend schlechter ausgestattet ist als mein iMac schneller arbeiten. Man merkt halt langsam aber sicher, Apple zieht sich aus dem Pro Bereich zurück.

Würde mich auch nicht wundern, wenn es in absehbarer Zeit keine MacPro's mehr geben würde. Sondern der iMac das Optimum an Leistung darstellen würde.

Abwarten.

Link zu diesem Kommentar
Minimalist

Erstaunlich, ich dachte immer, dass Windows der Ressourcenfresser unter den Betriebssystemen ist... Wobei, das neue Win7 rennt schon ganz gut, aber das ist auch echt das beste Windows das ich je hatte...

Link zu diesem Kommentar
Sebastian Nagel

Auf Windows umsteigen - inklusive aller Programme ... Ich denke wir bewegen uns etwas weg von den Lösungen, die für Pachulke in der Situation praktikabel sind ...

Link zu diesem Kommentar
Minimalist

Es wär halt eine Lösung die von diesem Mackram wegführt... Ich habe sie aber ja bewusst nur als zweite aufgeführt, ich denke auch dass die erste praktikabler ist :D

Link zu diesem Kommentar
Schwarzgeviert
Erstaunlich, ich dachte immer, dass Windows der Ressourcenfresser unter den Betriebssystemen ist... Wobei, das neue Win7 rennt schon ganz gut, aber das ist auch echt das beste Windows das ich je hatte...

Vista war und ist in der Tat ein ziemlicher Ressourcenfresser. In der letzten Zeit habe ich einiges in Flash und Cinema4D gemacht, läuft unter Win irgendwie flüssiger. Aber gut, wir bewegen uns vom eigentlich Thema weg. :)

Link zu diesem Kommentar
Carlito Palm

mir ist vor einiger zeit ähnliches passiert: der G5 war abgeraucht.

mein weg war folgender: sofort den zur damaligen zeit aktuellsten mac pro gekauft. die intakte HD des alten G5 ausgebaut, in ein externes gehäuse eingebaut und an den neuen angehängt. neuen macpro beim ersten start mittels migrationsassistenten automatisch zu 90 % so hingekriegt wie den alten. ich glaube mich zu erinnern: freehand ist einfach so mit umgezogen (und läuft auch jetzt unter 10.6.4 noch problemlos). die CS-lizenz vor der ganzen aktion noch zu deaktivieren ist vermutlich eine gute idee.

meinen alten G5 hat apple sogar kostenlos repariert (weil ich mich telefonisch entsprechend aufgeregt habe. die flüssigkeitskühlung war kurz nach der 2-jahresfrist undicht geworden und hat im darunter liegenden netzteil samt motherboard entsprechendes angerichtet.)

Link zu diesem Kommentar
RobertMichael

auf win umsteigen bringt doch nur mehr probleme und kosten. das geht schon bei den schriften los. ich selbst bin zwar win-user würde das aber paschulke nicht raten, nicht wegen windows sondern eher wegen der kosten.

die frage ist eher ... was ist kaputt? festplatte? die kann man sicher retten, sprich neue einbauen und die alte nochmals versuchen zu backuppen, notfalls mit hilfe einer externen firma, die bekommen auch abgerauchte platten wieder hin und machen meist kostenfrei ein angebot wenn man die platte einschickt. derweilen cs auf der neuen platte installieren, dürfte kein problem sein (platten sollte man ja wechseln dürfen) und wenn du eine legale version hast, kannst du auch bei adobe anrufen falls es zu problemen kommen sollte.

ich würde mittlerweile schonmal alles stück für stück runterholen, hast du denn noch einen zweiten rechner wo man die platte mal anschließen kann?

Link zu diesem Kommentar
Schwarzgeviert

In vielen Fällen kann man auch eine baugleiche Festplatte kaufen und die Platine der alten mit der von der neuen tauschen. Hat mir selbst schon einmal geholfen, denn das ist es was bei einer Festplatte meistens als erstes den Geist aufgibt.

Link zu diesem Kommentar

Da die Vorschläge ja etwas in die ferne schweifen, hier ein ganz pragmatischer:

Hol Dir einen temporären Ersatzrechner von Ebay oder so, auf dem 10.4 läuft. (Wie oben schon vorgeschlagen, wäre ein mobiler sicher auch in Zukunft noch nützlich.)

Deaktiviere dann die Creative Suite auf deinem Mac Pro, spiegele die komplette Platte auf den Ersatzrechner, aktiviere die CS dort neu. Wenn der Mac Pro wieder zurück ist, wiederholst du das Prozedere umgekehrt.

So kannst du erstmal problemlos alle deine alten Programmversionen weiter nutzen.

Link zu diesem Kommentar
Carfal
In vielen Fällen kann man auch eine baugleiche Festplatte kaufen und die Platine der alten mit der von der neuen tauschen. Hat mir selbst schon einmal geholfen, denn das ist es was bei einer Festplatte meistens als erstes den Geist aufgibt.

Baugleich heißt hier allerdings, dass sich die Revisionsnummern nur an wenige Stellen unterscheiden. Der Grund ist der, dass bei so gut wie allen Platten nur ein kleiner Teil der Firmware in der Platine gespeichert wird und der restliche Teil ist schon auf der Platte gespeichert. Und stimmen diese beiden Firmwareversionen nicht überein, läuft die Platte auch nicht mehr. Nähere Informationen dazu kann man in der Newsgroup de.comp.hardware.laufwerke.festplatten.

Link zu diesem Kommentar
Pachulke
Hast du die Version MXa? Oder das normale MX?

Ich habe MX. Vielleicht sollte ich mich also zuerst um MXa kümmern. Ich wußte gar nicht daß Adobe seit MX außer Patches etwas herausgegeben hat.

Idealerweise wurde zuvor auf dem alten Rechner die Suite deaktiviert, sonst hast du eine der zwei zur Verfügung stehenden parallelen Aktivierungen "verschwendet" und Adobe muss dir per Telefon helfen, um auf einem weiteren (dritten) Rechner aktivieren zu können ...

Haben die denn einen brauchbaren Telephonsupport? Da könnte ich ja gleich mal anrufen und mich beraten lassen.

Dir ist natürlich bewusst, dass du das Problem, das unweigerlich eines Tages kommt, nur vertagst, nicht löst.

Ja. :cry: Ich hoffe, daß die Guten Erfolg haben und FH in irgendeiner Form reanimiert wird. Ansonsten müßte ich halt irgendwo in Mecklenburg Kartoffeln anbauen.

2) Auf PC umsteigen.

Also, ich bin schon verzweifelt, aber nun auch wieder nicht so verzweifelt. :wink:

mir ist vor einiger zeit ähnliches passiert … neuen macpro beim ersten start mittels migrationsassistenten automatisch zu 90 % so hingekriegt wie den alten.

Von welchem System auf welches System bist Du da migriert?

die frage ist eher ... was ist kaputt? festplatte?

Nein. Der Platte geht es den Umständen entsprechend gut. Es ist irgendein Sensorproblem, das dazu führt, daß alle Lüfter im Notfallmodus laufen und auf volle Leistung getourt werden. Das ist so ähnlich, als würde ein Hubschrauber starten, nur die Frequenz ist noch unangenehmer. Völlig unmöglich, danebenzusitzen und zu arbeiten.

Hol Dir einen temporären Ersatzrechner von Ebay oder so, auf dem 10.4 läuft. (Wie oben schon vorgeschlagen, wäre ein mobiler sicher auch in Zukunft noch nützlich.)

Deaktiviere dann die Creative Suite auf deinem Mac Pro, spiegele die komplette Platte auf den Ersatzrechner, aktiviere die CS dort neu. Wenn der Mac Pro wieder zurück ist, wiederholst du das Prozedere umgekehrt.

Wie gesagt, es gibt seit ca. zwei Jahren immer mal wieder einen Versuch, auch mit Hilfe ansonsten durchaus kompetenter Techniker, die Platte zu spiegeln. Bisher aus unbekannter Ursache erfolglos. Zwischen Sys. 9 und Sys. 10.5 scheint es mehr oder weniger unmöglich zu sein, ein bootfähiges Backup zu erstellen. :evil: Deswegen auch meine Frage, ob ich meine Festplatten einfach in einen solchen (grob ähnlichen) temporären Ersatzrechner schieben könnte, den alten zur Reparatur schaffen, oder ob mir dann die CS Schwierigkeiten macht, weil sie merkt, daß das ein anderer Rechner ist. Veröffentlicht Adobe die Parameter, die da abgeglichen werden?

Link zu diesem Kommentar
Deswegen auch meine Frage, ob ich meine Festplatten einfach in einen solchen (grob ähnlichen) temporären Ersatzrechner schieben könnte, den alten zur Reparatur schaffen, oder ob mir dann die CS Schwierigkeiten macht, weil sie merkt, daß das ein anderer Rechner ist. Veröffentlicht Adobe die Parameter, die da abgeglichen werden?

Wie gesagt: Wenn du die CS deaktiviert hast, kannst du sie auch auf einem neuen Rechner benutzen. Egal ob durch Plattenwechsel oder Spiegeln etc. Notfalls halt durch De-Installation/Neuinstallation der Suite. Aber das sollte ja dann das kleinere Übel sein.

Link zu diesem Kommentar
Pachulke
MXa läut auch unter 10.6 du musst dazu erst 10.5 installieren, dort nun Freehand installieren und dann Snow Leo rüberinstallieren. 10.6 brauchst du ja auch nicht mal unbedingt ...

Wenn du einen neuen Rechner kaufen willst musst du drauf achten das es ein Gerät ist, daß schon vor 10.6 verfügbar war. Den neuesten iMac kriegst du mit 10.5 gar nicht erst gestartet weil diverse Treiber fehlen.

Habe gerade mit dem Händler telephoniert; neue Macs, die man unter 10.5 booten könnte, gibt es nicht mehr.

Link zu diesem Kommentar
Minimalist
2) Auf PC umsteigen.

Also, ich bin schon verzweifelt, aber nun auch wieder nicht so verzweifelt. :wink:

Okayokayokay, bin ja schon ruhig :mrgreen: Aber den Vorschlag mit dem Schleppi fand ich trotzdem nicht schlecht :D

Link zu diesem Kommentar
Pachulke
Hast du mal Carbon Copy Cloner ausprobiert? Ich kann mich erinnern, damit mal unter 10.4 mein System kopiert zu haben.

Noch nicht. Das wäre der nächste Schritt des Technikers gewesen. Dazu will er aber auch meinen Rechner mitsamt Festplatten mitnehmen, und hat avisiert, daß das so lange läuft, daß man nicht mal eben darauf warten kann. Für ein regelmäßiges Backup ist das ja auch nicht gerade eine Lösung.

Link zu diesem Kommentar

Bezüglich der Möglichkeit des Bootens kommt es hier vor allem auf die vielfältigen Möglichkeiten der Formatierung der Platten an, bevor man das Backup per CCC startet. Wenn die Formatierungen aber identisch sind, sollten die Platten sich aber dann logischerweise komplett identisch verhalten.

Ich mache meine Backups immer mit CCC, gerade wegen der direkten Startfähigkeit der Kopie, die es ja so bei Apples TimeMachine nicht gibt.

Link zu diesem Kommentar
Pachulke
Ich mache meine Backups immer mit CCC, gerade wegen der direkten Startfähigkeit der Kopie, die es ja so bei Apples TimeMachine nicht gibt.

Ich dachte, das ist ein Problem, das es ab 10.5 und TimeMachine nicht mehr gibt. :oops: Wie macht man denn ein Backup mit CCC? Ich denke, da muß man den Rechner von einem anderen Rechner aus ansprechen, da man CCC nicht auf der Machine laufen lassen kann, die man sichern will? Gibt es da einen praktikablen Workflow?

Link zu diesem Kommentar

TimeMachine ist vor allem zum Wiederherstellen von verlorenen Daten da.

CCC spiegelt dagegen die komplette Platte 1 zu 1. Man kann sie dann an andere Rechner anhängen, so als ob man an dem ursprünglichen Rechner säße. CCC ist ein ganz normales Programm, das im laufenden Betrieb das Backup macht, auch inkrementell und natürlich auch von der aktiven Bootplatte.

Link zu diesem Kommentar
Pachulke
CCC ist ein ganz normales Programm, das im laufenden Betrieb das Backup macht, auch inkrementell und natürlich auch von der aktiven Bootplatte.

Und mir erzählt der Apple-Techniker, das ginge nur, wenn man CCC von anderem Rechner laufen läßt und die zuappbäckende Platte im Target-Mode anspricht.

Also ganz einfach das freie CCC herunterladen und loslegen? Oder gibt es da irgendetwas zu beachten?

Ich könnte übrigens einen ziemlich baugleichen Rechner bekommen, freilich mit 2,5 Jahren Alter zu fast 70% des Neupreises nicht gerade günstig.

Link zu diesem Kommentar

Also ganz einfach das freie CCC herunterladen und loslegen?

Jepp.

Wie gesagt: CCC kümmert sich nur um die Spiegelung. Ob die Platte bootbar sein wird, hängt von deren Formatierung ab. Siehst du alles im Festplattendienstprogramm.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Unsere Partner

Entdecke hunderte Font-Sonderangebote.
Hier beginnt deine kreative Reise.
FDI Type Foundry besuchen
Mit über 130.000 Fonts der größte Schriften-Shop im Internet.
Ständig interessante neue Typo-Inhalte auf Instagram. Abonniere @typography.guru.
×
×
  • Neu erstellen...

🍪 Hinweis:

Wir benutzen funktionale Cookies.