Jump to content
Typografie.info
Graublau Sans Pro von Georg Seifert — ein MyFonts-Bestseller
Graublau Sans Pro von Georg Seifert — ein MyFonts-Bestseller
Graublau Sans Pro von Georg Seifert — ein MyFonts-Bestseller
Graublau Sans Pro von Georg Seifert — ein MyFonts-Bestseller

Empfohlene Beiträge

pocoloco

Liebe Forumsmitglieder,

vor vielen Jahren habe ich Schrift aus einigen Druckereien zusammengetragen, in der Hoffnung, damit einmal arbeiten zu können. Bis hierher bin ich nicht dazu gekommen. Daher ist es Zeit, diese in gute Hände zu geben. 

Es handelt sich um ca. 20 Schränke mit Bleisatz, nebst einigem an Zubehör, wie Schliessen u.a..

Der Zustand: nie in Narrenhänden gewesen, Zustand, wie der Satz aus den Druckereien gekommen ist, von z.T. sogar neu bis gebraucht. 

Standort ist Norddeutschland. 

Nachfragen, wie "hast Du die Futura kursiv, 8p" machen angesichts der Menge keinen Sinn, ich wäre schon an einem größeren Wurf interessiert.

Bei Bedarf gerne auch Bilder.

 

IMG_20180517_120351.jpg

IMG_20180516_114732.jpg

IMG_20180204_182218.jpg

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Stötzner

Ich drücke ganz fest die Daumen, daß dieser Bestand in gute Hände kommt. Zur Vermittlung würde es viell. doch helfen, eine kleine Auflistung der Schriften zu geben?

  • Gefällt 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
pocoloco

ich versuch mal adäquat drauf zu reagieren, die Schriften nach dem zweiten Umzug nicht mehr geordnet in Schränken. Wat wunder bei der Menge. Was ich sagen kann, es handelt sich i.d.R. um ganze Schränke, so daß Brot- und Butterschriften und Auszeichnungsschriften proportional vorhanden sind. Nicht jeder Schrank hat eine Schriftfamilie für sich beherbergt, ich denke, das ist klar. 

Nötig wäre es sicherlich, die Dinge einmal zu sortieren, dann würden sich einzelne unleserliche Ettiketten klären, nur ich habe die ganzen Schriften gerade vor einem Jahr umgelagert, find ich jetzt schon wieder nicht so attraktiv, zumal es auch etliche Laden in überbreite gibt, die den ganzent Satzschrank überdecken. Ist so, wie es halt war, man hatte einige Schriften ziemlich komplett, von einigen nur wenige Schriftgrade. 

was ich sagen kann, es gibt viel Helvetica, viel Futura und einen kompletten Schrank Hamburger Druckschrift. 

Was noch dabei ist:

Promotor

Candida

Post-Antiqua

Monument

Charme

Palette

Arkona

Manuskript-Gotisch

Künstler Schreibschrift

Contact

Signal

Bodoni

Medieval

Compliment

Largo

Windsor

Block-Signal

Genzsch

Clarendon

Sonderzeichen, wie gebrochene Zahlen,....

 

hoffe, man kann damit schon mal was anfangen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Martin Z. Schröder

Wenn nicht zufällig gerade zu diesem Zeitpunkt jemand sich entschließt, eine relativ große Setzerei zu gründen, wird nur ein Händler hier helfen können. Ich empfehle, www.bleisatzmagazin-rheinland.de zu konsultieren. Wenn sich gar kein Abnehmer findet, wird ein Altmetallhändler das Blei aufkaufen, die leeren Schränke lassen sich dann einzeln verkaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kathrinvdm

Die Beschreibung der Sammlung klingt nach einem Schatz! Wenn sich hier niemand finden sollte, der diese Menge an Material gebrauchen kann, dann wären das Museum der Arbeit in Hamburg und die HAW Hamburg, Fachbereich Gestaltung, Adressen, an die Du Dich wenden könntest. Dort gibt es Bleisatzwerkstätten und Platz. Und Studenten, die gegebenenfalls (im Rahmen der Bleisatzseminare) bei der Sortierung helfen könnten. Dann wäre das Ganze auf alle Fälle vor der Bleischmelze gerettet. Ob es dort ein Budget gibt, das einen solchen Ankauf zuließe, entzieht sich aber leider meiner Kenntnis. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
pocoloco

Vielen dank soweit. 

Museum der Arbeit ist so gestopft, daß die selber schon wegschütten, bleisatzmagazin rheinland wollte sich im Dezember 2018 melden, weil sie nicht genügend platz haben, 

hmmm, wäre schade, die beiden anderen kontaktiere ich noch.

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Martin Z. Schröder

Bitte noch einmal nachfragen im Bleisatzmagazin, so etwas kann ja vergessen worden sein. Ich kenne die gegenwärtige Situation im Lager nicht. Eine Möglichkeit wäre, die Ware auf Provisionsbasis zu vermitteln. Aber dazu müßte sie für den Verkauf aufbereitet sein, die Katze im Sack kauft kein Setzer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Stötzner

… obwohl, … mich beschleichen leise Zweifel, ob ich der süßen Versuchung, einen ganzen Schrank Helvetica einzuschmelzen, tatsächlich widerstehen könnte … 😜

  • Gefällt 1
  • lustig! 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kathrinvdm

:nana:

  • lustig! 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
pocoloco

Liebes Forum,

auf meine Nachfrage beim Bleisatzmagazin bekam ich erneut die Antwort, das die Hütte voll ist und der Weg so weit. Sollte noch jemand Interesse haben, dann bitte melden, sonst muss es eben weg, ... kostet mich jeden Monat 50,--, das ist leider auch kein Zustand auf Dauer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
catfonts

Bevor man sich schweren Herzens vom Schweren Blei befreit, und aus Lettern dann Akkus werden, könnte man nicht wenigstens von den selteneren Schriften, die es vielleicht noch nicht digital gibr Bilder von allen Figuren machen, Etwa so wie die Bleisatzmagazin-Leute ihre Schriften auch fotgrafiert haben - aber auf mehrfache Anfragen, ob man diese Bilder bekommen könnte, nicht einmal mit einer Ablehnung reagieren. Ich hatte denen ja sogar geschrieben, dass sie mir hier einen Preis nennen sollen - aber die Anfragen werden komplett ignoriert - sau schade...

  • Gefällt 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
RobertMichael

Notfalls spenden?

Vielleicht hat die Pavillon-Presse interesse oder das Druckkunst Museum Leipzig?

  • Gefällt 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
catfonts

Oder dat Grollwiesel ?

von der Erlebniswerkstatt Buchdruck-Museum Soltau

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Soltauer Bleiläuse

Liebes Forum,

 

eine unserer besten und immer aktiven Soltauer Bleiläuse schreibt hier als "Grollwiesel", hat aber sicher kein Interesse, da sie ja um unseren umfangreichen Bestand weiß... Nur nebenbei: Noch entzückender als "Grollwiesel" ist natürlich GUDDI GUTENBERG, unser Maskottchen, die einzig wahre Bleilaus, gezeichnet von Tetsche. GUDDI steht auf einem Schriftkegel und hat gerade das Schriftfeld verspeist, daher auch ihr schuldbewusster Blick...

Aber jetzt endlich mal zum Thema:  Der Verein für die Schwarze Kunst e.V. hat zwei neuere Foren eingerichtet, einmal „Wissen“ https://www.verein-fuer-die-schwarze-kunst.de/community/forum-wissen/

und zusätzlich „Börse“ https://www.verein-fuer-die-schwarze-kunst.de/community/forum-boerse/

Bei "Börse" kann alles Mögliche aus der Schwarzen Kunst den Besitzer wechseln, vielleicht führt das ja zum Erfolg für diesen Schatz von Schriften, um den es hier geht. Also einfach mal alles dort einstellen. Sicher lässt sich das hier schon Geschriebene kopieren, dann hält sich die Arbeit erstmal in Grenzen... Ich werde aber auch noch einen anderen jungen Verein aufmerksam machen auf das Angebot, eventuell brauchen die noch was.

 

Wir selbst haben Schriften aus zwei alten Soltauer Setzereien. Das einzige, was uns noch fehlt, sind Jugendstilschriften, aber die werden sicherlich nicht dabei sein. Wenn doch, gern mal mailen und Fotos schicken: info@buchdruckmuseum-soltau.de

Und natürlich freuen wir uns nicht nur über Jugendstilschriften, sondern auch über weitere Mitglieder, gern auch passive. Der Monatsbeitrag sind 5,- €, also 60,- € im Jahr, steuerlich abzugsfähig. Wir haben jetzt 75 Mitglieder, wollen aber bald mal die 100 erreichen, allerspätestens zur Eröffnung im Spätherbst 2020: https://www.buchdruckmuseum-soltau.de/womit/

 

Euch allen ein schönes Wochenende und alles Liebe und Gute von euren Soltauer Bleiläusen inklusive unserem Grollwiesel!

Renate

 

Erlebniswerkstatt Buchdruck-Museum Soltau e.V.

Die Bleilaus – Schrift- und Druckwelt

www.buchdruckmuseum-soltau.de

Reinhard Riedel - 1. Vorsitzender

Renate Gerstel - Schriftführerin, Pressewartin

Birkenstraße 10 A

29614 Soltau

E-Mail: info@buchdruckmuseum-soltau.de

Tel.: 05191-3285

Mobil: 0176-26091750

Fax: 05191-931956

Spendenkonto: DE33 2585 1660 0055 1634 71, NOLADE21SOL

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Druckermärker

Gott grüß die Kunst!

Wir ( der Druckermark eV.) sind seid einigen Jahren dabei ein Aktiv-Museum für Buchdruck und Handsatz aufzubauen und könnten noch Schriften gebrauchen. Da wir gemeinnützig sind können wir auch Spendenbescheinigungen ausstellen.

Auf www.druckermark.org findet ihr mehr Infos zu uns.

Wir würden vermutlich auch alles übernehmen und müssten dann bei uns wiederum aussortieren, was wir dann doppelt haben.

Das klingt nach einer fantastischen Sammlung.

Ist denn das Problem noch aktuell?

Viele Grüße

Artur Wiener

 

PS wo stehen die Schriften denn?

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Soltauer Bleiläuse

Lieber Artur,

 

das ist aber schön, dass euer Verein noch Bedarf hat! Habe ich also richtig vermutet. Dann braucht pocoloco eventuell gar nicht das Forum "Börse" des Vereins für die Schwarze Kunst e.V.. Letzterer besteht übrigens jetzt sechs Jahre, ist fleißig am Vernetzen und bietet gegenseitige kostenlose Mitgliedschaften für gemeinnützige Vereine an. Wir Bleiläuse sind dort kostenlos Mitglied und die bei uns.

 

Aber jetzt muss sich pocoloco erstmal melden! Wir wünschen gutes Gelingen!

 

Bleilausige Grüße aus dem schönen Soltau

Renate

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
<p>Die neue Fachbibliothek für Schrift und Typografie in Weimar</p>
<p>Die neue Fachbibliothek für Schrift und Typografie in Weimar</p>
<p>Die neue Fachbibliothek für Schrift und Typografie in Weimar</p>
<p>Die neue Fachbibliothek für Schrift und Typografie in Weimar</p>
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung