Jump to content
Jetzt die »Hot New Fonts« bei MyFonts durchstöbern.

Der senkrechte Strich (auf der rechten Seite) eines "U" - gibt es dafür einen Namen oder Begriff?

Empfohlene Beiträge

gutenberger

würde ich gern wissen. Also nur der, der bis zur Schriftlinie runter geht. Was ja nicht bei allen "U" so ist.
Oder wenigsten der "Sporn" unten - oder wie immer der "Abstützhaken" da heißt - hat der eine Bezeichnung?

Und falls es einen Namen dafür gibt - gilt der dann nur für das "U"?
Vielen Dank!

Link zu diesem Kommentar
R::bert
vor 8 Stunden schrieb gutenberger:

Oder wenigsten der "Sporn" unten - oder wie immer der "Abstützhaken" da heißt - hat der eine Bezeichnung?

Und falls es einen Namen dafür gibt - gilt der dann nur für das "U"?

Nein, wie auch diese Fontliste schön zeigt, wo der Sporn weitestgehend fehlt:

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
gutenberger

Tausend Dank! Also "Sporn" für den "Haken" nicht nur beim U. Sehr schön finde ich ja die Bezeichnung "Stammstrich". Deshalb gleich nachgefragt: Ist die angefragte rechte Senkrechte beim U auch ein solcher? 

Link zu diesem Kommentar
gutenberger
vor 5 Stunden schrieb R::bert:

Danke. Da steht nun aber, dass das, was man hier vorhin als "Sporn" titulierte, ein "Endstrich" wäre. Watt denn nu? 
Ich muss wirklich die korrekte Bezeichnung wissen - will mich nicht blamieren.

 

Link zu diesem Kommentar
Oliver Weiß

Wenns hilft, auch auf Englisch heißt es spur = Sporn. Endstrich hört sich an als hätte der Autor das richtige Wort nicht gewußt und wählte etwas unverfängliches. 

Link zu diesem Kommentar

Eindeutig »korrekt« gibt es da nicht. Dazu müsste der entsprechende Begriff breiter und länger im Einsatz sein. Mit Sporn kann man nicht viel falsch machen, da es selbsterklärend ist. Von Endstrich würde ich abraten. Das ist auch als deutsches Wort von Serife im Einsatz. 

  • Gefällt 2
Link zu diesem Kommentar
R::bert
vor 8 Stunden schrieb gutenberger:

Da steht nun aber, dass das, was man hier vorhin als "Sporn" titulierte, ein "Endstrich" wäre. Watt denn nu?

Ich glaube da sollte man differenzieren. Im Fall U würde ich es so beschreiben:

 

1) Stamm

Senkrechte 

 

2) Sporn*

Abschluss bzw. Fortführung der Senkrechten nach Verbindung (Einlauf)

nach unten hinausragend

 

3) Endstrich

nach rechts gerichteter Abschlussstrich am unteren Ende des Stammes

zur Bildung der rechten Serife

(bei einer Sans im Prinzip nicht vorhanden)

 

Insofern wäre auch aus meiner Sicht Sporn die allgemeingültigere Bezeichnung und der Endstrich nur ein zusätzliches Detail bei einer Antiqua.


Mir hilft es hier auch die ursprüngliche, kalligrafische Gestaltung der Buchstaben im Hinterkopf zu haben von der viele der Begriffe (insbesondere die Strichbezeichnungen wie An- und Endstrich etc.) abgeleitet sind.


 

*Definition von Wikipedia:

Zitat

Ein Sporn bezeichnet das leichte Herausragen eines Strichendes an einer Verbindungsstelle von zwei Strichen, insbesondere an Stellen, wo Stämme und Rundungen ohne eine Serife zusammentreffen. Ein Sporn ist keine Serife, erzeugt aber im Zusammenspiel mit Serifen eine Art von optischem Gegengewicht.

Bemerkenswert auch, dass die Einzelnachweise (z.B. für Sporn) dort drei mal auf Typografie.info verweisen. ;-)

 

  • Gefällt 3
Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Unsere Partner

Mit über 130.000 Fonts der größte Schriften-Shop im Internet.
Hier beginnt deine kreative Reise.
Schriftlizenzierung, einfach gemacht.
FDI Type Foundry besuchen
Wayfinding Sans: optimale Lesbarkeit für Beschilderungssysteme
×
×
  • Neu erstellen...

🍪 Hinweis:

Wir benutzen funktionale Cookies.