Jump to content
Jetzt die beliebtesten Neuveröffentlichungen bei MyFonts entdecken …

Fragen zu Mäander-Elementen

Empfohlene Beiträge

Philosophie

Ich suche einen Schriftschnitt mit griechischen (Mäander-)Elementen, aus denen ich einen klassischen Rahmen für eine Titelseite basteln kann.

Ich denke dabei an Muster wie diese:

https://stock.adobe.com/at/search?k=mäander-rahmen&asset_id=212513194

https://www.buchfreund.de/de/d/p/100636391/the-work-of-giovanni-mardersteig-with-monotype#&gid=1&pid=1   (»griechisch«, aber kein Mäander)

Kennt jemand einen erwerbbaren Fontschnitt, der einfache, »unverkitschte« Elemente enthält, aus denen man ähnliche Rahmen basteln kann?

Vorbilder solcher Titelseiten kenne ich nur von Abbildungen. Ich nahm daher an, daß der Rahmen so zum Satzspiegel steht, daß er eine Art Passepartout für diesen bildet. Das war aber offensichtlich Blödsinn, da in dieser Anordnung den Rahmen in vielen Fällen optisch zu nahe am Bundsteg liegt. Diese Gefahr ist geringer, wenn die äußeren Grenzen des Mänders mit jenen des Satzspiegels zusammenfallen.  Kann man bei Wahrung der Proportionen des Satzspiegels mit dem Rahmen sogar noch  weit mehr »nach innen« gehen? Gibt es hierzu irgendwelche traditionellen Regeln?

Link zu diesem Kommentar
Philosophie

Besten Dank. Habe ich doch glatt übersehen! 

In diversen Büchern gibt es zwar Abbildungen von mit solchen Rahmen gestalteter Seiten (etwa in McLeans Tschichold). Leider sagen diese Titelseiten nichts über deren Relation zum Satzspiegel aus.

Gibt es diesbezüglich tradierte Regeln?

Link zu diesem Kommentar
Philosophie
vor 7 Minuten schrieb Phoibos:

 

Besten Dank. Habe ich schon gesehen. Historicism ist leider das falsche Jahrtausend. 

Link zu diesem Kommentar
Philosophie

Habe mich wohl etwas dumm ausgedrückt.

Der Waldenfont-Link führt ja zu einer höchst vergnüglichen Seite, die  ich mir genauer anschauen werde, sobald ich dazu Zeit finde. Da möchte man doch gleich über Vampire oder :bandit: schreiben. 

  • Gefällt 1
  • ich liebe es 1
Link zu diesem Kommentar
vor 3 Stunden schrieb Philosophie:

Gibt es diesbezüglich tradierte Regeln?

Nicht, dass ich wüsste. Technisch gehört ein Rahmen natürlich zum Satz und damit zum Satzspiegel. Das macht optisch und (druck-)technisch Sinn. Wobei man sich auch schon wieder streiten könnte, was genau eigentlich zum Satzspiegel gehört. Ich würde den Rahmen also maximal an den Außengrenzen des Satzspiegels erwarten. Aber ansonsten hat man da natürlich großen gestalterischen Spielraum. 

  • Gefällt 2
Link zu diesem Kommentar
Philosophie
vor 3 Stunden schrieb Ralf Herrmann:

Für das Schriftmuster der Pavillon-Gotisch hatte ich auch eine Mäander-Einfassung erstellt. 

 

Ich hänge die OTF einfach mal an. Die Zeichen liegen auf den Kleinbuchstaben a bis n. Es gibt vier Ecken und jeweils zwei Elemente für die Verbindung oben/unten/links/rechts. 

 

Bin freudigst überrascht! Herzlichen Dank! Wenn ich darf, werde ich versuchen, damit eine Titelseite zu gestalten und bei Erfolg das Ergebnis hier der fachkundigen Kritik zu unterwerfen. 

Link zu diesem Kommentar
Philosophie
Am 21.9.2022 um 13:47 schrieb Oliver Weiß:

Ich habe alle möglichen Einfassungen im Programm aber leider nichts mäanderndes.

Danke für den Hinweis. Beim Betrachten der Art-Nouveau-Rahmen habe ich unweigerlich daran gedacht, wie viel ansprechender (wenn auch etwas historisierend-verspielt) man damit etwa die Titelseiten der meisten Ausgaben von Toulmins und Janiks Büchern über das Wien des Fin de Siècle hätte gestalten können. Stattdessen bekommt man solches vorgesetzt (allerlei typographische Sauereien inklusive):WWr.jpg.af2fb85ac6350eec42336e80bbdf1bba.jpg

  • schockiert 1
Link zu diesem Kommentar
Philosophie
Am 21.9.2022 um 13:28 schrieb Carlito Palm:

Danke, bin schon darauf aufmerksam gemacht worden. 


 

Zitat

 

Agood designer finds an elegant way to put everything you need on a page.
A great designer convinces you half that shit is unnecessary. (mike monteiro)

This sounds like an exhortation. And a rather interesting one too. But, then, what is life, what is design, whittled down to the bare necessities?

  • Gefällt 1
Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Unsere Partner

Mit über 130.000 Fonts der größte Schriften-Shop im Internet.
Schriftlizenzierung, einfach gemacht.
Hier beginnt deine kreative Reise.
Curated Quality Fonts from I Love Typography
Great Design Assets Just Got Affordable
FDI Type Foundry besuchen
Beliebte Typografie-Einsteiger-Bücher gibt es vom Verlag Hermann Schmidt Mainz.
×
×
  • Neu erstellen...

🍪 Hinweis:

Wir benutzen funktionale Cookies.