Jump to content

Font-Wiki:
Deutsche Anzeigenschrift von Rudolf Koch

Daten zur Schrift

Rudolf Koch

Foundry: D. Stempel

erschienen: 1923

Vertrieb: Kommerziell

Art: N/A

Formprinzip: Gebrochene Schrift

Schriftbewertung

Stimmen: 1

Stichwörter

Beitragsbewertung

Im Jahr 1919 gab es Gespräche zwischen dem Ullstein-Verlag und Rudolf Koch zur Schaffung einer zeitgemäßen und gut leserlichen Frakturschrift für die Vossische Zeitung. Es konnte dabei jedoch keine Einigkeit erzielt werden. Die Entwürfe wurden später im Auftrag der D. Stempel AG vervollkommnet und erschienen dort 1923 als Deutsche Anzeigenschrift in breit, schmal und eng. 1934 wurde noch einmal eine schmalhalbfette Garnitur nachgelegt und die Familie um zwei Garnituren für Mengentexte erweitert, die separat unter dem Namen Deutsche Werkschrift erschienen. 

Digitalisierungen gibt es von RMU Fonts, Delbanco-Frakturschriften und Gerhard Helzel. 

Download-Links für die Deutsche Anzeigenschrift

Statistik/Quellen

Aufrufe: 628

Ralf Herrmann Von Ralf Herrmann

Rudolf Koch der Schreiber, Georg Haupt, 1936, Gesellschaft der Bibliophilen Weimar

Zugehörige Fonts

Fontlisten mit dieser Schrift

bearbeitet von Ralf Herrmann





<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung