Jump to content
Typografie.info

Font-Wiki:
JAF Lapture von Tim Ahrens

Daten zur Schrift

Tim Ahrens

Foundry: Just Another Foundry

erschienen: 2005

Vertrieb: Kommerziell

Art: serif

Formprinzip: Antiqua humanistisch

Schrifmuster aufrufen (extern)

Schriftbewertung

Stimmen: 2

Stichwörter

Beitragsbewertung

Lapture ist eine Neuinterpretation von Albert Kaprs Schrift »Leipziger Antiqua«, die ab 1971 bei Typoart erschienen war. Der Name »Lapture« erinnert in seiner englischen Aussprache an die mundartlich-sächsische Aussprache von »Leipziger«.

Der Neuentwurf von Tim Ahrens bleibt der Leipziger Antiqua in ihrem Original-Charakter treu, optimiert aber viele Details und erweitert so das mögliche Einsatzspektrum. Die sechs Grundschnitte (3 Strichstärken, aufrecht und kursiv) sind bei der Lapture in 4 optischen Größen ausgearbeitet. Außerdem gibt es Kapitälchen, 4 Ziffernsets, Bruchziffern und hoch- und tiefgestellte Ziffern.

Download-Links für die JAF Lapture

Download von justanotherfoundry.com

Statistik/Quellen

Aufrufe: 2241

Ralf Herrmann Von Ralf Herrmann

Versionen


Fontlisten mit dieser Schrift

Erfrischende Serifenschriften für Bücher und E-Books Scharf geschnitten Optische Größen bei humanistischen Schriftfamilien

bearbeitet von Ralf Herrmann


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  



Elfen-Fraktur – eine außergewöhnliche Schnurzug-Fraktur
Elfen-Fraktur – eine außergewöhnliche Schnurzug-Fraktur
Elfen-Fraktur – eine außergewöhnliche Schnurzug-Fraktur
Elfen-Fraktur – eine außergewöhnliche Schnurzug-Fraktur
Elfen-Fraktur – eine außergewöhnliche Schnurzug-Fraktur
Elfen-Fraktur – eine außergewöhnliche Schnurzug-Fraktur
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung