Jump to content
Unsere freundliche Community freut sich auf deine Fragen …

Font-Wiki: OCR-A

Daten zur Schrift

erschienen: 1966

Vertrieb: Kommerziell

Art: sans

Formprinzip: Antiqua geometrisch

Schriftbewertung

Stimmen: 1

Stichwörter

Die OCR-A wurde in den 1960er-Jahren entwickelt. Sie sollte sowohl für Menschen als auch für Maschinen (OCR → Optical Character Recognition) lesbar sein. Für die Gestaltung der Schrift existiert eine DIN-Norm (DIN 66008) sowie eine ISO-Norm (ISO 1073-1:1976).

Die Schrifterkennungstechnologien sind inzwischen deutlich verbessert worden, sodass ein Einsatz der OCR-A aus technischer Sicht kaum noch nötig ist. Dennoch wird die Schrift weiterhin eingesetzt, insbesondere auf Formularen und Scheckkarten, aber auch als Display-Schrift im Grafikdesign.

ccs-1-0-58281800-1380782433.png

 

Die OCR-Schrift verfügt auch über Spezialzeichen, die als Steuerzeichen beim Maschinenlesen verwendet werden können.

  • OCR Hook (U+2440)
  • OCR Chair (U+2441)
  • OCR Fork (U+2442)

Diese Zeichen wurden später im Unicode-Bereich Optical Character Recognition kodiert.

Links für die OCR-A

Statistik/Quellen

Aufrufe: 8923

Angelegt:

Beteiligte Mitglieder:

Ralf Herrmann Dieter Stockert

Zugehörige Fonts

Fontlisten mit dieser Schrift






Unsere Partner

Mit über 130.000 Fonts der größte Schriften-Shop im Internet.
FDI Type Foundry besuchen
Hier beginnt deine kreative Reise.
Entdecke hunderte Font-Sonderangebote.
  • Letzte Bearbeitungen

  • Inhalte mit gleichen Stichwörtern

    • Karl Berchter
      0
    • R::bert
      0
    • RobertMichael
      0
    • R::bert
      0
    • Ralf Herrmann
      0
  • Details zum Erstellen von Font-Wiki-Einträgen gibt es in diesem FAQ-Artikel

US-Import für Typografie.info. Jetzt bei uns bestellen.
×
×
  • Neu erstellen...

🍪 Hinweis:

Wir benutzen funktionale Cookies.