Jump to content

Bindestrich oder Gedankenstrich

Empfohlene Beiträge

Milaya

Hallo, vielleicht könnt Ihr mir ja helfen. Wenn man die Adresse angibt;

Bsp: D-87878xxxxx

Welcher Strich kommt zwischen D und der PLZ? Ist es halbgeviert oder ist es der Divis. Zusätzlich würde ich gerne wissen, ob Leerzeichen zwischen dem Bindestrich benutzt werden.

Danke!

Link zu diesem Kommentar
Gast

In Österreich hat die Post schon vor einigen Jahren die Adressierungsrichtlinien geändert: zwischen Länderkürzel und Postleitzahl sollte genau ein Leerzeichen stehen, kein Bindestrich oder sonstwas. Beispiel: "A 1010 Wien", nicht "A-1010 Wien".

Seit Neuestem ist das Länderkürzel aber anscheinend total out und soll gar nicht mehr verwendet werden.

Keine Ahnung, wie das in Deutschland ist, aber es würde mich wundern wenn man das in Österreich ganz im Alleingang beschlossen hätte.

Link zu diesem Kommentar
Gast

So, jetzt hab ich doch nachgeschaut, wie das in Deutschland ist:

Verwenden Sie bitte keine Länderkürzel mehr. Aufgrund der Vielzahl verschiedener Länderkennzeichen kann die Gefahr einer Verwechslung und nachfolgenden Laufzeitverzögerung nicht vollständig ausgeschlossen werden. Außerdem war die Verwendung von Länderkürzeln bisher auf nur vierundzwanzig, fast ausschließlich europäische Länder beschränkt. Einige ausländische Postunternehmen (z.B. die Niederlande und Großbritannien) haben sich ausdrücklich gegen die Verwendung solcher Länderkürzel vor den Postleitzahlen für ihr Land ausgesprochen.

http://www.deutschepost.de/dpag?check=y ... lFile=5750

Link zu diesem Kommentar
  • 3 Monate später...
Stenograf
Hallo, vielleicht könnt Ihr mir ja helfen. Wenn man die Adresse angibt;

Bsp: D-87878xxxxx

Welcher Strich kommt zwischen D und der PLZ? Ist es halbgeviert oder ist es der Divis. Zusätzlich würde ich gerne wissen, ob Leerzeichen zwischen dem Bindestrich benutzt werden.

Danke!

Klare Antwort: FRÜHER (bis zur vorletzten Novellierung der DIN 5008 im Mai 2001) schrieb man einmal:

D - 87878 Typinien

Übrigens: Das war kein (Ergänzungs-)Bindestrich, sondern ein (langer!) "Halbgeviertstrich"= Gedankenstrich bzw. Mittestrich, weshalb Leerzeichen voran- und nachgestellt waren.

Das ist aber längst überholt. Nach der aktuellen DIN 5008 (Schreib- und Gestaltungsregeln für die Textverarbeitung, herausgegeben vom Deutschen Institut für Normung) gibt es die Voranstellung von Länderkurzzeichen überhaupt nicht mehr. Die Länderbezeichnung ist in einer nachfolgenden Zeile ausgeschrieben darzustellen.

Und: So weit kommt es noch, dass ein Privatunternehmen wie die Post AG (s. o.) über unsere Anschriftenregeln bestimmt. Es mag Microsoft in den USA gelingen, sich über Rechtschreibung und Normen zu erheben, aber ich hoffe, so weit sind wir noch nicht.

Frohes Adressieren, viel Spaß!

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

🍪 Hinweis:

Wir benutzen funktionale Cookies.